Wieviel Ei für Kleinkinder?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von carinio35 14.02.11 - 18:53 Uhr

Hallo,

ich habe am Wochenende festgestellt, dass unsere Tochter sehr gern Rührei ist und da sie nicht unbedingt ein Wahnsinns-Esser ist, bin ich immer froh, wenn ich was finde, was sie sehr gern ißt.

Nicht dass ich nun täglich Rührei machen möchte, aber wißt ihr vielleicht, ob es mengenmäßig irgendwelche Beschränkungen bzgl. des Verfütterns von Ei an Kleinkinder gibt?

Danke für eure Antworten und einen schönen Abend
C.

Beitrag von monab1978 14.02.11 - 19:03 Uhr

Kann nicht antworten, aber hab die selbe Frage! Danke fürs fragen! Unser Kind isst leidenschaftlich gerne gekochtes ei, da würde er auch drei von essen...

Beitrag von flammerie07 14.02.11 - 19:12 Uhr

hm, ich hab jetzt mal bei google gestöbert und dort sagen die meisten, dass gegen 1-2 x pro woche nichts einzuwenden ist. bei uns gibts max. 1x pro woche ei - aber einfach weil es nicht ständig zum speiseplan gehört...

Beitrag von kikschbaby 14.02.11 - 19:12 Uhr

Juhu,

habe gerade gestern etwas darüber gelesen, da unser Sohn auch sehr gerne gekockte Eier isst, da hieß es 2-3 pro Woche wären unbedenklich.
Fand ich persönlich ganz schön viel, ich esse höchstens ein Frühstücksei pro Woche (wg des Cholesertins) und dann soll ein Kleinkind unbedenklich mehr essen!?#kratz

LG#winke

Beitrag von carinio35 14.02.11 - 19:20 Uhr

Hi,

naja, soweit ich weiß, wird das mit dem Cholesterin kontrovers diskutiert. Cholesterin wird ja vom Körper selbst gebildet. Die Nahrung macht nur ca. 15% aus-

Kleine Kinder können Cholesterin aus der Nahrung sicher besser kompensieren als Erwachsene, die schon einen hohen Cholesterinwert haben.

Ich hatte vor allem überlegt, ob im Ei zuviel Eiweiß für ein Kleinkind drin wäre. Schließlich soll man ja auch noch nicht literweise Milch geben.

Aber ich seh schon, für Kinder und Erwachsene scheinen in etwa dieselben Regeln zu gelten.

Vielen Dank.
C.

Beitrag von rmwib 14.02.11 - 22:05 Uhr

Cholesterin ist totaler Schwachsinn #winke

Beitrag von ella1970 14.02.11 - 19:19 Uhr

hi,
hatte die gleiche Frage und habe die meiner Hebamme gestellt.
die sagte, bei Kindern ist das nicht so wie bei denerwachsenen, da die ja im Wachstum sind, brauchen die die tierischen Eiweiße und das Cholesterin ist auch nicht "soooo" schlimm wie bei den Erwachsenen. Da es ja auch für den Wachstum benötigt wird. jetzt nicht übermässig viele (10-15 stück), aber meine bekommt so ca. 4-5 eier in der woche.

Also meine Kleine isst auch seeehr gerne Eier, am liebsten am Wochenende von papa ein weiches ei gefüttert. hmmmmmmm

unter der woche mach ich ihr auch des öfteren rührei.

abwechslung ist halt alles, am allerliebsten mag sie aber noch immer frisch gekochte kartoffeln und fleisch. da kriegt sie nicht genug von...#mampf#mampf

achja, sie mag noch unheimlich gerne backerbsensuppe, die mach ich dann aus einem suppenwürfel (gibts auch in bio qualität) und mach die backerbsen rein... die löffelt sie auch so weg und vor allem sie kann sie sich auch selbst in den mund stopfen! manchmal geb ich auch noch ein klein geschnittenes frankfurter würstel dazu (aber die haut mach ich vorher ab, da tut sie sich noch etwas schwer).

auch fischstäbchen mag sie... aber auch ich suche noch immer nach neuen sachen, aber sie mag eigentlich immer das "alte" am liebsten.

viel spaß bei neuen sachen "er"finden.

lg
ella mit nina, die heute backerbsensuppe zum abendessen hatte.

Beitrag von carinio35 14.02.11 - 19:27 Uhr

Hi,

besten Dank für die Tipps.

Backerbsensuppe hab ich ja noch nie gemacht. Wie geht das?

Es gibt schon noch die eine oder andere Sache, die der Trollprinzessin gut schmeckt. Z.B. Kartoffeln, Blumenkohl und Fleisch oder Nudeln mit Tomaten soße. Auch Sternchennudeln und Maultaschen gehen gut. Trotzdem hab ich das Gefühl, dass wir uns oft wiederholen, was das Abendessen betrifft (Mittag gibt's in der Kita).

Aber, wie du sagst: Ich werde weitere Sachen suchen und finden, so wie eben am Wochenende das Rührei. (Gekochtes Ei wär sicher auch mal was, aber ich bin wieder schwanger, und wenn ich kein weiches Ei essen darf, darf auch sonst niemand, hehe :-) und harte Eier mag ich gar nicht, und was ich nicht mag, koch ich nicht gern).

Wünsch dir einen schönen Abend.
C.

Beitrag von ella1970 14.02.11 - 20:46 Uhr

hi,
backerbsen bekommst du überall zu kaufen, schau mal beim lidl, oder hofer (aldi) oder sonstwo... einfach in die heiße suppe fallen lassen und gut abkühlen lassen, bevor die kleine die dinger bekommt, die saugen sich nämlich richtig schön voll...

und ich nehm einfach so nen suppenwürfel oder auch so körnige brühe (gibts alles auch in bio qualität, wenns sein soll) also ist das ganze auch noch schnell fertig, nix für jeden tag, da etwas fettiger (backerbsen wurden ja in fett fritiert, und die suppe hat ja dann auch noch etwas) aber immer mal wieder gerne zwischendurch!

achja.. .meine maus hat zwischenzeitlich 14 zähne und knabbert die backerbsen auch gerne mal so zwischendurch...

lg
ella

Beitrag von sailing08 15.02.11 - 09:08 Uhr

Meine liebt das Spiegelei am Wochenende zum Frühstück und unter der Woche gibt es bestimmt 2 x ein Spiegelei zu ihrem geliebten Spinat und Kartoffeln. Ich habe leider auch eine schlechte Esserin.

LG

sailing08

Beitrag von kathrincat 14.02.11 - 20:00 Uhr

ein ei am tag ist schon i.o., wegen kolesterin oder so musst du dir keine sorge machen

Beitrag von haseundmaus 14.02.11 - 20:18 Uhr

Hallo!

Das ist eine gute Frage.. Lisa isst auch gern Ei, ob gekocht, gebraten, gerührt, egal. Hab mich bisher etwas damit zurückgehalten, weil ich dachte es wäre nicht gut. Aber so wie ich hier lese, kann ich ihr wohl öfter ein Ei zu essen geben.
Gut zu wissen. :-)

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von erstes-huhn 15.02.11 - 09:12 Uhr

Es kommt immer drauf an, was noch gegessen wird. In der Regel sagt man 1 Ei pro Woche, aber dann gibt es auch Fleisch. Wird das aber weggelassen, dann kann es auch mehr Eier geben.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann frag doch beim Institut für Kinderernährung in Dortmund nach. Die haben eine Hotline, die aber etwas kostet.