Plötzlich nicht mehr schwanger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vewi 14.02.11 - 19:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich brauche mal dringend eure Hilfe.
Heute bin ich NMT+3, habe 4 positive Tests hier liegen (zwar nur zarte Linien, aber ohne Brille erkennbar), da war ich eigentlich sicher, schwanger zu sein. Und ich war heute beim Arzt weil ich Unterleibsschmerzen hatte.
Aber das Ende vom Lied war, dass der Urin-Test beim Arzt nicht eindeutig ist. Auf Ultraschall war nichts außer einer hohen Schleimhaut zu sehen, was laut Arzt so früh auch okay ist.
Ich soll einfach in ein paar Wochen wiederkommen und dann machen wir nochmal einen Test, falls meine Mens bis dahin nicht kommt. Bluttest wurde nicht gemacht.
Bin jetzt echt am Boden zerstört.
Hatte das schon mal jemand? Normalerweise können doch nicht alle Heimtests falsch sein, oder? Ist es echt noch zu früh um ne klare Antwort zu geben? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Oder war das nur nett vom Arzt gemeint und heißt in Wirklichkeit, dass da was war und schon längst weg ist? Weiss gerade echt nicht, wie ich noch ein paar Wochen abwarten soll, ohne durchzudrehen. Kann mir irgendwer Mut machen, dass ich vieleicht doch schwanger bin?:-(
Viele Grüße,
Vera

Beitrag von munter 14.02.11 - 19:29 Uhr

Ich habe hier schon öfter gelesen, dass die SST beim FA 50ger sind und die schlagen halt nicht so früh an. Was ich nicht verstehe ist, warum dein FA dir nicht Blut abgenommen hat. Da kann man auf jeden Fall feststellen, ob du schwanger bist. Aber ich denke, wenn du positive SST zu Hause hast, dann wrid das auch stimen. Ich würde mir eine Meinung eines anderen FA holen!

LG und alles Gute.

munter

Beitrag von crazycat 14.02.11 - 19:30 Uhr

Hallo,
es ist völlig normal das du auf dem Us nur die schleimhaut gesehen hast und 4 positive test sind dann auch positiv das heißt ss.
Also warte 2-3 wochen und dann geh nochmal zum arzt dann wirste vlt schon das Herzchen schlagen sehen.
>Mach dich nicht verrückt solange du keine Blutung hattest geht da eigendlich auch nix ab...

Lg und Herzlichen Glückwunsch :)

Beitrag von silksbest 14.02.11 - 19:30 Uhr

Nabend,

also was meint dein FA denn mit ein paar Wochen?? Das ist ja schlimm, wenn man so unsicher ist und sich doch wünscht, dass alles gut ist. Das mit den ganzen SS Tests kenne ich. Macht nur noch verrückter. Schön wäre ja, wenn dein FA dir nächste Woche mal Blut abnehmen würde. Drücke dir auf jeden Fall die Daumen. Und am Anfang sieht man ja nunmal auch gar nichts. Ich bin morgen in der 6. Woche und sehe nur mit gaaanz viel Glück was. Versuche mal positiv zu denken.

Beitrag von delirium 14.02.11 - 19:33 Uhr

also bei nmt+3 ist es nicht ungewöhnlich nix zu sehen und es kann ja sein das dein arzt einen 50er test gemacht war und nicht positiv ausgefallen ist.

was haste du für tests gemacht?

manchmal sieht man auch erst ab der 6. ssw die fruchthöhle.

ich bin jetzt mit meinem dritten bei 4+5 und hoffe morgen etwas zu sehen,
wenn nicht auch nicht schlimm, auch wenns trotzdem etwas enttäuschend ist.

also mach dir mal keinen kopf und geh in 1-2 wochen nochmal;-)
meld dich dann mal wieder

lg jenny mit krümelchen 5. ssw und zwei kids an der hand#zitter

Beitrag von jwoj 14.02.11 - 19:38 Uhr

Dein Frauenarzt hat die Einfühlsamkeit nicht unbedingt für sich gepachtet.
Ich würde ebenfalls zu einem anderen Arzt gehen und mir die Schwangerschaft über einen Bluttest bestätigen lassen bzw. mich über mögliche Komplikationen aufklären lassen. Natürlich kann es sein, dass die SS wirklich nicht intakt ist, aber trotzdem hast du ein Recht darauf, dass möglichst zeitnah zu erfahren.

