Turnverein mit 4!?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sweetangel07 14.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo:-D

Ich lese immer mal wieder, dass einige Kids in diverse Vereine gehen.
Da meine Tochter (wird im März 4) unheimlich gerne Sport macht, ob im Kiga oder daheim, hatte ich mir gedacht sie bei einem Turnverein anzumelden.
Natürlich schnuppern wir erstmal rein, um zu sehen ob ihr das gefällt.

Meine Frage nun: Ab wann habt ihr eure Kids bei solchen Vereinen angemeldet, also mit welchem Alter?
Macht ihnen dass Spaß?
Und wie lange haben sie dass ganze durchgehalten?
Was wird denn in so einem Turnverein überhaupt gemacht?

Danke fürs Lesen

LG

Beitrag von rmwib 14.02.11 - 14:46 Uhr

HUHU

wir gehen zum Kinderturnen seit der Kurze 1 3/4 ist, seitdem ist er natürlich auch Vereinsmitglied.
Bei uns ist es so, dass bis 3 die Eltern mitgehen, also Eltern-Kind-Turnen und so ab 3 ca. liefert man die Kinder dann alleine da ab ;-)

Im Moment ist das alles noch recht frei, die machen eine kleine Erwärmung, haben dann da einen Parcour zum Klettern, Trampolin, Balancieren etc., den sie unter 3 quasi nutzen können wie sie mögen.

Ab 3 ist es dann angeleitet, sie machen bestimmte Übungen, in der Reihenfolge der Kinder, die Kinder müssen warten, bis sie dran sind usw.- also dann schon ein wenig "sportvereinsmäßiger" ;-)

GLG

Beitrag von bine3002 14.02.11 - 14:47 Uhr

Meine Tochter ist im Juli 2010 4 geworden und hat kurz vorher den Wunsch geäußert zum Ballett gehen zu wollen. Das kam daher, dass viele ihrer Kindergartenmädels auch dorthin gingen und im Kindergarten immer Ballett gespielt haben. Wir sind dann schnuppern gegangen und sie war sofort mit viel Spaß dabei. Nach der ersten Schnupperstunde haben wir sie angemeldet, weil man sehen konnte, wieviel Spaß ihr das macht. Ich hatte ihr vorher natürlich erklärt, dass sie das dann erstmal ne Weile machen muss, es Geld kostet usw. Es kam dann nochmal ein kleiner Einbruch, weil sie erstmal Vertrauen zur Ballettlehrerin aufbauen musste, aber das ging recht schnell vorbei. Jetzt ist sie mit sehr viel Spaß bei der Sache.

Außerdem geht sie noch zum Rollkunstlauf. Das kam so, dass wir im Sommer mal eine Aufführung auf einem Stadtfest gesehen hatten, die ihr super gefallen hat. Als sie dann etwa 3 Monaten später ihre eigenen Rollschuhe (die schon ziemlich lange rumlagen) rauskramte und diese Aufführung plötzlich nachspielte, kamen wir auf die Idee, mal mit ihr zum Rollschuhclub schnuppern zu gehen. Eigentlich deswegen weil sie hier zu Hause kaum fahren kann (Innenstadt und doofes Pflaster). Auch das gefiel ihr gut und weil die Mitgliedschaft so günstig ist (für die ganze Familie 10 Euro im Monat), meldeten wir uns alle an. Der Sport gefällt ihr auch, aber leider hat sie auch hier noch einige Vertrauensprobleme, mit denen wir aktuell noch zu "kämpfen" haben. D.h. sie weint während des Trainings manchmal ganz plötzlich, will dann aber auch nicht nach Hause #kratz

Na ja und im Turnverein wird man wohl turnen... also Boden- und Geräteturnen. Dann gibt es auch noch Kinderturnen, das ist dann eher ein Parcours, den die Kinder frei bewältigen können, also ohne Anweisung eines Trainers.

Ich würde einfach mal schnuppern gehen, mich aber auch nach anderen Angeboten umsehen wie z. B. Kinderzirkus, Eislaufen, Rollschuhlaufen, Tanzen usw. Lass deine Tochter erstmal schauen, was es so gibt.

Beitrag von purzelbaum500 14.02.11 - 15:57 Uhr

Hallo,

unsere Tochter (4,5J.) geht zum Turnen seit sie 18 Monate ist.
Bis zum 4.Geb. ist es mit den Mama´s und ab 4 wechseln die Kinder in die "große" Gruppe und turnen allein.
Dort sind Kinder zwischen 4 und 6.

