Blutungen beim Stuhlgang. Jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mel130180 14.02.11 - 16:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich versuche ja, mich nicht zu sehr verrückt zu machen, dennoch würde ich gerne mal hören, ob jemand da auch schon Erfahrung hat.

Meine Tochter hat in den letzten 4 Tagen bei jedem großen Geschäft Blut dabei. Es ist hellrotes Blut und ich schätze, dass ihr dabei einfach nur ein bisschen was einreißt.

Wir haben morgen früh einen Termin beim Kinderarzt und ich weiß, ihr seid keine Ärzte. Dennoch wüsste ich gerne, ob das hier schonmal jemand hatte.

Grundsätzlich würde mich so ein Tröpfchen Blut bei härterem Stuhl nicht verunsichern. Nur ist es leider schon ein bisschen mehr als nur ein Tröpfchen und der Stuhl ist gar nicht so hart. Die Blutung ist nach dem Stuhlgang gleich vorbei (zumíndest das sichtbare) und ich kann auch äußerlich nichts sehen. Sie scheint auch keine Schmerzen zu haben.

Habt ihr Erfahrungen?

Gruß
Mel

Beitrag von lorchen1808 14.02.11 - 17:02 Uhr

Hallo Mel,

eine Kindergartenfreundin meines Sohnen hatte das auch mal. Allerdings nicht bei jedem Stuhlgang. Hellrotes Blut, aber auch mehr als nur ein Tröpfchen. Schmerzen hatte Sie auch nicht aber jedesmal Panik weil ja eben das Blut am Toilettenpapier war. Bei Ihr war es ein Polyp am Darm, den aber erst der 2. Kinderarzt festgestellt hat. Musste entfernt werden und dann war der Spuk vorbei. Vom ersten Kinderarzt wurde die Mutter (bevor eine Untersuchung gemacht wurde) gefragt, ob sie einen sexuellen Mißbrauch Ihrer Tochter durch den Vater oder Großvater ausschließen kann. #schock

Drücke euch die Daumen das es was harmloses ist.

lorchen1808

Beitrag von nane29 14.02.11 - 19:38 Uhr

Hallo Mel,

mein Kleiner (im April 2) hatte gerade ein paar Tage lang Durchfall.
Nicht total flüssig, aber weicher als sonst und häufiger.
Es ging ihm aber gut dabei.

Am 3. Tag hatte er aber auch Bauchweh, es kam einen halben Tag lang sehr häufig und es war jedes Mal blutiger Schleim mit in der Windel - auch nicht gerade wenig.
Am Nachmittag bin ich mit ihm zum Arzt, da ging es ihm aber schon wieder besser. Er hat eine Windel ins Labor geschickt, ich habe aber nichts mehr gehört - es war also offenbar kein schlimmer Keim, Karlchen ist auch wieder völlig ok, Blut weg.

Momentan gehen viele Magen-Darm-Infekte um.

Es kann sicherlich durch gereizte Schleimhäute, bzw. durch eine bakterielle Entzündung im Darm kommen. Sicherheitshalber würde ich zum Arzt gehen.

Ich habe natürlich in der ersten Panik auch viel gegoogelt und viele Beiträge von Leuten in Foren gefunden, die auch so etwas hatten - ist wohl nicht sooo ungewöhnlich und nicht unbedingt dramatisch.

Denk daran, eine Stuhlprobe mitzunehmen , dann können die es gleich ins Labor schicken!

Gute Besserung und schreib' mal, was daraus wird.

Liebe Grüße
Jana