was würdet ihr mir raten.

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von stoltze-mami83 14.02.11 - 15:41 Uhr

hallo

also ich habe 2 kaiserschnitte einen 2006 den anderen 2009 hinter mir mein mann wünscht sich nun auch gerne noch ein drittes kind

so ich habe gesagt in 3 jahren vieleicht ja aber ich würde wahnsinnig gern spontan entbinden ist das überhaupt möglich?

die ärzte sagen nein es wird dann wieder nen ks,
ne hebamme meinte sogar es dürfe gar nicht mehr vorkommen das ich schwanger werde dann müsse man es wegmachen lassen weil nen 3. ks zu gefährlich wäre.

wie sind eure erfahrungen?

Beitrag von anarchie 14.02.11 - 15:57 Uhr

hallo!

UNSINN!
Das, was die Ärzte sagen udn das was die hebamme erzählt erst recht#schock

es gibt durchaus KH, die auch nach 2 ks eine sponatne entbindung unterstützen, der 2. ks erhöht das Rupturrisiko nur minimal, es bleibt noch immer ziemlich unter 1%.

und ein 3. KS ist kein problem.
dannach sollte dann schluss sein, aber auch ein 4. Kind muss man deswegen nicht abtreiben(die spinnt, die hebi!), das risiko steigt eben nur...

lg

melanie

Beitrag von mariju 14.02.11 - 16:07 Uhr

Ich weiß ja nicht wie es genau in deinem Fall ist und warum ein KS norwendig war.

Ich kann die von zwei Fällen aus meinem Umfeld berichten.

Meine beste Freundin ist momentan mit ihrem 3. Kind schwanger. Beim ersten Kind kam es zum Not-KS, im Nachhinein hat sich rausgestellt das sie eine Beckeninsufizients (ist wahrscheinlich falsch geschrieben) hat. Sie kann nicht spontan entbinden, aber der 3. KS ist kein Problem mit einem 4. Kind könnte es aber problematich werden. Kann aber erst gesagt werden wenn die 3. Narbe verheilt ist.

Meine Schwägerin hatte bei der ersten Geburt einen Wunsch-KS und wollte das 2. Kind (18 Monate später) spontan entbinden. Von Ärzte- und Hebammenseite sah auch alles nach Spontangeburt aus. Ihre Narbe hat aber nicht stand gehalten und der kleine musste doch bei 38+0 per KS geboren werden. Nach dem 2. KS hatte sie einen Unfall wobei die Narbe innerlich gerissen ist, ihr wird von einer 3. SS abgeraten.

An deiner Stelle würde ich von einem anderen FA die Narben anschauen lassen und fragen wie er das sieht. Einfach um eine weitere Meinung zu haben.

LG

Beitrag von stoltze-mami83 15.02.11 - 10:56 Uhr

Hallo

ihr lieben ich danke Euch für Eure Antworten.#blume

Das erleichtert mich ungemein das ich doch noch ein Kind bekommen kann#huepf auch wenn es wohl wieder Ks werden würde.#schwitz

Ich kann nicht spontan entbinden da mein Körper irgendwie nicht in der Lage ist dieses Hormon zu bilden um die Wehen auszulösen ich hab zwar in der schwangerschaft leichte Wehentätigkeit reicht aber nie aus das das der MUMU aufgeht und eben die Geburtswehen eisetzen.

Aber ich Danke#danke Euch von ganzen Herzen#herzlich

lg#winke

Beitrag von sandra103 14.02.11 - 20:01 Uhr

Was ein Schwcahsinn! Ich kenne Mütter mit 4 Sectiones, ebenso eine, die nach 3 Sectiones eine Hausgeburt hatte.

Lass dich nicht verunsichern, du musst dir nur PROFESSIONELLE Begleiter für deine SS und Geburt suchen.

LG,Sandra

Beitrag von hoffnung2011 15.02.11 - 02:19 Uhr

das mit wemachen lassen#klatsch#klatsch#klatsch

spontane Etnbindung im Kh kannst du eher vergessen... Ich sah im Zimmer, wo sie Beratung gemacht haben, das da eine leitlinie für alle Ärzte stand ..großes Zettel:
bei zwei KS immer ein KS

Beitrag von uvd 15.02.11 - 09:05 Uhr

völliger quatsch, was die da sagen!!

