was passiert nun?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von moehnchen 14.02.11 - 12:43 Uhr

Hallo

ich hätte nicht gedacht hier zu posten, weil das ja "Immer den anderen" passiert...

Ich hab heute nachmittag einen Frauenarzttermin und bin etwas nervös weil ich nicht genau weiß was mich erwartet. Gemacht hab ich diesen Termin weil ich zweimal eindeutig positiv getestet hatte. Um den NMT hatte ich ganz leichte Schmierblutung (altes Blut) und da da nicht mehr draus wurde hab ich doch mal getestet und der war wie gesagt eindeutig positiv. Und zwei tage später nochmal. Da ich den FA Termin gemacht. Jetzt am Freitag (ca. ne Woche später) hatte ich ein ganz komisches Gefühl. Ich wusste, irgendwas stimmt nicht, war schon traurig und schlecht gelaunt. Und darum hab ich am Samstag noch mal getestet und der war nur mit viel Phantasie positiv. Ich war sooo traurig. Und der Test am Sonntag war dann negativ, ich bekam eine starke Blutung und starke Regelschmerzen. Also meinem Mann und mir ist schon klar und bewusst was das bedeutet. Und ich weiß das gerade soo früh noch soo viel passieren kann. Nun geh ich natürlich nacher trotzdem zum Doc. was genau kommt nun auf mich zu? Wird auf jeden fall eine AS gemacht? oder nicht, weil ich ja nun von alleine eine Blutung habe?
Bin noch ganz durcheinander. Und traurig.....
Danke für antworten...

Beitrag von sweatheart83 14.02.11 - 13:10 Uhr

Hallo, tut mir sehr leid für dich!

Ja du solltest auf jeden fall zum FA gehen....
Der wird dann schauen und wenn alles raus ist, dann brauchst du auch nicht zur AS. Sollt allerdings noch reste in der Gebärmutter sein, müsstest du sicherlich hin zur AS.

Wünsche dir viel kraft!!!

Lg sweatheart83

Beitrag von zwergelchen1 14.02.11 - 14:00 Uhr

Hallo Moehnchen,

fühl mal ganz dolle gedrückt. #liebdrueck

Nach der Geburt meiner Tochter am 28.09.2008 habe ich auch gedacht, wenn beim ersten alles gut geht, dann bei den nächsten auch. Leider wurde ich eines besseren belehrt und musste am 21.01. mein 3. und 4. Sternchen ziehen lassen. Hätte auch nie gedacht, in diesem Forum zu schreiben. Aber wie Du siehst, geht es unendlich vielen Frauen so.

Lass die Trauer ruhig raus. Das hilft. Ich weiß, es ist schwierig, wenn man ein kleines Kind an der Seite hat. Sehr schwierig. Die kleine Zwerge merken aber so oder so, dass etwas mit Mama nicht stimmt. Leider.

Was die Ausschabung betrifft, schließ ich mich meiner Vorschreiberin an. DAs kommt darauf an, ob nach der Blutung alles "sauber" ist.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft.

Alles Gute.