Fernreise mit 1,5 Jährigen Twins

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von toffiee 14.02.11 - 12:18 Uhr

Hallöchen,

sagt mal, hat einer von euch das in dem Alter schon gewagt??? Und wie waren eure Erfahrungen damit?

Liebe Grüße

toffiee

Beitrag von rainbowbrite81 14.02.11 - 12:30 Uhr

Interessantes Thema.
Das würde mich auch mal interessieren.
Wir fliegen im Juni mit unserer Tochter in die USA.
Sind insgesamt 12 Std Flugzeit. Emily ist dann 18 Monate.

Gruß
rainbow#winke

Beitrag von schmackebacke 14.02.11 - 13:54 Uhr

Da ich nicht weiß ob du die anderen Beiträge liest: bucht euch wenn möglich ein Bassinet.
Ist je nach Airline im Voraus möglich. Macht die ganze Sache einfacher!

Beitrag von fraukilie 14.02.11 - 12:36 Uhr

Also meine Beiden sind ja bereits 2,5 Jahre alt und wir überlegen, dieses Jahr zum ersten mal wegzufliegen. Allerdings wollen wir nicht so weit weg (Spanien o.ä.)
Als unsere knapp 1 Jahr alt waren haben wir innerdeutsch Urlaub an der Ostsee gemacht. Allerdings waren/sind meine Mäuse immer an erster Stelle, wenn es um die Verteilung von diversen Infekten geht und Justus hat zudem noch einenBlasen-Nieren-Reflux, der zu der Zeit noch echt problematisch war.
Daher haben wir uns das nicht getraut.
Aber wenn sie fit gewesen wären, wären wir wahrscheinlich auch schon geflogen!
Allerdings weiß ich nicht, ob wir schon Langstrecke geflogen wären.

Viele Grüße vom Fraukilie mit Justus & Quentin, die gerade mit dem Sandmann Tee trinken! ;-)

Beitrag von maximama22 14.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo,

wir sind zwar noch nie mit Kindern länger als 2 Stunden geflogen aber ich würde es mir zutrauen auch schon mit unserer Tochter (22 Mon).
Eine Freundin ist mit ihrem Sohn in die USA geflogen als er 11 mon alt war und er hat alles gut überstanden.

Ich würde auf jedenfall in ein Land das gute hygienische Bedingungen erfüllt.
Wo solls denn hingehn?

Gruß
Marina

Beitrag von toffiee 14.02.11 - 20:15 Uhr

Sind uns noch nicht so sicher. Schwanken noch zwischen Bahamas o. Malediven (hab noch Bedenken wegen der Zeitverschiebung) oder kenia o. Mauritius

Mal gucken.

Beitrag von andrea761 14.02.11 - 13:21 Uhr

Wir waren letztes Jahr auf den Malediven mit Baby (5Mon. damals) und wir waren (10Std.Flug + 1Std Wasserflugzeug) insgesamt 14Std. unterwegs und es war gar kein Problem. Auf unserem Flug waren sowohl Hin und Zurück einige Kleinkinder verschiedenen Alters dabei und alle waren entspannt und haben viel geschlafen.
Bald steht unsere nächste Fernreise an und Lia wird dann 17Monate alt sein...Ich bin gespannt, aber denke nicht, dass es Probleme geben wird-gut ich habe auch keine Zwillinge, aber wenn die Eltern entspannt sind, dann sind es die Kinder auch.
Ich wünsche euch einen tollen und erholsamen Urlaub.
lg

Beitrag von toffiee 14.02.11 - 20:17 Uhr

und wie eure Maus die zeitverschiebung gemeistert?

Beitrag von andrea761 18.02.11 - 13:12 Uhr

Die Zeitverschiebung war absolut kein Problem für sie, da sie zu dem Zeitpunkt ja eh noch viel geschlafen hat und es auch nur 2Std. (glaub ich) waren.
lg

Beitrag von schmackebacke 14.02.11 - 13:29 Uhr

Ich bin mit meiner Maus das erste Mal geflogen als sie 6 Monate alt war - 3 Std Flug. 7 Monate war sie auf dem Rückflug. War beides kein Problem.

Als sie 9 Monate alt war, sind wir mit ihr in die USA und nach Canada. Sie hat ein Bassinet zur Verfügung bekommen - was ihr mitbuchen solltet wenn es ein Nachtflug wird - und hat darin auf dem Hinweg geratzt. Zurück - da war sie dann schon 10 Monate - hat sie eher drin gesessen und das ganze Flugzeug unterhalten, weil sie von da alles sehen konnte.

Als sie 11 Monate war wieder ein innereuropäischer Flug und mit 12 Monaten von dort wieder zurück. Sie stand meist auf meinem Schoß und fand es toll, dass sie dem Passagier auf dem Vordersitz in die Haare ziehen konnte. Ich musste mega aufpassen, dass sie ihr Vorhaben nicht realisierte, sie hatte aber einen Riesenspaß.

Nun haben wir ausgesetzt und in ein paar Wochen geht es wieder los. Jetzt kann sie laufen und ich bin gespannt ob sie einfach so sitzen bleibt während des FLuges ... glaube kaum!

Wir hatten nicht ein einziges Mal Probleme beim Start oder den Landungen. Stell sicher, dass du während dieser was zu trinken und/oder einen Schnuller bei hast oder irgendetwas worauf sie/er rumkauen kann.

Den Kiwa kannst du bis zum Einstieg behalten, solltest aber dennoch für die paar Meter eine Bauchtrage haben. Hat mir immer geholfen, weil man ja doch immer mehr als eine Hand braucht wenn man Ticket, Pass etc. pp. sucht.

Und das allerwichtigste ist natürlich Ablenkung in Form von Spielzeug!

Wenn du noch spezielle Fragen hast, gern auch per PN.

LG