Fernseherstandort?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hella10 14.02.11 - 14:09 Uhr

Hallo,
ich komme mal kurz aus dem Baby-Forum zu Euch gehuscht, weil ich eine Frage habe. Wir renovieren gerade und räumen um. Nun frage ich mich, wo der Fernseher am sichersten stehen würde? Mein Zwerg ist vier Monate alt, in absehbarer Zeit wird ja dann anfangen, sich überall hochzuziehen. Ich habe Angst, dass ihm dann irgendwann mal der Fernseher entgegenkommt. Ich hatte ihn bisher auf einem Rollschrank. Aber da rollt ja gleich das ganze Teil mit, wenn der Kleine sich dranhängt. Und je tiefer der Fernseher steht, um so wahrscheinlicher hält er sich dann vielleicht direkt am ganzen Gerät fest, oder? Aber den Fernseher auf einen hohen Schrank zu stellen finde ich auch nicht so ideal, sollte das Teil umfallen, dann wird der Zwerg ja wirklich direkt erschlagen. Hm, ich bin da total unerfahren, vielleicht mache ich mir auch unnötig Sorgen und das wird alles gar nicht so kompliziert? Berichtet mal, wie macht Ihr das?
LG, Hella

Beitrag von sako2000 14.02.11 - 14:15 Uhr

hallo,

wir haben unseren fernseher in kniehoehe, auf einem sideboard, allerdings ist das fest und kann nciht verschoben werden. es ist ein flat, ich hatte ein angst, dass meine tochter ihn umkippt. sie reisst wirklich fast alles runter, ist jetzt 15 monate, allerdings ist der tv bis uns tagsueber IMMER aus.
dh. dass der tv gar nicht das objekt der begierde ist, fuer sie eben nur ein grosses teil... voellig uninteressant.

es kommt also immer drauf an, ob ihr am tag dann kein tv guckt oder eben doch. wenn ja, wuerde ich den tv ausser reichweite des kindes aufstellen, am besten an die wand bohren, wenn es ein flat ist.
sollte der tv tagsueber aus sein, ist es auch ok, wenn das kind ihn erreichen kann. da dort keine bilder flimmern, ist das interesse eh minimal...

lg, claudia

Beitrag von hella10 14.02.11 - 14:23 Uhr

Danke für Deine Antwort. Also der Fernseher ist bei uns tagsüber immer aus. Wir hatten sogar eine Weile gar keinen, aber hin und wieder ist es abends dann ja doch ganz gemütlich. Wir haben keinen Flat, sondern so einen riesigen (alten) Röhrenfernseher. Vielleicht kippt der auch gar nicht so leicht? Oh weh, jetzt wo ich mich hier so umschaue, kann denn ein Bücherregal kippen, wenn es nicht an der Wand festgeschraubt ist?
LG, Hella

Beitrag von sako2000 14.02.11 - 14:26 Uhr

ja, ein buecherregal kippt, das ist gefaehrlich!

ihr muesst alle regale FEST an die wand schrauben, esdarf nix kippen.

am besten du krabbelst mal auf allen vieren durch eure wohnung und ziehst dich (geistig) mal ueberall hoch.
so habe ich es gemacht. es ist zwar komisch aus, aber aus der perspektive sieht man viele sachen klarer.

lg, claudia

Beitrag von hella10 14.02.11 - 14:34 Uhr

Ja, das werde ich mal machen, zum Glück habe ich noch ein paar Monate Zeit. Aber das geht dann doch wahrscheinlich immer alles schneller, als man so denkt. Er ist jetzt schon ein ganz wilder Turner.
Habt Ihr denn sämtliche Räume gesichert, oder einige Räume speziell, in denen sich das Kind häufig aufhält?

Beitrag von littleblackangel 14.02.11 - 14:21 Uhr

Hallo!

Bei uns steht er nicht, er hängt!

Bei meinen Schwiegereltern nebenan hängt einer in der Küche an der Wand und im Wohnzimmer steht er auf einem höheren Sideboard. An die anderen Fernsehr kommen die Kinder ohne Aufsicht garnicht dran, weil sie in der anderen Etage stehen, bzw. in verschlossenen Räumen stehen.

Gibt es bei euch die Möglichkeit den Fernseher zu befestigen? Nicht, das der hinterher auf deinem Kind liegt oder ähnliches...hab das vor kurzem erst wieder hier im Forum gelesen, schreckliche Vorstellung, was da alles passieren kann!

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von lexa8102 14.02.11 - 16:27 Uhr

Hallo,

wir haben den Fernseher in der Anbauwand - also ungefähr Brusthöhe (von mir).

Wegen umfallen ist es wohl weniger, aber ständig ein- und ausschalten wird ja dann viel interessanter sein. ;-)

Viele Grüße,
Lexa