Nochmal Kontakt aufnehmen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von merline 14.02.11 - 13:24 Uhr

Ich hatte mich letztes Jahr (Juni) mal in einer anderen Firma beworben. Hätte ich da schon gewusst, welche Änderungen in meiner jetzigen Firma anstehen, wäre ich da ganz anders rangegangen. Naja, jedenfalls war das V-Gespräch damals echt okay, ich habe "geflunkert", ich hätte noch zwei andere Gespräche, um Zeit zu gewinnen und bin dann, soweit ich mich erinnern kann, mit den Worten gegangen: "Ich melde mich dann nochmal, wenn ich die anderen Gespräche hinter mir habe." Die Firma schien nicht uninteressiert an mir, nur bei meinem Gehaltswunsch guckten sie etwas irritiert, aber blieben positiv. Beim Gehen sagte dann auch einer der Herren sowas wie "oder wir melden uns bei Ihnen..........". Okay, gesagt, getan - ich habe mich dann gegen diese Firma entschieden, weil ich 1. ja mehr oder weniger nur mal meinen Marktwert testen wollte und 2. mein jetziger immer-noch-Arbeitgeber mir dann doch besser erschien (da wusste ich ja noch nicht, was hier noch alles passieren wird). Und ich habe blöderweise mich NICHT mehr da gemeldet, weil ich dann irgendwie immer im Kopf hatte, dass DIE sich melden wollten, wenn sie mich haben wollen. Und dann hätte ich halt nein gesagt. Aber von denen kam gar nix, auch keine Unterlagen zurück. Also ist das Ganze mehr oder weniger im Sande verlaufen.
Nun ist die Situation in meiner jetzigen Firma nicht mehr so dolle, wir müssen umziehen (40 km entfernt) und am Wochenende stand eine Suchanzeige der besagten anderen Firma in der Zeitung. Aber da kann ich mich doch jetzt unmöglich nochmal melden nach dem Abgang letztes Jahr, oder? Und wenn ja, wie? #kratz Mit welchen Argumenten? So blöde habe ich mich aber auch noch nie verhalten, echt nicht. Hing wohl damit zusammen, dass ich ja nicht WIRKLICH was neues brauchte #augen Seitdem hier bei uns alles drunter und drüber geht, habe ich oft an letztes Jahr zurück gedacht "hätte ich vielleicht mal besser doch..........." Blöde Situation! :-[ Mein Arbeitsplatz hier ist immer noch sicher, aber halt nicht gerade unter "traumhaften Bedigungen".........



Beitrag von windsbraut69 14.02.11 - 13:46 Uhr

Ich denke, wenn die Firma Dich hätte haben wollen, hätten sie sich schon gemeldet.
Andererseits hast Du ja nichts zu verlieren...

Gruß,

W

Beitrag von bruchetta 14.02.11 - 14:16 Uhr

Ich würde mich noch einmal bewerben.

Mehr als ein NEIN kann ja nicht kommen!

Beitrag von fuxx 14.02.11 - 14:17 Uhr

ich würde auf jeden Fall dort anrufen und mich wieder ins Gedächtnis zurück bringen.
Ich habe mich damals auch 2x bei der gleichen Firma beworben (zwar hatten die MICH in erster Instanz abgelehnt) - zwar auf eine etwas andere Stelle - aber der Chef hat sich gefreut, dass ich es nochmal versucht habe. Und geklappt hat es dann auch.