Ich glaub der propf verabschiedet sich :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melina2003 14.02.11 - 12:30 Uhr

Oh man ,

also langsam geht mir das schwanger sein auf den Senkel.
Erst bekomme ich zu hören unsere kleine wäre zu klein / Leicht.

Dann laufe ich seit tagen mit wehen rum.
Mal mehr mal weniger , aber noch nicht so intensiv das ich meine ich müsste ins KH.
Schließlich haben wir ja für den 03.03. unseren KS Termin.

Und nu verabschiedet sich der schleimpropf.
zumindest in stücken.

Ich weiss , es kann dann immer noch lange dauern , aber ich wollte ganz gern bis zum KS aushalten und unser kind nicht zuhause bekommen :-(

Andere wären froh darüber und ich jammer , das ich ihn gern behalten hätte !!!


Wie gehts denn den anderen Märzis ?

LG

Beitrag von ladyphoenix 14.02.11 - 12:48 Uhr

hi
na und? was glaubst du denn bedeutet es, wenn du den Propf verlierst?? das heißt überhaupt nichts, also gibs auch keinen Grund zu jammern, der bildet sich auch gerne mal wieder neu #huepf
Keine Panik, alles wird gut #blume

#winke
LadyPhoenix

Beitrag von liamluca 14.02.11 - 13:09 Uhr

Huhu,

ich kann dich verstehen, mir geht es langsam auch auf die Nerven....

Das mit dem Propf hat glaub ich nicht viel zu bedeuten, jedenfalls bei mir nicht, ich war am 30.12. im Krankenhaus wegen Schmerzen und leichten Blutungen, da meinte die Ärztin nur das das vom Propf kommt den ich verloren habe und das der Mumu fingerdurchlässig wäre. Tja, und seitdem darf ich alle paar Tage (2x in der Woche) zum Arzt zur Kontrolle, und es tut sich nix, immer das gleiche.... Wenn das so weitergeht erreiche ich die 42. Woche noch!!!!!! Naja, vielleicht höre ich ja morgen mal was anderes und es hat sich seit Freitag was verändert......


Stress dich nicht so,

LG

Beitrag von heson 14.02.11 - 13:27 Uhr

Hallo!

Ja, das kenne ich. Ich bin auch total genervt. Und seit letzter Woche auch noch voll krank.
Habe am Mittwoch auch gesagt bekommen, dass die Kleine zu leicht sei. Wehe auch so vor mich hin, hoffe aber doch, dass das jetzt mal konkreter wird und es mal bald losgeht. Ach würd doch mal diese Fruchtblase platzen...

Außerdem höre ich beim Malen mit meinem kranken Sohn (5) gerade Karnevals-CD's und bin schon schwer betrübt, dass ich dieses Jahr nicht richtig mitfeiern kann #heul

Ach neee, also bei mir wird bei ET +7 eingeleitet, haben die im KKH gesagt. Aber ich hoffe mal, dass die Kleine vernünftig ist und bis dahin da ist.