hier ist der bericht einer mama, die das 4. kind nach 3 x kaiserschnitt problemlos zuhause geboren hat:

http://www.privatgeburt.de/forum/viewtopic.php?f=7&t=2530

Beitrag von wendy82 15.02.11 - 10:52 Uhr

Also manche Ärzte sind wirklich unmöglich.
Also da kann ich dir Sagen Du kannst sicherlich noch weitere Kinder bekommen! Und auch Spontan Entbinden wenn die SS gut verläuft. Abgesehen von deine 2 KS sondern es kommt ja auch drauf an wie dein Baby liegt wenn es eine SL ist dann muss ein KS gemacht werden Logisch. Aber im Grunde spricht nichts dagegen Spontan zu Entbinden trotz das Du schon 2 KS hattest. Und deine Hebamme also im Ernst such dir eine Andere!!! Sicherlich besteht ein Kleines Risiko aber Dir zu sagen Du müsstest es dann Abnehmen lassen, das geht mal garnicht.

Drück dir die Daumen ;-)

Beitrag von sacht736 15.02.11 - 11:55 Uhr

Hallo stoltze -mami83

Also ich kann jezt nur von mir berichten ....
Aber erst mal dazu , heut zu tage ist es eigentlich kein Problem mehr, mehr wie 2 KS zu haben !
Deine Hebamme spinnt .............Sorry

So jetzt zu meiner Geschichte ... Ich selbst habe schon den 3. KS !
Bei mir wurde allerdigs auch schon nach dem 2. KS gesagt das meine Gebärmutter sehr dünn ist und keine Spontane Geburt in frage gekommen wäre ( obs stimmt keine ahnung).

Wie deine Gebärmutter jetzt nach 2 KS ausssieht kann jetzt noch keiner sagen .. dazu müsstest du schon Schwanger sein und etwas weiter , dann kann man beurteilen wie die Narbendicke ist und man es spontan versuchen kann. Allerdings hab ich in dem Kaiserschnittbuch gelesen das selbst eine Frau bei einer 5mm Narbendicke gerissen ist und eine Frau bei 1,5mm Narbendicke alles stand gehalten hat !

Naja nun hab ich den 3. KS hinter mir und hätte ich normal entbunden wäre ich wahrhaftig ( warscheinlich) mehrmals gerissen und Baby wäre gestorben..... oder ich #schock ( wurde mir jedenfalls so gesagt) Narbendicke viel zu dünn wie pergamentpapier usw. ...#augen Aber gut habe mit dem 3. KS auch bis zum ende der 39. SSW gewartet obwohl mir davon auch abgeraten wurde.

Einen 4. KS oder Schwangerschaft dürfte ich nun eigentlich nicht mehr haben ... aber da sagt auch jeder was anderes #zitter
Aber ein 5. Kind steht nicht mehr in frage , es sei denn es passiert ausversehen! ( oder wir entscheiden uns in 5-10 Jahren noch mal anders)


Also es muss bei dir natürlich nicht so sein , das können auch nur die Ärzte beurteilen ! Ich jedenfalls würde es nicht normal versuchen , mir wäre das Risiko zu hoch.
Und man muss ja auch erst mal ein Krankenhaus finden , das dies macht ....... also stelle dich trotzdem mal zu 60/80% auf einen KS ein , vorsichtshalber !

Wünsche dir alles Gute

Mama+4 Kids ( 6,4,2,0) #cool

Beitrag von cori0815 15.02.11 - 13:44 Uhr

Meine Freundin hat 3 KSe gehabt, es gab bei keinem der KSe Probleme. Nach dem zweiten KS hatte sie Probleme mit der Naht (ging wieder auf), aber trotzdem ist bei der dritten Schwangerschaft alles gut gelaufen mit der Naht.

Vielleicht solltest du dir einfach noch mal eine zweite Meinung einholen.

LG
cori

Beitrag von minnie85 15.02.11 - 16:47 Uhr

Ist deine Narbe schlecht verheilt? Dann würde ich das Reden der Ärzte/Hebammen verstehen.

Eine gut verheilte Narbe hält meist auch eine dritte SS und auch eine Normalgeburt aus.

Beitrag von hael 15.02.11 - 21:29 Uhr

meine Cousine hat nach zwei Kaiserschnitte das dritte Kind spontan entbunden und keine Komplikationen gehabt.

Beitrag von taliebu 17.02.11 - 12:57 Uhr

Also ich habe eine Bekannte, die 3 mal Kaiserschnitt hatte. Also das dürfte nicht das Problem sein.
Wie es mit einer spontanen Geburt nach 2 KS aussieht, weiß ich leider nicht.
Habe nur schon gehört, dass es nach einem KS geht. Dann vielleicht auch nach zweien?
Würde mir mal mehrere Ärzte vornehmen. :-)

Alles Gute