An alle mit Schwangerschaftsdiabetes :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coraana83 14.02.11 - 13:58 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Seit fast einer Woche weiß ich jetzt, dass ich eine Schwangerschaftsdiabetes bekommen habe#schmoll.

Wir versuchen nun noch ohne Insulin (mit einer Ernährungsumstellung) klar zu kommen.
Tagsüber klappt es eigentlich immer mit einem Wert unter 140 (eine Stunde nach dem Essen gemessen). Da Morgens mein Nüchternwert schon 100 ist, war ich die ersten Tage, mit Vollkornbrot, immer drüber.
Jetzt frühstücke ich seit 3 Tagen 100g Quark oder Hüttenkäse mit TK- Erdbeeren oder einem halben Apfel.
Das ist zwar echt wenig, aber der Wert passt so#schwitz.

Habt ihr mal einen Tagesplan für mich, was ihr so esst?

Hier mal meiner - bin da im Moment echt ein bißl überfordert#heul.

Frühstück:
100g Hüttenkäse und ein halber Apfel

Snack:
1/2 Vollkornbrot mit Margarine und einer 1/2 Scheibe Käse

Mittagessen: (heute Suppe)

Snack:
150ml Milch mit Obst als Milchshake

Abendessen: ???

Snack: rohes Gemüse

Ihr seht, ich bin da noch echt ziemlich einfallslos - versuche einfach alle zwei Stunden eine Kleinigkeit zu essen;-).

Wie macht ihr das denn?
Darf ich z.B. Quark mit einem Tl Diät-Marmelade süßen?
Mit was süßt ihr oder esst ihr alles so?
Sind Gewürze z.B. Zimt in Ordnung?
Nascht ihr täglich eine Kleinigkeit? Zu den Hauptmahlzeiten oder eher zwischendurch?
Wie oft müsst ihr täglich messen?

#winkeDanke, für eure Hilfe

LG Corina mit Fynn-Louis#niko07 und #ei Jonathan 30 SSW

Beitrag von sandrinchen85 14.02.11 - 14:04 Uhr

hey,

ganz ehrlich: respekt!!
ich hab das niiiie so hingekriegt :(
bist du wirklich satt bei dem was du da isst???

ich hab noch keinen genauen plan wieder(hatte einen bei stella,aber das hat auch nichts gebracht),aber messen muss ich schon.(7mal am tag)

du musst gucken was deinen bz in die höhe treibt...davon abhängig kannst du dann natürlich auch mal naschen oder so.musst halt schauen ob das mit deinem bz geht.
bei mir war es zumindest in meiner ersten ss so,dass ich ne ganze tafel schoki essen konnte,da ist mit meinem bz nix passiert,aber wenn ich mittags nudeln oder reis oder kartoffeln gegessen hab,dann wars vorbei :(
also süßes hat mir nix gemacht,aber die kohlenhydrate(also das,was satt macht :( )

ach so:mein nüchternwert morgens war auch zu hoch...aber erst zum ende über 100...da musste ich dann abends insulin spritzen,dann gings gut.
lg und alles gute

sandra

Beitrag von sephora 14.02.11 - 14:16 Uhr

Woo, das ist aber wenig!
Hast du denn überhaupt keine richtige Hauptmahlzeit? Ich meine halt ne richtige warme mahlzeit. Denn wenn nicht, hört sich das wirklich sehr wenig an...

Beitrag von novemberkruemel 14.02.11 - 14:19 Uhr

Also ich kämpfe gerade auch mit meiner Ernährung, allerdings kann ich Kohlehydrate gut vertragen. Bei mir ist der Nüchternwert das Problem. Meine Ärztin hat gesagt, sobald der Wert regelmäßig über 100 ist, muss ich Insulin spritzen. Nun, was soll ich sagen: letzte Woche lag er so bei 94-98 und heute früh: 102... denke zum Ende der Woche werde ich mir wohl mein Insulin abholen können.

LG
Novemberkruemel

Beitrag von borstie2000 14.02.11 - 15:13 Uhr

Das klingt nach einer max-1000 Kalorien-Diät.

Finde ich persönlich viel zu wenig.

Ich habe auch einen leichten Diabetes. Nach dem GTT war zwar alles in Ordnung, aber mein Langzeitzuckerwert (HbA1C) ist grenzwertig (5,7).

Deshalb muss ich auch aufpassen, was ich esse, v.a.bei den Kohlehyraten. Ich muss gott sei Dank nicht so streng aufpassen wie Du, aber Du isst eindeutig zu wenig.

Mach Dir doch mal Abends ein großes Steak und viel Salat dazu.

Ich esse morgens Quark (aber 400 gramm!!) mit Süßstoff und bisserl Apfel und 2 Esslöffel Vollkornflocken.

Snack: Buttermilch und Rohgemüse (Paprika, Karotten, Salatgurken)

Mittags: was Gscheits's :-) Fleisch mit Salat oder Gemüse oder wenig Vollkornnudeln oder Wildreis

Snack: 1 Apfel und Nüsse

Abends: je nach Hunger: Salat mit Putenfleisch oder Räuchertofu

Nachts: NaturJoghurt mit 1 TL Vollkornflocken


Vermutlich hast Du mit der bisherigen Ernährungsweise eher abgenommen, oder ? Das wäre ein Zeichen, daß Du zu wenig Nährstoffe zu Dir nimmst.

Liebe Grüße

Borstie

Beitrag von coraana83 14.02.11 - 17:42 Uhr

DANKE euch allen#winke.

Habe die ersten Tage erst mal 1 kg abgenommen - mittlerweile ist es wieder drauf.

Hab auch immer mal wieder richtig Hunger, aber ich weiß einfach nicht, was ich wirklich essen darf. Will auch nicht auf die Kosten meines Baby`s da so viel testen#schwitz.

Ach Mensch, ist doch Mist! Da ist man schon mal schwanger und darf trotzdem nicht essen, was man will;-).

LG Corina