Frage bezüglich KiTa und arbeiten ....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mukkelchen 14.02.11 - 15:11 Uhr

Wer mal schauen mag, vielleicht habt ihr ne Idee .....

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=3027991

Danke,
Mukkelchen

Beitrag von jette1980 14.02.11 - 15:38 Uhr

Hallo, ich würde zum Betriebskindergarten tendieren und mit 3 Jahren in den örtlichen Kiga wechseln. Dann kann Dein Kind immer noch genug Kontakte knüpfen. Die von Dir angesprochenen Förderungen könntest Du an einem der beiden freien Tage erledigen, mehr Geld hättest du auch. Vor allem könntest Du ohne großen zeitlichen Stress Deine Kleine morgens in den Kiga bringen und vor allem wieder abholen. Betriebskindergärten sind da zeitlich häufig ja viel flexibler, gerade wenn Du schreibst, der örtliche Kiga schließ um 14.30 Uhr.

Ich selbst habe mit meinem Großen 1,5 Jahre Vollzeit gearbeitet nachdem er 3 wurde und es war seeehr stressig, ihn morgens wegbringen, mit fliegenden Fahnen zur Arbeit fahren, arbeiten und mit fliegenden Fahnen zurück zum Kiga und mein Kind abholen.

Berichte mal, wie Du Dich entschieden hast.

Alles Gute für Dich

Jette1980

Beitrag von mukkelchen 14.02.11 - 16:39 Uhr

Danke für die Antwort,
ich werde hier berichten, wie ich es anstellen werde. Wollte mir jetzt erst noch mal das "Gespräch" im örtlichen KiGa anhören und dmich dann etscheiden. Vielleicht trifft sich dann die Auswahl von selbst ;-)

Mukkelchen