Sohn ignoriert mich total.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von s-a-b-i-n-e 14.02.11 - 14:59 Uhr

Hallo Mädls.

Muss das jetzt mal loswerden.
Wir wohnen mit meinen Schwiegereltern zusammen. Schon seperate Häuser ab nur durch den Hausgang mit Tür getrennt.
Jetzt ist es so, wenn wir drinnen spielen ist alles super, er ist total lieb und es heist immer Mama schau, Mama da usw.
Gehen wir aber dann mal raus und Oma ist auch draußen, dann interessiere ich überhaupt nicht mehr. Ich kann was zu ihm sagen oder etwas weitergehen es interessiert ihn nicht. Nur Oma, Oma, Oma.
Wie als wär ich überhaupt nicht da. Wenn er dann z.B. hinfällt und ich laufe gleich hin zu ihm, dann heißt es "Nein nein Oma oma oma"
So geht es immer.
Das verletzt mich immer sehr.

Wenn ich nach ner Weile wieder mit ihm reingehen möchte, dann schreit er und schlägt umsich und weint wie irre, denn er möchte bei Oma bleiben.

Es gibt auch Situationen, wo nur wir draußen ich z.b. im Garten was arbeite und er mitläuft und spielt. Dann aber plötzlich bei Oma die Tür aufgeht, (natürlich wenn ich nicht hinsehe) und er reingewunken wird.
Bis ich dann schau ist er weg.

Ich muss mich dann immer so dermaßen über meine Schwiegermutter ärgern. Was soll das?


Was mach ich nur falsch???

Sorry hab das jetzt einfach mal loswerden müssen.

LG Sabine

Beitrag von karpia75 14.02.11 - 15:10 Uhr

naja...,
jetzt weißt du, warum man nie mit den Eltern/Schwiegereltern in ein Haus ziehen sollte...#schwitz

da wirst du nicht viel machen können:-(

ich denke, das Thema wird dich so lange stören, bis entweder ihr oder sie wegziehen - oder aber deine Kinder groß sind und selber ausziehen...#schein

nichts für ungut -
wünsch dir viel Kraft und #klee

Karpia -

mit zwei Kindern im gleichen Altersabstand
deren Großeltern nicht im gleichen Ort wohnen ;-)

Beitrag von rufinchen 14.02.11 - 15:24 Uhr

Hallo,

du bist schlichtweg eifersüchtig auf die Oma deines Kindes.... und ich denke, davon solltest du dich losmachen, denn das ist ein sehr negatives Gefühl.

Sei doch froh, dass dein Sohn eine so tolle Beziehung zu seiner Oma hat. Das ist ganz wichtig. Und hinsichtlich dessen hast du doch anscheinend alles richtig gemacht. Dann lass ihn doch auch ein wenig los. Wenn meine Mutter bei uns ist, darf ich unseren Sohn auch nicht wickeln, dann darf ich gar nichts...alles darf nur die Oma. Ich finde es super, dass die beiden so ein Verhältnis haben. Guck mal, dein Sohn fühlt sich bei dir so sicher und weiss dich sicher in seinem Rücken, so dass er eben auch mit aller Energie zur Oma, nämlich zu jemand anderen gehen kann. Und offenbar will sie ihm doch auch nur Gutes.
Versuch das mal weniger egozentrisch zu sehen.

Vielleicht solltest du mal mit der Oma sprechen. Ich persönlich glaube aber, dass du dir da einbildest, sie würde die Türe öffnen, wenn du wegschaust... Das ist doch auch irgendwie logisch...wenn jemand Gartenarbeit tätigt, ist er meist damit beschäftigt und glotzt nicht in der Gegend rum... soll deine Schwiemu so lange an der Tür lauernd bis du aufschaust und dann schnell die Türe aufreißen? Blödsinn oder?
Und wenn sie dich beschäftigt und ihren Enkel alleine spielen sieht, dann meint sie es bestimmt nicht böse, wenn sie Zeit mit ihm verbringen will. Ich würde das mal eher positiv sehen.
Wenn es dich allerdings stört, dass dein Filius plötzlich weg ist oder rein läuft, solltest du das auch verbalisieren. Einmal könntest du ihr sagen, sie möge dir kurz zu rufen, wenn sie ihn reinwinkt oder wenn du möchtest, dass er explizit draussen spielt, müsstest du das auch kommunizieren.

LG
Rufinchen