Unsere Tochter hat sehr viel Spass und ich möchte es nicht missen.
Was sie dort machen?

-balancieren
-klettern
-Vorwärtsrollen, Rückwärtsrolle
-Rollbrett/Pedalo fahren
-Laufspiele

und und und


LG,
Purzel

Beitrag von killerameise 14.02.11 - 16:29 Uhr

Also angemeldet sind unsere Kinder im Verein schon quasi seit Geburt an. Wir zahlen einen Familienbeitrag, somit können wir alle aus der Familie sämtliche Angebote im Verein nutzen. Mit etwas mehr wie 1 Jahr war ich mit unseren Kindern beim Mutter-Kind-Turnen. Danach gings dann in die Gruppe 3-5 Jährige (dort bleiben sie dann alleine) und meine Große ist mittlerweile bei den 6-9 jährigen und spielt obendrein noch Handball hier im Verein und unser Sohnemann (jetzt 4 1/2) ist neben dem Kinderturnen auch in der Bambini-Fussballmannschaft!

Beitrag von engelchen28 14.02.11 - 16:41 Uhr

hallo!
beide kinder sind im sportverein, seit sie 1 jahr alt sind. erst sind wir zum mutter-kind-turnen gegangen, die große macht inzwischen kunstturnen und die kleine geht zum kindertanzen.
lg
julia

Beitrag von zahnweh 14.02.11 - 17:13 Uhr

Hallo,

meine 3,5 Jahre geht seit kurzem ins Mini-Judo (mehr Kinderturnen) und sie ist begeistert.

Kinderturnen haben wir uns mehrere angeschaut. Eines war toll aber zu weit weg. Das andere war schnell ausgebucht und ist auch viel zu voll und viel zu laut.

je nach Trainer werden Parcours aufgebaut. Manche mit Geräten, manche machen überwiegend Spiele. Auf einem Bein Hüpfen oder was mit Bällen...

Wie lange sie durchhält weiß ich nicht.
Mir ist wichtig, dass sie (vor allem später) bis zur bezahlten Zeit bleibt. Beim Mini-Judo 15 Mal. Bei Vereinen mit halbjahresfristen eben das halbe Jahr oder das Ganze. (es sei denn man kann innerhalb des Vereins in andere Sportarten wechseln).

Beitrag von ida-calotta 14.02.11 - 17:14 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wird im Sommer 4, sie geht jetzt ungefähr seit einem 3/4 Jahr zum turnen, davor waren wir in einer Kindermusikgruppe. Jetzt will sie auch noch reiten,Ballett und tanzen lernen. Mal sehen was wir noch dazu nehmen.

Lg Ida

Beitrag von lagefrau78 14.02.11 - 17:24 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wird bald 5 und ist im Sportverein, seit er 20 Monate alt war. Bei uns ist das so geregelt, dass man beim Kinderturnen 2 Probetermine hat und sich danach anmeldet oder eben nicht. Dann kann man aber auch diverse andere Kurse besuchen.

Mit den Kosten ruiniert man sich nun wirklich nicht - wir zahlen für mich und den Kleinen zusammen 15 Euro im Monat; letztes Jahr war er noch beitragsfrei, da zahlten wir 8 Euro/M.

Er profitiert schon davon. Er geht inzwischen in die 3. Gruppe beim Kinderturnen (nach Alter gestaffelt) und liebt es. Wenn er mal 'rausgewachsen' ist, kann er problemlos zu einer anderen Sportart wechseln.

Ich kann eine Mitgliedschaft im Sportverein für die Kleinen nur empfehlen.

Viele Grüße!

Beitrag von sweetangel07 14.02.11 - 18:20 Uhr

Uii, danke für die vielen zahlreichen Antworten.:-)

Und vor allem, alle so ausführlich geschrieben.
Jetzt habe ich einen kleinen Einblick in verschiedene Vereine und muss sagen, mir gefallen alle recht gut.

Wir werden dann erstmal ein paar Schnupperstunden in diversen Vereinen machen ( die von euch aufgezählten) und mal schauen, welcher meiner Tochter am besten gefällt oder gar mehrere.:-)

Wenn es soweit ist, kann ich ja mal berichten, wie es ihr gefallen hat.

Besten Dank nochmal an ALLE!!!!

LG