Viele Wunder vor der AS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sarosina1977 14.02.11 - 18:10 Uhr

Liebe Runde.

Ich bin seit drei Stunden wieder aus dem KH zurück, nachdem wir ein sehr bewegendes Wochenende mit Hoffen, Bangen und Verzweifeln und vielen Wundern hinter uns haben.

Hier unser Bericht:

Am Mittwoch letzte Woche plötzlich und unerwartet die Nachricht vom FA, dass unser Krümel in 9+3 nicht mehr lebt. Ausschabung sollte diese Woche sein. Dafür sollte es am Freitag letzte Woche nochmal eine Kontrolle geben.

Am Freitag hatte ich ab morgens plötzlich ziemliche Periodenkrämpfe, aber keine Blutungen. Wir gingen zum FA, der sagte, man würde vom Baby nur noch einen kleinen Rest sehen und schickte uns wegen der Schmerzen gleich ins KH. Ausschabung sollte noch in der Nacht sein.

Wir kamen am Freitag um 17 Uhr im KH an. Und um 18 Uhr war eine letzte US-Untersuchung vor der OP.

Und hier Wunder Nummer eins:

Der KH-Arzt entdeckte Zwillinge! Wir waren völlig aus dem Häuschen! Nicht erschrocken, sondern...überrascht und glücklich und stolz. Leider gab es keine Herzfrequenz und die Babys waren für 9+3 zu klein. Man ging also davon aus, dass sie schon länger abgestorben waren. Daraufhin wurde mir Blut abgenommen.

Wunder zwei:

Mein HCG-Wert betrug am OP-Abend noch über 51 000! Ein Wert, der für eine gute SS spricht. Die AS wurde sofort abgesagt. Ich musste aber im KH bleiben.

Am Samstag morgen zeigte der Ultraschall, dass einer der Zwillinge weiter gewachsen war - aber keine Herzfrequenz. Man nahm mir am Sonntag morgen nochmal Blut ab, um einen Vergleichswert vom HCG-Spiegel zu haben. Während wir das Ergebnis abwarteten, fand wieder ein US statt. Die Zwillis waren deutlich zu sehen.

Wunder drei:

Die Zwillis sind wohl viel viel später entstanden als wir und mein FA jemals vermuteten. Es muss wohl vor den Zwillis eine SS gegeben haben, die dann aber von den Twins später verdrängt wurde. Zur ersten SS kam es wohl um Weihnachten herum, die Zwillis hatten aber die zeitgemäße Größe und Entwicklung von der 5. SSW. Deshalb also auch kein Herzschlag. Die Babys waren aber fehlerfrei entwickelt, so der Arzt am US. Es sei eine Art biologisches Wunder, was uns da wiederfahren war, lässt sich wohl aber damit erklären, dass Frauen ab 35 öfters unbemerkt mehrere Eisprünge hintereinander haben und es damit zu Mehrfachbefruchtungen kommen kann.

Wir waren also völlig euphorisch: Schwanger mit Twins - Wow!!! Wir hätten also nur noch zwei, drei Wochen abwarten müssen, dann hätte man den Herzschlag sehen können. Rein theoretisch. Die Praxis sah leider anders aus:

Der HCG-Wert hatte sich leider seit Freitag abend um die Hälfte reduziert. Ich hatte permanente, schwere Periodenkrämpfe und unglaubliche Kopfschmerzen.

Und mein Körper sprach eine deutliche Sprache: Meine Brüste wurden innerhalb von wenigen Stunden kleiner und weicher, die dunklen Brustwarzen wie früher fahl und blass. Und irgendwie spürte ich dieses Mal, dass das Ende endgültig ist. Ich bekam starken Durchfall, Schwindel, Brechreiz und spürte, dass der Körper "aufräumen" will. Der Arzt meinte, dass aufgrund des rapiden HCG-Abfalls keine Chance mehr auf ein Weiterführen der SS besteht und in ein paar Tagen eine natürliche Blutung eintreten werde. Der Grund für das Absterben wird in einem Herpes vermutet, den ich leider bekommen hatte.

So entschlossen wir uns nach vielen Tränen heute morgen zur AS.

Wir haben unsere Sternchen mit viel Liebe ziehen lassen.

Und bleiben zurück als stolze, traurige Eltern von Zwillingen.

Wir werden an jedem Valentinstag zwei #kerze#kerze anzünden. Für unsere geliebten Twins.

Danke fürs Lesen!

Eure Sarosina

Beitrag von knorkelchen 14.02.11 - 18:23 Uhr

oh, das ist wirklich eine traurige- wie aufregende geschichte.

.......................#stern

es tut mir unendlich leid...so das die richtigen worte einfach fehlen..aber gut, einen richtigen satz gibt es dazu nicht.

..............................................#stern

ich drück dich ganz doll #liebdrueck

und zünde 2 #kerze für deine babys

Beitrag von tantediddy 14.02.11 - 18:27 Uhr

lass dich bitte ganz lieb von mir drücken!

das ist eine unglaublich traurige geschichte mit hoffenund bangen.
Ich kenne das auch habe auch zwei sternchen das zweit habe ich auch erst am 26.01.11 zu den sternen ziehen lassen.

- Und das war auch ein hin und her vom einen Arzt in KH da mehrere Ärzte geschaut um dann doch die traurige Naricht zu bekommen das das kind nicht mehr lebt bzw. sich nicht entwickelt oder sogar schon zurück entwickelt. hatte dann Auch eine AS .

Du tust mir sehr leid. Ich hoffe du kannst das alles gut verarbeiten.
Und wünsche dir viel Kraft und glück für die ZUkunft .

LG diddy

PS. Ruhe dich aus so ein erlebniss saugt ganz schön aus (so geht es mir )

Beitrag von yarists 14.02.11 - 20:05 Uhr

das tut mir sehr leid
#kerze#kerze

Beitrag von fuerte23 15.02.11 - 13:32 Uhr

Alles alles Gute für euch beide! Den Stolz werdet ihr nie vergessen. Vedrsucht euch die glücklichen Erinnerungen zu behalten.
ich wünsche euch viel Kraft und viel Glück für die Zukunft!
Ramona mit 2 #stern chen im herzen

Beitrag von eisblume84 15.02.11 - 16:06 Uhr

Am liebsten wär ich jetzt bei dir um dir persönlich zu sagen wie unendlich leid mir das für euch tut.

Ihr habt da eine chte Achterbahnfahrt von Gefühlen erlebt.

Ich denke an eure Sternchen und zünde #kerze#kerze an.

Zum schluss noch für dich ein #liebdrueck, welches dir Kraft und Mut gibt.

LG Eisblume