Nachts 1er Milch geben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von 110385 14.02.11 - 15:10 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist 7 Wochen alt und wird von der Pre einfach nicht richtig satt. Sie trinkt alle 2 Stunden 100-130 ml. Das Problem sind auch die Nächte. Da kommt sie manchmal alle 1,5 Stunden!!! Nun hat mir meine Hebamme empfohlen nachts die 1er Nahrung zu geben.

Was hält ihr davon?

Beitrag von me-mausi 14.02.11 - 15:33 Uhr

hallo

ich würde es nicht machen
wenn dann die flasche vorher da es ja schon ne umstellung ist, und die kleinen zeit brauchen bis sie sich dran gewöhnen.

willst du dann ganz umstellen oder dann nur eine flasche?

vg

Beitrag von 110385 14.02.11 - 15:37 Uhr

Ich will erstmal nur die Abendflasche umstellen! Später dann langsam komplett. Aber das ist mir noch zu früh. Deshalb möchte ich erstmal nur eine Flasche ersetzen damit wir nachts etwas mehr zur Ruhe kommen (zumindest nur die halbe Nacht).

Beitrag von littleblackangel 14.02.11 - 15:34 Uhr

Hallo!

Hast du dich mal etwas mit den Wachstumsschüben auseinander gesetzt?

Es ist völlig normal, das deine Kleine momentan so oft kommt, würdest du stillen, würde sie damit die Produktion ankurbeln. Das lässt sich auch mit 1er Nahrung nicht regeln, denn die Kleinen haben das intuitiv drin, das sie die Produktion ankurbeln müssen, sie wissen ja nicht, das sie die Flasche bekommen!

Sorry, 1er wird euch nicht helfen, das wird nur noch mehr ärger mit Bauchschmerzen und co. mit sich bringen. Halt den Schub einfach durch, dann wird das Trinkverhalten auch wieder normal...bis zum nächsten Schub!

Hebammen bringen Kinder zur Welt, sind aber keine Ernährungsberater!

LG Angel mit zwei Kindern

Beitrag von 110385 14.02.11 - 15:39 Uhr

Hallo!

Es liegt definitiv nicht an einem Wachstumsschub da sie schon seit ihrer 4. Lebenswoche alle 2 Stunden kommt. Jetzt ist es sogar schon bei 1,5 Stunden!!

Beitrag von littlelight 14.02.11 - 17:02 Uhr

Das ist ganz normal! PRE ist (wie MuMi) schnell verdaut, nämlich in 60-90 Minuten, zwei Stunden Abstände sind daher total normal und in Schüben kann es eben sein, dass ein Baby häufiger trinken möchte. Nicht nur alle 1,5 Stunden sondern sogar alle 30-60 Minuten. PRE wird nach Bedarf gefüttert, nicht nach der Uhr.

LG littlelight

Beitrag von canadia.und.baby. 14.02.11 - 15:42 Uhr

Kann in dem alter völlig normal sein!

Gib dein Kind was es braucht! Ob es nun all 2 oder alle 3 stunden sind!

Beitrag von redrose2282 14.02.11 - 15:46 Uhr

huhu

also wir füttern die 1er. aber eben aus dem grund, weil der zwerg davon nicht mehr spuckt. da ist stärke mit drin.somit sämiger.

aber satter ist mein zwerg davon auch nicht. er kommt nachwie vor tagsüber alle 2 std. bis zum alter von 4 monaten kam er auch nachts alle 2 std. das ist für babys nix ungewöhnliches.

seit 5 wochen schläft er nachts durch. er ist jetzt 5 monate alt.

lg red

Beitrag von dunklerengel 14.02.11 - 16:07 Uhr

es ist ein Schub den du wohl ode übel durchhalten musst.

Die einser wird nichts ändern ggf. noch Bauchweh verursachen ...

Lg Anja mit Niklas (4J) und Timo (5mon.)

Beitrag von paulinasmama 14.02.11 - 16:21 Uhr

dann gib ihr mehr. die kleinen dürfen bis zu 1l am tag flaschennahrung.
unser kleiner ist auch son säufer. kam auch alle 2 stunden. haben dann angefangen die mahlzeiten zu erhöhen. mit absprache des kinderarztes und der hebamme. er ist jetzt 8 wochen und bekommt 5x 160 ml und nachts 1x 100 ml. tagsüber alle 3,5-4h und nachts nach bedarf. klappt super.

er bekommt insgesamt 900 ml und liegt super im schnitt. was auf den packungen steht ist eine empfehlung, aber ich denke, dass trifft nur auf die wenigsten babys zu.

wir werden, wenn er wieder so oft kommt, nochmal erhöhen. ist er dann bei 1l und hat noch hunger, steigen wir auf 1er um. dann kommt ja irgendwann schon beikost. die zeit rast.

viel spaß

lg heike

Beitrag von anico 14.02.11 - 18:36 Uhr

hallo #winke

meine tochter hat mit 7 wochen genauso gegessen. manchmal bis 190ml. jetzt, mit 3 monaten, hab ich genau das gedacht was du jetzt denkst: sie isst 150ml - 170ml. am tag eig. alle 3 stunden, nachta auch mal alle 4-5. seit 2 tagen lässt sie sich sogar 9,5 stunden mit dem schnulli hinhalten. (das war vorher vereinzelt auch möglich)

also: abends die einser. sie schläft nicht länger. noch! der arzt sagt, dass sich der magen erst an die stärke gewöhnen muss, es braucht seine zeit und dann sind die kleinen etwas länger satt. bis zu einem monat kann die umstellung dauern. ob ich jetzt komplett umsteige oder nicht, weiß ich noch nicht. wohl nicht. in 3 wochen geht ja auch schon die beikost los. und wenn die kartoffeln zu den möhrchen kommen, hat sie die stärke schon mal mit der einser kennen gelernt ;-)