wasn nun? eileiterschwangerschaft?!?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 19:00 Uhr

ich habe jetzt echt die schnauze voll! ich bin am ende meines kinderwunschweges! 6 jahre lang nur scheiße! sorry.....näheres siehe vk!

aber eines fehlt mir ja noch! richtig! eines hab ich noch nicht "probiert"!
eine eileiterschwangerschaft! aber das mache ich jetzt als krönenden abschluß vielleicht nochmal!

daher eine frage an euch:

kryotransfer am 29.01. von drei 8zellern in a quali

seit letzten montag (07.02.) teste ich positiv (sehr schwach)
die linie wird nicht dicker und es dauert seeeehr lange, bis sie sichtbar ist.
daher gehe ich am 10.02. an tf+13 zum bluttest
ergebnis: hcg 15 progesteron 9,4
supie
wieder so ein scheiß! kanns nicht bitte direkt NEGATIV sein oder mal super werte?! nein wieder so ein unnützes geeiere!
(sorry für meine wut, aber mir stehts gerade echt unterkante oberlippe!)

so heute wieder bluttest (nachdem mir der clearblue digital am WE aufmal sagte: schwanger 1-2)
ergebnis heute: hcg 46 (progesteron lag noch nicht vor)

könnte kotzen! aber sowas von!!!!!!
donnerstag wieder bluttest

(aaaaahhh jetzt läuft auf rtl gerade "warum bekommen wir deutschn so wenig kinder?" gibts ja nicht......sorry....OT)

so und jetzt? was ist da los?? blutungen hab ich nicht wirklich, aber beim abputzen ab und an was am papier (eher braun bis schwarzer schleimklumpen)

ich habe so dermaßen schiß vor einer eileiterschwangerschaft!

seitdem hab ich auch rechts schmerzen! (wobei das mein nächstes problem ist, ich habe seit jahren diffuse unterbauchschmerzen rechtsseitig, keiner weiß was es ist, hatte schon darmspiegelung und vieles mehr. daher fällt es mir soooo schwer einzuordnen, ob es die alten schmerzen sind oder neue)

ich bin fix und fertig! bitte erzählt von euren erfahrungen!

danke...

Beitrag von la_nadine 14.02.11 - 19:11 Uhr

Oh mann..du machst echt was mit...das gibts doch nicht.

Also die braune SB kann vom niedrigen progesteronwert kommen, war bei mir auch so.
Das es eine ELSS sein könnte glaube ich ehrlich gesagt nicht! Man liest ja eigentlich immer das die Werte da recht hoch sind. Das die Tests nur leicht positiv anzeigen liegt bestimmt am niedrigen hcg.

Ich hoffe natürlich das dein hcg weiter steigt! Es gab ja schon fälle wo am anfang der hcg sehr niedrig war und langsam angestiegen ist...

Es wird Zeit das du auch mal Glück hast#klee#klee#klee

Alles liebe und gute#liebdrueck

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 19:14 Uhr

danke für deine lieben worte...aber momentan wünsche ich mir nur, dass es vorbei ist! es soll raus, raus aus mir!

das hört sich schlimm an, ich weiß, aber ich kann nicht mehr!
nicht noch eine op......ich habe wegen des kinderwunsches schon so viele OP*s gehabt (zuvor noch nie!!!)

3 ausschabungen
2 gebärmutterspiegelungen
4 punktionen....

wir haben ein riesen haus, einen wunderbaren garten, viele tiere, gesichertes einkommen, großeltern, die warten, es ist alles da......
und ich kriegs nicht hin

ich kann nicht mehr.....immer dieser erwartungsdruck.....

Beitrag von la_nadine 14.02.11 - 19:25 Uhr

das tut mir so leid...ich weis wie mürbe das macht!

Es tut mir auch leid das du nichts machen kannst ausser abwarten!
Ich wünsche dir das du die Kraft aufbringst das zu überstehen!
Es ist echt nicht gerecht!:-[

Fühl dich gedrückt#liebdrueck
Nimm dir am besten Zeit nur für dich und mach dir mal einen richtig richtig schönen Tag und versuch die Sorgen abzuwerfen, wenigstens für einen Tag!

lg Nadine

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 19:28 Uhr

sorry, aber das krieg ich 100% NICHT hin......

Beitrag von la_nadine 14.02.11 - 19:36 Uhr

...ich weis es ist schwierig...#schmoll

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 19:37 Uhr

ich hab in deiner vk gesehen, dass du auch so einen niedrigen hcg hattest.
magst mir erzählen wie es weiterging?

