Mein Mann... *silopo*

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sarosina1977 14.02.11 - 18:48 Uhr

Liebe Mädels.

Diese Zeilen widme ich meinem Mann, mit dem ich so ungemein bewegende, tragische, hoffnungsvolle Tage erlebt habe.

Wir haben erfahren, dass wir Zwillinge erwarten und mein Mann war ganz außer sich vor Freude. Kein dummer Kommentar, kein "Oh nein, eins hätte doch gereicht", sondern ein Strahlen in den Augen und ein "Mensch, da kommt Leben in die Bude", gefolgt von: "Wir kaufen dann aber einen VW Bus".

Er hat sich rührend um meine Tochter (aus erster Ehe gekümmert), während ich im KH lag, machte ihr ein liebevolles Vesperbrot für den Kindergarten, packte ihren Koffer für das Umgangswochenende bei ihrem Papa und kam zu mir ins KH, wann immer es ihm möglich war. Er nahm am Samstag, heute und morgen im Geschäft frei, kümmerte sich um meine Kunden (bin Freelancerin und konnte die geplanten Aufträge nicht wahrnehmen - er sagte allen Auftraggebern ab) und er war der erste Mensch, den ich heute morgen sah, als ich aus der Narkose aufwachte.

Wir weinten gemeinsam. wir verabschiedeten uns gemeinsam von unseren Kindern und er schüttet mir sein Herz aus und sagt: "Ich bin traurig und ich vermisse unse Bauchmäuse."

Wir haben gemeinsam beschlossen, dass wir jetzt erst mal Zeit füreinander brauchen und uns nicht wieder gleich in Übungszyklen stürzen wollen. Wir fahren dieses Wochenende gemensam mit meiner Tochter weg. Wir brauchen Abstand. Von allem.

Er bat darum, all unsere Babybücher wie "Magic Papa" und "Achtung Baby" sowie die Bauchbänder, die er für mich hat machen lassen (u.a. "Papas Liebling") vorerst in eine Kiste zu packen. Das wollen wir morgen gemeinsam machen. Ich verstehe ihn so gut...

Ich bin dankbar, dass ich so einen liebevollen, herzlichen Partner, Mann und Freund an meiner Seite habe...

Heute, als ich vom KH nach Hause kam, stand ein riesiger Blumenstrauß auf dem Tisch. Und der Kühlschrank quillt über - mit all meinen Lieblingssachen, die ich so gerne essse.

Ich bin so dankbar, dass ich so geliebt werde. Und dass wir gemeinsam diese schwere Zeit bewältigen können. Heute morgen sagte er: "Schatz, uns hat das alles noch mehr zusammengeschweißt als es eh schon war."

Wie recht er hat.

So ein toller Mann...Er wird mit sicherheit der beste Papa, den man sich nur wünschen kann.

Danke fürs Lesen.

Beitrag von daszweitekind 14.02.11 - 19:03 Uhr

ohmann das ist sooo rürend mir kamm die tränene das war toll von dein mann! sage immer es leiden 2 nicht nur 1 unter so ein verlust!
ich wünsche euch viel glück und kraft damit ihr iwann eure kidner habt!
schön wie dein mann sich um dich kümmert!es ist einfach himlich!
mann kann nur eins sagen! halt ihn fest für immer !;-)

Beitrag von cucina3 15.02.11 - 09:11 Uhr

Es tut mir leid dass ihr das durchmachen müsst !
Toll, dass Du so einen verständnisvollen, sanften Mann an Deiner Seite hast mit dem Du reden kannst.
Viele Männer leiden in diesen Situationen anders - stiller - zurückgezogener.

Ihr könnt stolz auf Euch sein, denn ihr werdet diesen Verlust gemeinsam bewältigen.

Ich wünsche Euch ganz viel Kraft

Beitrag von fuerte23 15.02.11 - 13:29 Uhr

ich habe echt geweint über deine so herzliche Mail. Ich wünsche dir und deinem Mann sehr viel Kraft und Liebe!

Ramona mit 2#sternchen im herzen