Brauch mal Aufmunterung vill. auch nicht so wichtig

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von katha-1234 14.02.11 - 20:05 Uhr

Hi,

ich hab hier schon vor mehreren Wochen mal geschrieben kurz nach meinem pos. Test.
Kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin 31J. hab 2 absolute Wunschkinder und bin mitlerweile in der 17. Woche schwanger. Mein Mann ist Soldat und z.Zt. im Ausland:-(( mußte ihm die Botschaft in Skype überbringen).
Naja nun ist es so das ich in meinen anderen SS immer sehr euphorisch war viel gelesen hab und mich vor allem über Tritte o. sonstiges gefreut habe.

Und jetzt???
Nicht so wirklich. Ich merke es mittlerweile treten besonders abends aber ...:-(. Ich hab echt ein schlechtes Gewissen aber ich kann nicht anders. Kann mir auch noch überhaupt nicht vorstellen im Sommer schon wieder ( mein kleiner ist erst 1,5J ) mit einem Säugling umzugehen.

Oh man ich weiß auch nicht.


Kann sich das noch ändern, ich meine meine Einstellung , ansonsten wird mich das Baby wohl hassen#heul.

LG Katha

Beitrag von mab1972 14.02.11 - 21:02 Uhr

Hallo Katha,
ich wurde auch ungeplant mit unserem 3. Sohn schwanger. Meine Mann wollte nach unseren Zwillingen keine Kinder mehr und ich war noch unentschlossen, ob ich mir ein 3. Kind vorstellen könnte. Meine Großen waren knapp ein Jahr alt als ich erneut schwanger wurde ungeplant. Zwar entschieden wir uns dafür, aber meinem Mann fiel es sehr schwer zu dieser Schwangerschaft zu stehen und so wurde es für mich eine schwere und einsame Zeit. Ich hab oft in der Schwangerschaft gezweifelt, ob es die richtige Entscheidung war dieses Kind zu bekommen. Heute weiß ich, dass es vollkommen richtig war dieses Kind zu bekommen, leider habe ich mir durch all meine Zweifel diese eigentlich schöne Zeit verdorben. Ich kann dir nur raten, diese Zeit so gut es mit 2 Kinder geht zu geniesen. Deine anderen Kinder werden keinen Verlust erleiden, sondern durch ein neues Geschwisterchen viel gewinnen, besonders der Kleine, der altersmäßig so dich daran ist. Mein kleiner ist jetzt 15 Monate alt und meine Zwillinge 3 Jahre (sie sind 23 Monate auseinander) und spielen jetzt schon gelegentlich ganz nett miteinander. Für dich wird es sicherlich sehr stressig werden, vorallem das erste Jahr, aber irgendwann ist es dann vergessen (gott sei dank das man relativ schnell vergisst).
Man weiß nie, was ein Kind bringen wird, ins Leben, welche Freude und Schönheit. Und irgendjemand hat mir mal erzählt, dass die ungeplanten und auch die ungewollten Kinder einem dann später die Liebsten sind.#herzlich

Ich wünsche dir viel glück und das du deine Freude an diesem Wunder noch findest.

LG Rocio #sonne

Beitrag von katha-1234 14.02.11 - 21:23 Uhr

Ich danke Dir für Deine Geschichte und die lieben Worte.

Ich hoffe jetzt einfach mal das es leichter wird wenn dann spätestens endlich nach vier langen Monaten mein Mann mitte März nach Hause kommt.
Er freut sich total auf das Baby und steckt mich vielleicht an.

LG Katha

Beitrag von mab1972 15.02.11 - 11:04 Uhr

Es ist sehr viel wert, wenn der Partner zu einem und zu dem neuen Leben steht. Wenn er dir dann zärtlich über den Bauch streichelt, dir zu Hand geht, damit du es nicht ganz so schwer hast oder dich einfach in den Arm nimmt. Jetzt überwiegen noch die Zweifel und Ängste, ist ganz normal.

Alles gute.

LG Rocio

Beitrag von hoffnung2011 15.02.11 - 01:50 Uhr

Katha, du bist alleine...schon schlimm genug!!!!#liebdrueck

Du bracuhst dich nicht u freuen, etwas vorzuspielen.#klatsch lass deinen Bauch wachsen, genieße den Tag mit ,,nur´´ noch einem Kind, wil sich die Zeiten ändern werden. Wenn dein Kind auf die Welt kommt, wird dein größeres auch bischen vernünftiger und es kommt zwar die Trotzphase aber alles wird dann einfacher, weil endlich die Kommunikation anfängt und dann geht das Kind bald in den kiga und du hast bischen Entlastung.

Kopf hoch. Diese tollen Gefühle mpssen nicht gleich da sein und kein kind wird dich hassen. Kinder werden auch groß, ohne das die Mami hochjauzend in der Schwangerschaft rumsprinngt.

Ich habe eine wirklich ungewollte Schwangerschaft hinter mir, da ich ,,um mein Leben´´ kämpfte, erlebte das Kind kaum was positives...im Gegenteill..es waren zustände, lecker.

Und dieses Kind kam auf die Welt, die Tränen flossen und seitdem will ich ihn NIEEEEE im Leben missen..und ich wollte abtreiben, die Welt ist noc komplizierter geworden.

Es ist eine so unedliche Belohnung, ihn haben zu dürfen..

Beitrag von ps.alm-139 15.02.11 - 12:29 Uhr

Hallo liebe Katha, Ich wünschte, ich könnte Dir ganz praktisch helfen: Kinder abnehmen, damit Du mal was Tolles für Dich machen kannst.#tasse Vielleicht hast du ja jemanden, der Dir ganz praktisch unter die Arme greifen kann.
Ein schlechtes Gewissen mußt Du nicht haben. Dein Kind liebt Dich, so wie Du bist.#herzlich
Du hast ein bisschen viel an der Hacke- lass Dich entlasten.
Dieses Kind wird was ganz Besonderes. Wart`s mal ab!
Ich wünsch Dir Ruhe und Gelassenheit und denk an Dich.#sonne

Beitrag von katha-1234 15.02.11 - 19:54 Uhr

Ich danke Dir.
tja ich hab zwar meine Eltern in der Nähe die haben mir auch extrem viel geholfen als ich im Krankenhaus lag (in der 10. SSW- Hyperemesis) und auch danach aber jetzt wo es mir gesundheitlich ganz gut geht sin die eben auch wieder froh etwas mehr Ruhe zu haben. Also mal einen mittag abgeben- ne das frag ich lieber nicht.

Naja in 5 Wochen ist mein Mann endlich wieder da und dann muß der ran.
Der freut sich natürlich riesig -sogar aufs Windel wechseln;-).

Also danke nochmal
LG Katha