Beitrag von la_nadine 15.02.11 - 11:51 Uhr

Das war alles sehr komisch...beim ersten Versuch haben die mir nichts zu meinen werten gesagt. Ich sollte am nächsten Tag nochmal vorbei kommen und habe dann eine Progesteron Depot Spritze bekommen, die ich dann die Woche darauf noch mal bekommen habe. Blutetest sollten erst die Woche darauf nochmal kontrolliert werden. Dazu kam es leider nicht mehr:-(. Die Blutung hat ein Tag vorher eingesetzt. Bin sofort ins KH, da war der hcg schon unter 1 gesunken... #schmoll
Diesmal haben sie mir alle Werte mitgeteilt!

Beitrag von sternenkind-keks 15.02.11 - 11:53 Uhr

das tut mir leid :-(

hört sich sicher doof an, aber das wünsch ich mir mittlerweile auch...

aber dann war es bei beim niedrigen hcg keine elss. das beruhigt mich ja schon mal.

Beitrag von la_nadine 15.02.11 - 12:58 Uhr

Also für mich hört sich das nicht doof an...dieses ewige hin und her und nicht wissen was jetzt genau Sache ist...das ist schon eine unglaubliche Belastung! Ich ziehe den Hut vor dir das du in all den schweren Zeiten die Kraft aufbringst!
Alles liebe#blume

Beitrag von junges-forscherteam 14.02.11 - 19:14 Uhr

Zitat:
(aaaaahhh jetzt läuft auf rtl gerade "warum bekommen wir deutschn so wenig kinder?" gibts ja nicht......sorry....OT)


Genau das habe ich mir auch gedacht!!! Ich krieg echt Wut!!!! Nicht ein Wort über unerfüllten Kinderwunsch und Bürokratie mit Kassen und Streitereien über Kostenübernahmen!!!
Natürlich wird nichts gesagt, weil der Staat diesen ganzen Mist verursacht das 10% von den Familien die Kinder WOLLEN keine unproblematisch bekommen!!!

Oh man, rede wirres Zeug! Entschuldigt bin auf 200!!!!

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 19:16 Uhr

statt wurfprämien zu geben sollten die einen fond erschaffen wie in österreich
und mehr kiwuler unterstützen, fördern....ja das stimmt....

wenn ich bedenke, dass wir schon einen guten mittelklassewagen investiert haben...... weil der staat sich NULL beteiligt hat!!
(erst wegen der PID, dann wegen der spendersamen sache)

Beitrag von selima76 14.02.11 - 20:05 Uhr

Hallo !

Oh mann.....so ein Sch....kann sehr gut nachempfinden wie du dich fühlst #schmoll

Wir haben auch seit 2005 Kinderwunsch und mittlerweile 5 Iui`s, 3 Icsi`s und 2 Kryo`s hinter uns #schwitz

Ich hatte 2006 eine ELSS, 2009 einen frühen Abort (5. SSW) und im Dez 2010 eine missed Abortion (10. SSW) #schmoll ach und bei der 1.Icsi gab es keinen TF (keine der EZ hat sich weiterentwickelt).
Ich könnte auch nur noch kotzen :-[ warum müssen wir soviel durchmachen ??? Und um mich herum werden alle einfach so schwanger #schmoll

Die ELSS hatte ich vor der Kiwubehandlung.....hatte fast normale Mensblutungen und der Hcg war wohl etwas über 150. Hatte dann irgendwann Schmerzen im Unterleib :-( im Krankenhaus wurde ich dann 3x operiert #aerger die letzte OP war ein riesiger Bauchschnitt - seitdem ist mein rechter Eileiter dicht :-(

Ich drücke dir fest die Daumen das es keine ELSS ist #klee

Liebe Grüße #winke Selima

Beitrag von mardani 14.02.11 - 20:08 Uhr

Hallo Du

Ich drücke dich. Habe im Moment auch die Nase voll...zumal ich im April 10 meine dritte ELSW durch IVF produziert habe.

Frage mich auch was das alles soll. 13 Jahre Kiwu und nur Sch.....
Vielleicht bin ich naiv, dass ich einfach nicht aufgebe.

Drücke dir die Daumen, dass es einfach nur nicht richtig sitzt - denn ein positiver Ausgang ist ja nicht sehr wahrscheinlich, leider - und du nochmal mit einem blauen Auge ohne ELSW oder OP aus der Sache rauskommst.

Mist. Tut mir echt sehr leid!

