Waschmaschine mit Regenwasser betreiben

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von smurfine 14.02.11 - 17:01 Uhr

Hallo!

Unser Bad hat für die Waschmaschine sowohl einen Anschluss für Trinkwasser wie auch Regenwasser.
Unsere Vermieterin hat ihre Maschine ans Regenwasser angeklemmt und seit 10 Jahren keine Probleme. Das Wasser kommt aus einem Bodentank. Die Klospülung läuft auch darüber. Man sieht an der weißen Keramik aber schon Ablagerungen davon, als im Sommer der Tank leer wurde hatten wir die mit Trinkwasser nicht. In der Kloschüssel ja auch nicht so wichtig.
Unsere Maschine ist erst ein halbes Jahr alt. Eine Bosch logixx8 Speed wash.
Bosch sagt: geht nicht, darf man nicht, grundsätzlich nein.
Die Ersparnis wäre ja aber schon ganz nett :-). Andererseits will ich die Maschine ja aber nicht vorzeitig killen.

Wer hat Erfahrung hiermit?

Liebe Grüße,
FINA

Beitrag von tweety12_de 14.02.11 - 19:51 Uhr

hallo,

wir waschen seid 4 jahren mit regenwasser / brunnenwasser. desweiteren laufen auch unsere toiletten über regenwasser/ brunnenwasser.

ausser leichte verfärbungen in der spülmittelschublade haben wir keine veränderungen an der maschine festgestellt.

und wenn wir unsere toilette regelmäßig, ca. spätestens jeden 2 oder 3 . tag putzen endstehen auch in der toilette keine ablagerungen

gruß alex

Beitrag von elchen007 17.02.11 - 17:44 Uhr

Wir haben 7 Jahre mit Regenwasser gewaschen und machen es nicht mehr, weil ich finde, die Wäsche riecht richtig unangenehm, wenn man nicht ne halbe Flasche Weichspüler mit rein macht. Schrecklich! Hab einige Sachen weggeworfen die einfach nur gestunken haben, was ich jetzt mit dem normalen Wasser überhaupt nicht mehr habe. Bin was Gerüche angeht eh sehr empfindlich.

LG

Elchen

Beitrag von tweety12_de 17.02.11 - 20:26 Uhr

ich wasche ohne weichspüler, mit flüssig waschmittel und meine wäsche duftet richtig gut, allerdings trockne ich auf der leine meistens draußen oder dann drin am ofen.

da bleibt nix lange feucht stehen so endsteht auch kein unangenehmer duft..

Beitrag von julchen55 18.02.11 - 13:30 Uhr

Hi,

ich wasche mit meiner AEG seit 8 Jahren problemlos mit Regenwasser.
Ich habe noch eine Miele die mit Frischwasser wäscht.
Ich bemerke keinen Unterschied.

Gruß
Jule

Beitrag von grizu99 25.02.11 - 12:25 Uhr

Ich habe auch 5 Jahre mit Regenwasser unsere Wäsche gewaschen. Aber die Wäsche roch nie frisch. Egal welches Waschmittel ich benutzte, es roch muffig :-( Auch hatte ich das Gefühl, das weisse Wäsche nicht mehr weiss wurde. Wir haben die Wama nun wieder auf Trinkwasser umgestellt und die Wäsche ist einwandfrei! Unsere Toiletten laufen weiterhin mit dem Regenwasser. Ich hänge immer Klosteine von "Bloo" rein, dann kommt es nicht zu Ablagerungen an der Keramik ;-) und das Klowasser ist nicht gelblich, sondern schön blau :-p