Zyste? Eileiterschwangerschaft? Scheinschwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von arctichero 14.02.11 - 12:37 Uhr

Ich habe da mal eine Frage. Ich bin heute NMT + 8, SST negativ (Frühtest und normal), Mens nicht mal annähernd in Sicht. Mir ist übel und ich habe ständig ein Ziehen im rechten Unterbauch, zwischen Eierstock und Gebärmutter. Die Gebärmutter selber ist recht groß (meine Hosen gehen nicht zu!).

Hatte jemand von euch das schonmal? Mein Zyklus ist sonst sehr regelmäßig, 28 Tage. Meint ihr ich muss mir Sorgen machen? Kann das durch eine Zyste auslgelöst werden, oder eine Eileiterschwangerschaft?

Hab am Fr. Termin beim FA. Mal sehen.

LG:-(

Beitrag von sterretjie 14.02.11 - 12:58 Uhr

Wenn du NMT + 8 bist und ein negative SST hast, wurde ich zum FA gehen. Es kann eine Zyste sein oder was anderes. Nur ein Arzt besuch wird dir gewissheit geben.

Lg Shani

Beitrag von lucas2009 14.02.11 - 13:07 Uhr

Ne Zyste kann schons ein, ne ELSS würde ich auschließen da da das HCG normal ansteigt und der Test positiv sein müsste

Beitrag von arctichero 14.02.11 - 13:36 Uhr

Grummel,

hätte lieber ein Baby statt Zyste. Muss die dann immer weggemacht werden oder wie läuft das?