Aber, wie schon viele hier gesagt haben, der Urintest beim Frauenarzt ist ein 50-er Test, der nicht so früh anschlägt, wie die Tests für zuhause, die man so üblicherweise hat. Am besten bei einem anderen Arzt vorbeischauen!

Viele Grüße und alles Gute!#winke

Beitrag von dazz 14.02.11 - 19:42 Uhr

Hast ja wirklich einen einfuehlsamen FA!!

... also ich waere nicht begeistert!! ... Klar, haben sie viel Stress, vielleicht steht es sogar bei ihnen an der Tagesordnung, dass jemand sehr frueh kommt, und sagt sie habe positiv gestestet, etc etc ...
... aaaber, dass man dann heimgeht, und am Boden zerstoert ist??!!?!?! ... neee!! Ne SS ist doch was tolles!! ... auch wenn sie am Anfang steht! ... und noch ein hohes Risiko besteht ...

seh ich das etwa falsch?!

Mut machen? Also wenn deine Tests positiv sind, dann sind die positiv!!

Risiko besteht immer! ... nicht nur die ersten drei Monate ... eigentlich die ganze Schwangerschaft - und sogar noch wenn sie auf der Welt sind ;-)

Aber ich wuerde mir mal ueberlegen, ob ich in einer Schwangerschaft von diesem FA betreut werden wollen wuerde ?!?

LG
dazz

Beitrag von siem 14.02.11 - 19:44 Uhr

hallo

du bist schon schwanger-4 positive tests sprechen für sich.
wir testen hier ja meist mit frühtests (oft 10ner). der fa hat meist 50er und die schlagen dementsprechend spät an. wenn dein es sich zum eispiel nur um einen tg verschoben hat macht das am hcg-wert ne ganze enge aus. und sehen kann der fa zu der zeit zu 90% immer nur eine hoch aufgebaute chleimhaut. deshalb macht es ja immer keinen sinn so früh zum fa zu gehen. ca 2 wochen nach nmt ist es viel sinnvoller, da man dann schon eine fruchthülle und evt embryonale anlagen und mit glük ab ca 6+5ssw das herzchen sieht.
mach doch einen digitale sst von clearblue.der schreibt dir ganz klar schwanger oder nicht. und wenn du dich etwas beruhigenwillst nimmst u gleich ein doppelpack sst cb mit wochenbestimmung.ein machst du morgen und den nächsten 7-10 taage später und du wirst sehn die wochenanzeige steigt. und dann kann der fa auch was auf dem us sehen.
herzlichen glückwunsch ud eine schöne ss
lg siem

Beitrag von vewi 14.02.11 - 20:00 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten!
Ich war zum ersten mal bei diesem Arzt, meine alte Ärztin hat sich zur Ruhe gesetzt. Ich weiss echt nicht, wieso der keinen Bluttest gemacht hat, ich lese dauernd, dass sowas im Zweifelsfall gemacht wird. Vielleicht gehe ich morgen zu einem anderen Arzt. Bin erstmal schon total froh, dass ich noch hoffen kann. Hab mir heute echt die Augen ausgeheult, hab mitlerweile Migräne und gehe jetzt erstmal schlafen. Aber ich melde mich, wenn es etwas neues gibt! Danke, danke, danke, ihr seid super!
Liebe Grüße!

Beitrag von ficus 15.02.11 - 00:36 Uhr

Hallo,
und dann ist noch zu bedenken, dass du zuhause den Test mit Morgenurin machen kannst, der einen höheren HCG-Gehalt hat. Beim FA kann ja meistens dann nur noch "normaler" Urin für den Test genommen werden und da ist dann auch der HCG-Gehalt geringer. Wenn du mal morgens und abends einen Test machen würdest, würdest du in der Strichstärke auch einen Unterschied machen.
Ich wundere mich übrigens über den Urintest bei deinem neuen FA. Ich musste noch nie einen machen, es wurde bisher immer dafür Blut abgenommen.
Entweder du wartest oder du suchst dir einen neuen FA. Allerdings sieht man im Ultraschall meistens auch erst ab der 6. Woche etwas.
Von daher: wenn dein SS-Test zuhause positiv ist: zurücklehnen und in Ruhe entscheiden, wo du hingehst!!
Alles Gute