Beitrag von antonio72 14.02.11 - 20:09 Uhr

Hallo,
ich hatte 3 ELS .Die erste wurde in der 6 Woche bemerkt.EL geplatzt.
Bei der 2 hatte ich bereits einen HCG über 2000.Bei der dritten war der HCG auch über 3000.Glaube nicht das man so früh schon schmerzen hat.
Bei der dritten war ich bei meinem Fa unter Beobachtung und er sagte das man mit einem HCG von 2000 noch nichts im US sehen muss und wollte warten.Einen Tag später hatte ich dann eine Not OP.
Hoffe dir bleibt das alles erspart.
Dein HCG ist gestiegen und das ist erstmal ein gutes Zeichen finde ich.
Viel Glück

Beitrag von mardani 14.02.11 - 20:26 Uhr

Hallo

Tut mir leid, dass du auch schon dreimal den Mist hattest.

Ich kann nur sagen, die letzte ELSW habe ich schon am Tag nach dem positiven Test gemerkt...So ein netter, typischer Druck im EL.

LG

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 20:33 Uhr

hallo antonia,

ja, aber ich bin ja ab morgen oder übermorgen theoretisch auch schon in der 6. woche...... hab auch angst, dass was platzt....

bzw ist es wohl im eileiter bei dem niedrigen hcg dann auch erst nur klein?

und meinst du niedriger hcg ist nicht gleich elss?

Beitrag von mardani 14.02.11 - 20:47 Uhr

Eine ELSW kann einen völlig normalen HCG Wert fabrizieren, aber auch einen grottigen. Mein Arzt sagt, dass bei einer ELSW auch meist der Progwert im Keller ist. War bei mir auch so.

Ich habe sogar meine 2. ELSW gemerkt und da war der HCG Wert grade mal 200. Meine dritte habe ich bei HCG 333 gemerkt....der EL wurde bei einem Wert von knapp 2100 glaub ich entfernt und war da noch nicht geplatzt. Allerdings war es sehr knapp. Es ist wichtig zu wissen wo der Krümel im EL sitzt. Wenn er an einer engen Stelle, zb mittig hockt, dann kann es kritisch werden.......Bei mir saß die 2. direkt am Anfang des EL im Trichter und die 3. direkt am Übergang zur GM.

LG

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 20:50 Uhr

ja prog ist ja auch nur bei 9 (war er bei den "normalen" schwangerschaften aber auch....)

sieht man das denn dann im ultraschall schon, ob es eine elss ist???

Beitrag von mardani 14.02.11 - 20:53 Uhr

Kommt darauf an wie gut das Gerät ist. Bei der letzten ELSW hat mein FA bereits die FH samt Dottersack gesehen, dass Krankenhaus gar nichts!!!
Ich wurde dann auf eigenes Verlangen und unter Kopfschütteln der Ärzte in den OP geschoben. Hinterher haben sie sich entschuldigt, sie hätte nie gedacht, dass es eine ELSW ist...obwohl ich die US Bilder vom FA dabei hatte.

Wenn du zu große Angst hast, dann fahr morgen früh in die Ambulanz und lass dich zur Not zur Kontrolle einweisen.

Viel Glück!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 20:55 Uhr

naja den verdacht hab ich ja nur selber, nicht mal mein doc...hab halt gelesen, dass bei elss der wert niedrig ist.....
und jetzt flipp ich gerade ein wenig :-(

Beitrag von mardani 14.02.11 - 21:02 Uhr

Das "flippen" kenn ich.

Wichtig ist, dass du alle 2-3 Tage den Wert checken lässt. Ab ca. 1.000 kann man jeden Krümel sehen, auch im EL.

VLG

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 21:05 Uhr

von 1000 bin ich ja noch weit weg :-(
hoffe, dass halt vorher nix passiert....danke für deine infos!

Beitrag von antonio72 14.02.11 - 20:50 Uhr

Das kann ich dir auch nicht so genau sagen.Bei mir war der HCG immer hoch und ich hatte bei keiner ELS eine Blutung .Bei der ersten sah der Arzt die Fruchhülle in der GB aber sie war leer.Wurde ausgeschabt.3 Tage später Not OP.Da sah sogar ich den Emprio im Eileiter.So groß war der schon.
Denke schon das es mit einem niedriegen HCG nicht so groß ist .Aber der steigt ja auch ziemlich schnell und EL sind sehr eng.

Beitrag von sternenkind-keks 14.02.11 - 20:52 Uhr

na bei mir steigt er ja eben nicht schnell.....

von 15 auf 46... :-(

sieht man denn eine elss per ultraschall?