zero cola???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von cori1969 14.02.11 - 16:44 Uhr

Liebekuglis#liebdrueck
da ich einen leichten SSdiabetis habe greiffe ich auf zerocola zurück
habt Ihr irgentetwas gehört wegen schädlichkeit betreffens des süßstoffes??#kratz
trinke das zeug nicht in rauen mengen aber ab und an 0,33.ml
freue mich über antworten.
Lg.Die kugelnde Corinna 15.WO.

Beitrag von linzerschnitte 14.02.11 - 16:46 Uhr

Wenn du nicht zu viel trinkst ist es ok. Süßstoff ist halt auch nicht besonders gut für dich, aber wenn du nicht jeden Tag nen Liter davon trinkst kann nix passieren. Aufpassen musst du halt wegen dem Koffein, zuviel ist nicht gut für deinen Zwerg! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (33. SSW), die auch leichte SS-Diabetes hat...

Beitrag von sofiaentchen 14.02.11 - 16:55 Uhr

Hallo:-)

Es gibt ja auch die cola light ohne Koffein,die schmeckt auch sehr gut:-)

Viele grüße

Beitrag von manu-ll 14.02.11 - 16:50 Uhr

Leider, leider ist da Aspartam drin (Süßstoff), der im Körper in irgendwelche Schadstoffe zerfallen soll...

Aber ich liebe diese Cola und gönne sie mir auch ab und an. Man kann ja nicht auf alles verzichten!!

LG
Manu 20.SSW

Beitrag von fienchen007 14.02.11 - 16:57 Uhr

ich würd schon allein wg des Koffeins drauf verzichten ... und schon gar nicht in rauhen Mengen...

Beitrag von wunschkindnr.2 14.02.11 - 17:06 Uhr

Also meine Tochter ist Typ1 Diabetikerin. Und Cola Zero darf Sie ohne zu Berechnen Trinken. Das tut dem BZ gar nichts.

Du wirst ja nicht gleich Literweise trinken. Von daher gönn dir ruhig ab und an mal ein Glas.

Lg Nadja

Beitrag von annibremen 14.02.11 - 17:15 Uhr

Hi Corinna,

hab gerade meine FÄ danach gefragt, weil ich nicht immer Wasser trinken kann. Sie meinte, Cola (auch zero) sei ungefähr wie Kaffee einzustufen, also 1 - 2 Becher (oder Gläser) pro Tag, aber bitte nicht mehr wg. des Koffeins.

Dann lass ich lieber die Cola weg und nehme den Kaffee, sonst komm ich ja gar nicht mehr aus dem Bett ;-)

LG Anni

Beitrag von lillibell123 14.02.11 - 17:15 Uhr

Ich trinke nie Cola. Egal welche und egal ob gerade schwanger oder nicht. Ich mag einfach nichts trinken, womit ich auch problemlos verstopfte Abflüsse frei kriege. Das kann doch nicht gesund sein.

Magste nicht lieber was gesünderes trinken???

LG lillibell. #blume

Beitrag von sofiaentchen 14.02.11 - 17:18 Uhr

Hallo:-)

Also ich trinke ab und zu die Cola light ohne Koffein,schmeckt auch ganz gut:-)

Viele grüße Sofia:-)

Beitrag von cori1969 14.02.11 - 17:21 Uhr

Ich danke euch für eure unterschiedlichen meinungen#liebdrueck Nein in rauen mengen trinkeich das zeug nicht ich bin eigentlich nee kaffetante aber seit der 6.WO schüttel ich mich vor kaffee kann Ihn noch nicht mal richen trinke viel wasser ab und an früchte tee aber ab und an gerade bei einem schönen teller Bratkartoffeln Ficsh usw eine gekühlte cola ist dan malnicht zu verachten.
Lg.Cori#winke

Beitrag von juice87 14.02.11 - 17:24 Uhr

ich trink auch mal 1 glas spezi oder so.solnge es nicht in massen ist,ist alles okay..lg franzi mit finja(fast 3) und krümmel (15 ssw)

Beitrag von hro-tina 14.02.11 - 17:52 Uhr

also ich kann es mal aus Ernährungsrichtlinie schreiben. Cola light oder Zero sind für gestationsdiabetes und Typ 2 diabetiker nicht gut.
Dem Körper wird Zucker vorgegault und es wird Insulin ausgeschüttet nun kam ja kein Zucker und es kann passieren das der Blutzucker zu niedrig kommt oder das ihr heißhungerattacken bekommt.

Beitrag von carinio35 14.02.11 - 18:44 Uhr

Sorry,

aber Insulin wird durch Glucose-Aufnahme nicht durch süßen Geschmack im Mund ausgeschüttet. Kontrollier mal die Quellen deiner Aussage.

Süßstoff-gesüßte Getränke sind sowohl bei "normalem" Diabetes als auch bei Schwangerschaftsdiabetes eine gute Alternative

Trotzdem gilt wie immer "Die Mischung macht's": Nur Cola den ganzen Tag ist auch nicht gut, gerade in der Schwangerschaft des Koffeins wegen.

Schönen Abend
C.

Beitrag von hro-tina 14.02.11 - 20:03 Uhr

Also leider kann man mir was ermnährung angeht nichts vormachen
vielleicht deine Quellen kontrollieren

Durch die Hormone Gastrin, Sekretin, GIP und GLP-1 wird die β-Zelle ebenfalls angeregt, Insulin auszuschütten; sie sind sogar für den Großteil der Insulinausschüttung nach Nahrungsaufnahme verantwortlich. Siehe Inkretin-Effekt.

Gastrin:Alkohol, Coffein

Und es ist so das Süßstoff getränke bzw. Süßstoff gesüßte Getränke aus Der Diabetesernährung mitte des Jahres verbannt werden soll.

Beitrag von dazz 14.02.11 - 19:48 Uhr

Verwend mal Google!!

die Suessstoffe, ... v.a. Aspartam, kommen ungehindert (!!!) durch die Plazenta zu deinem Kind.

Aspartam steht sehr in der Diskussion!! ... sogar fuer die Erwachsenen!!

... also ich habe in der SS komplett darauf verzichtet. Und mein Schatz bekommt auch als Baby/Kind keinen Suessstoff (Oma ist Diabetikerin und hat massenweise davon daheim, ... aber fuer den Enkel wird sie extra einkaufen!)

Dein ab und an - wie oft ist das? Einmal im Monat - glaub nicht ;-)

Also ich kann dir nur davon abraten!! (und auch den anderen)

...

LG
dazz