Die nacht zum Tag ... 5 1/2 Monate

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von feuerlein79 14.02.11 - 16:55 Uhr

Hi Ihr :)
Bestimmt wurde sowas schon dauernd gefragt, aber ihr kennt es vielleicht selbst, dass man nicht Zeit und Muße hat, Foren durchzugrasen...
Also frag ich mal direkt, bitte haut mich nicht :)

ALso unser Sohn ist jetzt 5 1/2 Monate alt und bis vor ein paar Tagen war es mit dem Schlafen ganz super. Wenn er nachts gestillt wurde, was so 2x vorkam, schlief er danach sofort ein. Neuerdings klappt das nur bei der Mahlzeit gegen 23 Uhr, die nächste um 3 Uhr da ist er hinterher hellwach, strampelt und quiekt / kreischt laut in seinem Bett rum. Wir sind ein bisschen ratlos. Machen wir was falsch? Er kriegt seit 2 Wochen so nach und nach ein bisschen Brei. Letzte Mahlzeit Haferbrei (ggfs mit Apfelmus), so um fünf-halb sechs. Ansonsten hatten wir am WE auch Besuch und alles war ein bisschen anders. Vielleicht reagiert er noch immer darauf?
Was kann ich denn tun,
a) damit er nicht so wach wird
b) wenn er so wach ist, um ihn wieder runterzukriegen?
Habe kein Interesse an noch mehr solcher Nächte... Seufz.

Lieben Gruß und Danke!!
Feurlein

Beitrag von romance 14.02.11 - 17:02 Uhr

Huhu,

das ist ganz normal und muß nicht mal mit dem Brei zusammen hängen.

Ich war nächtelange jeweils 2 Stunden wach.,

Wichtig ist, abgedunkelt lassen, nicht sprechen oder spielen....er muß merken es ist Nachts.

Die Zeit geht vorbei. ER bekommt neues Schlafverhalten. Es kann sein das er später ins Bett geht bwz. früher aufsteht.

Meine ist nun 12 Monate alt, gehöre nicth mehr hier her. Aber sie macht es jetzt auch.. Im Krankenhaus (sie ist vom Bett gefallen) wurde mir gesagt. Das ist wieder so eine Phase, wo sie ihre Schlafenzeiten verändern. Vieles müssen sie auch verarbeitet. Sie steht sei Mittwoch!, sie möchte laufen...redet ohne Komma und Punkt. Und dann erzählt sie mir das halt.

Ich habe mir Schlafen statt Schreien bestellt, das Buch soll sehr toll sein. Ist vom VErlag TRIAS.
Schau mal unter EBAY, dann kannst du mal reinlesen. 10 Punkte Programm.

Sie schläft scon seit fast 3 Stunden über den Tag verteilt. ich gehe mal davon aus, das es eine lange Nacht wird. Aber wenn ich sie wecke, ist sehr knatschig.

LG Netti

Beitrag von feuerlein79 14.02.11 - 17:07 Uhr

Meiner schläft auch grade, muss ja aber nachholen vom WE. Danke Dir für die Aussicht auf Besserung und den Buchtipp. Abgedunkelt lass ich immer, ein Nachtlicht bei ihm ist die einzige Lichtquelle. Und die Straßenlaterne durch die Jalousette. Aber halt konstant das beides und nicht mehr. Ich wünsch uns viel Glück! ;)

Beitrag von thalia.81 14.02.11 - 17:03 Uhr

Unser Kleiner ist etwas über 5,5 Monate alt und bei uns ist es ähnlich. Er hat so super geschlafen, wurde in seiner 12-stündigen Nacht nur 1-2x zum Stillen wach und schlief sofort weiter.

Aber jetzt?

Teilweise trinkt er 5x nachts, neulich war seine Nacht um 3Uhr zu Ende, er hat im Bett gelegen, gelabert und gelacht. Gestern ging er um 19Uhr ins Bett, um 20Uhr war er wieder hellwach #aha

Nachts trinkt er z.Z. so gut wie den ganzen Tag nicht, seine Windel morgens ist voll bis oben hin #schwitz

Ich rede mir immer wieder ein: "Das ist nur eine Phase, das geht bestimmt bald vorbei" oder "Mit den Zähnen wird das sicher noch schlimmer" ;-)

Helfen kann ich dir zwar nicht, nur sagen, dass ihr nicht alleine seid #liebdrueck

Beitrag von feuerlein79 14.02.11 - 17:10 Uhr

Das stimmt, er trinkt nachts auch so schön wie am Tage nicht. Konzentriert (automatisch halt, nehm ich an) beide Seiten, Bäuerchen, fertig. Am Tage lenkt halt so viel ab...
Und Windel is auch immer voll, manchmal muss ich die um sechs dann wechseln, obwohl wir erst halb acht aufstehn- auch kontraproduktiv für schlafen, denn da muss ich ja Licht anmachen... :/

Beitrag von anico 14.02.11 - 17:32 Uhr

windeln kann man auch im dunkeln :-) zumindest geht´s bei mir. die kleine lichtquelle an lisas bett reicht vollkommen aus.

Beitrag von feuerlein79 14.02.11 - 19:15 Uhr

Hab den Wickeltisch im Bad ... Aber stimmt, könnte für die Nacht ne Wickelunterlage auf der Erde positionieren. Aber wenn ich so weit bin, dass ich mit ihm ins Bad geh, ist er eh schon relativ wach. :(