Wie habt ihr es eurem Arbeitgeber gesagt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zazazoo 14.02.11 - 15:30 Uhr

Huhu alle zusammen,

da ich dieses Thema nun schon lange vor micr herschiebe, und es diese Woche einfach raus MUSS, wollte ich mal hören, wie ihr es eurem Chef/Arbeitgeber gesagt habt? Ich hab total Angst, dass das das Arbeitsverhältnis zerstören wird bzw. dass er mich danach anders behandeln wird. Eigentlich wollte ich ja noch den nächsten FA Termin am Mittwoch abwarten, den musste ich nun aber auf nächste Woche verlegen und so lange will ich nicht mehr warten (ich bilde mir eh schon ein, dass er was vermutet). Würde mich freuen, eure Geschichten zu hören #herzlich

Beitrag von pfutschl 14.02.11 - 15:36 Uhr

...ich ging hin, Schwangerschaftbestätigung an tisch gelegt und gesagt: "Ich weiss jetz warum mir immer schlecht ist. Ein Virus ist es nicht"

#rofl

...und dann bekam ich sofort beschäftigungsverbot #sonne

Beitrag von 111kerstin123 14.02.11 - 15:45 Uhr

in der 7 ssw beschäftigungsverbot??????

Beitrag von kerstin0409 14.02.11 - 15:37 Uhr

Huhu!

Also ich hab es meinem Arbeitgeber in der 9.ssw gesagt... lies sich auch irgendwie nicht mehr vermeiden und er hat mich schon immer gebeten, wenn es soweit ist, dass ich ihn rechtzeitig informiere. Hab mich schon immer gut mit ihm verstanden.

So, dann hab ich es ihm gesagt, einfach ob er kurz Zeit für mich hat und dass ich eben schwanger bin...
dann der große Schock!! Es kam von ihm nur ein OK und AHA und GRATULIERE und GUT DANN MÜSSEN WIR UNS WEN NEUEN SUCHEN! Total unfreundlich!

Seitdem ignoriert er mich eigentlich und sieht mich kaum an, bin sehr enttäuscht, aber so ist das Leben. Dann darf er keine Frau bis 40 einstellen :-[

Wünsch dir viel Glück und alles Liebe!

LG Kerstin
übermorgen 14.ssw #verliebt

Beitrag von erbse2011 14.02.11 - 15:39 Uhr

ich bin einfach mit der tür ins haus gegangen und habs einfach gesagt. weil wenn ich immer vorher überlege wie ich das sage dann mach ich eh ein rückzieher. also immer frei schnauze ^^

Beitrag von 111kerstin123 14.02.11 - 15:40 Uhr

ich hab ihn zur seite genomm und gesagt:setz dich mal lieber muss dir was wichtiges sagen...mein herz bubum bubummbubummmm #zitterich bin schwanger.und er ganz cool schön alles gute#winke

Beitrag von eve2004 14.02.11 - 15:42 Uhr

Hallo #winke

Ich habe meine Bezierksleiterin Ende 12. SSW angerufen und ihr gesagt, dass ich ihr was mitteilen muss und sie kam direkt drauf das ich ihr sagen wollte das ich schwanger bin! Sie fragte dann aber ob wir das denn schon so breit treten sollen (hatte nen halbes jahr vorher ne FG), aber das konnte ich bejahen, da ich auch schon die Bestätigung (mein AG will es leider schriftlich haben) meiner Ärztin in der Tasche hatte! und die ersten 3 Monate quasi um waren! :-)

Tija und nun?! Nun bin ich schon 6 Tage vor ET #rofl


ALso sags einfach grade raus und schau wie dein AG reagiert!

LG Eve (ET-6)

Beitrag von honeysweet 14.02.11 - 16:08 Uhr

Ich hab es meinem Chef direkt am Anfang gesagt, da ich in einem kleinen Büro arbeite und wir uns um Vertretung kümmern müssen.

Die erste Frage die er stellte war: " Wann kannste wieder kommen?"
Die haben da nicht so ne Feinfühligkeit.

Da musste durch, egal wie die Reaktion ist.