Selbstgekochtes, Baby wollte nicht essen, warum???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von wunschkind16082010 14.02.11 - 19:33 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe heute das erstemal seine Mittagsmahlzeit selber gekocht, aber er hat ein bischen gegessen und dann fing er an das <Gesicht zu verziehen und hat es wieder ausgespuckt.
Ich dachte er war satt war er aber nicht was andres hat er dann noch gegessen.
Ich habe Möhren mit KArtoffeln gemacht, habe dann wasser vom Kochen ´bei gemacht und Rapsöl und habe das dann Püriert.
Was ich sagen muß es war schon etwas klebrieg aber ich weiß nicht warum.
Hat er das deswegen vieleicht nicht gegessen?
wie macht Ihr den dem Brei und wie sieht der dann aus???

Außer dem habe ich ncoh eine frage zum Babendbrei.
Ich wollte wenn es meinem kleinen wieder besser geht, es geht ihm nicht so gut weil er sein zweiten Zahn bekommt, damit anfangen.
Er hat aber noch keinen festen Rytmus soll ich das dann schon maqchen oder lieber warten bis er feste Zeiten hat?
Mal ist er so wie heute seine letzte Flasche um 17:00, und wenn er z.b um 16:00 was bekommt dann ist er um 19:00 nochmal.

Beitrag von anne_loewe 14.02.11 - 20:02 Uhr

Hallo!

Ich habe von Anfang an einen kleinen Schnitz Butter und wenig Steinsalz ins Essen gegeben. Ich habe es in Indien so gelernt, dass das Babyessen wohlschmeckend sein muss. Dort wird von Anfang an ein wenig gewürzt, vorallem gesalzen. Natürlich wenig. Allergien kennt man dort übrigens quasi garnicht ;-)

Die Kartoffel wird zäh und klebrig wenn Du sie mit dem Pürierstab "bearbeitest". Kartoffeln also immer mit dem Kartoffelstampfer oder dem Rührgerät zu Brei zerkleinern, die Möhre und auch alle anderen Gemüse kann man mit dem Zauberstab pürieren.

Ich habe immer so um halb sieben den Brei gegeben, der macht einfach satter als die Milch und dann schlafen sie besser durch. Bei uns gab`s Reisflocken in Mumi oder Premilch mit Birne oder einem anderen Obst. Später dann Griessbrei. Das schmeckt halt gut und mein Kleiner hat dann immer schön reingehauen und war satt.

Liebe Grüsse!
Anne

Beitrag von wunschkind16082010 14.02.11 - 20:06 Uhr

Hallo danke für deine Tipps.
Also stampfe ich die gekochten Karoffeln die Möhren kann ich pürrieren.
Dann zusammen machen und eben soviel Flüßigkeit wie man braucht und dann mal ein stich Butter

Beitrag von karra005 14.02.11 - 20:09 Uhr

Vielleicht hast du die Möhren zu lange pürriert. Je länger man sie pürriert, desto bitterer werden sie.