Haus kaufen....Zuschüsse für junge Familien!!?????!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schlange100000 14.02.11 - 20:21 Uhr

Hallo,
wir würden uns gerne ein Haus kaufen....jetzt wollte ich mal fragen was es da für "Sachen" gibt für Junge Familien...also für Vergünstigungen o. Zuschüsse!

Wir haben am Freitag einen Termin auf der Bank wegen einer Finanzierung, aber mein Dad meinte, dass es da eben Zuschüsse gibt für Junge Familien...aber wo kann ich sowas beantragen u. was genau ist das!????!

Danke #blume

Beitrag von zwiebelchen1977 14.02.11 - 20:28 Uhr

Hallo

Zuschüsse gibt es keine. Es gibt günstigere Kredite, aber da muss man auch bestimmte Vorraussetzungen erfüllen.

Schau mal bei WFA oder KFW nach.

Aber Schenken tun die dir auch nichts.

Bianca

Beitrag von schlange100000 14.02.11 - 20:30 Uhr

Danke für Deine Schnelle Antwort, aber was genau ist WFA oder KFW ???

Lg #blume

Beitrag von zwiebelchen1977 14.02.11 - 20:43 Uhr

Hallo

Die geben günstige Kredite. Ist auch so eine Art"Bank"

Bianca

Beitrag von biene81 14.02.11 - 22:07 Uhr

>>Zuschüsse gibt es keine.<<

Und Du meinst, das koenntest Du ganz allgemein fuer ganz Deutschland beantworten? Da muss ich dich enttaeuschen. Bei uns gibts Zuschuesse.

Beitrag von zwiebelchen1977 15.02.11 - 10:03 Uhr

Hallo

Dann schreib doch mal, was ihr bekommt?!

Bianca

Beitrag von biene81 15.02.11 - 12:48 Uhr

Wir bekommen gar nichts, wir verdienen zuviel.

Aber es gibt durchaus Foerderungen finanzieller Art:

http://www.baufi-nord.de/html/bauforderung_brandenburg.html

Und nun kannste Deine Grosskotzigkeit wieder einpacken und Dich nochmal besser informieren.

Beitrag von zwiebelchen1977 15.02.11 - 13:16 Uhr

Sag mal, gehts noch? Wo bin ich grosskotzig gewesen?

Und diese "Fördermittel" gibt es überall. Das weiss ich auch. Es wird dir trotzdem nicht geschenkt.

Beitrag von biene81 15.02.11 - 13:22 Uhr

Was muss ich denn machen um diese Zuschuesse zu bekommen? Klaer mich auf!
Und wenn Du das alles weisst, warum sagst Du dann es gaebe keine Zuschuesse? Es sind nunmal Zuschuesse, so wirds ganz offiziell genannt.

Deine Grosskotzigkeit verbreitest Du besonders gern in diesem Unterforum, wie oft hast Du schon Dein gaefaehrliches Halbwissen verbreitet? Und wir beide wissen, dass das einige andere User genauso sehen.

Beitrag von zwiebelchen1977 15.02.11 - 14:14 Uhr

Oh man. Was andere denken, ist mir herzlich egal.


Geld geschenkt gibt es definitiv nicht, nur "günstigere" Kredite für eine bestimte Summe.

Beitrag von biene81 15.02.11 - 15:03 Uhr

Du scheinst unbelehrbar zu sein. Schade aber auch. Dann behalte das Halbwissen wenigstens fuer Dich.
NATUERLICH gibt es Laender und Landkreise, sie Zuschuesse zahlen und dementsprechend quasi Geld verschenken! Hast Du Dir de Link durchgelesen?
Ich rede hier nich von der KfW Bank oder aehnlichem, sondern ueber die Foerderung und Bezuschussung durch die Laender und Kommunen.

Beitrag von schlange100000 15.02.11 - 13:36 Uhr

Danke für den Link...da schauts in Bayern ja auch richtig gut aus...naja wenn wir nicht zuviel verdienen!! :-)

Beitrag von engelskinder04 14.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo,
wir haben bei der WFA, KFW und an einer Bank einen Kredit.

Der Angestellte bei der Bank wird euch sicher informieren und dabei helfen.
So war es zumindest bei uns.

Beitrag von koerstn 14.02.11 - 21:24 Uhr

Hallo!

Teilweise gibt es Förderprogramme von Ländern oder Kommunen. Müsstest du mal auf den Internetseiten nachschauen.

Hier ist eine Programmübersicht von der KfW, ist aber an Bedingungen gekoppelt.
http://www.kfw.de/kfw/de/Inlandsfoerderung/Programmuebersicht/index.jsp


LG Koerstn

Beitrag von koerstn 14.02.11 - 21:34 Uhr

Hab hier noch ne Seite gefunden, vielleicht findest du da was!

http://www.aktion-pro-eigenheim.de/haus/foerderung/?identifier=Google

Beitrag von schlange100000 14.02.11 - 22:38 Uhr

Vielen Dank...ich werde mich da morgen früh mal in Ruhe durchkämpfen!! :-)

Ich hätte nicht gedacht das Haus kaufen soooo anstrengend sein kann!! ;-)

Beitrag von vwpassat 15.02.11 - 01:38 Uhr

""Ich hätte nicht gedacht das Haus kaufen soooo anstrengend sein kann!! ""

Es zwingt Dich ja keiner, Dir den Stress aufzuhalsen und Dich für mind. 20-30 Jahre hoch zu verschulden.

Beitrag von schlange100000 15.02.11 - 07:18 Uhr

Jetzt zahlen wir für eine 3 Zimmer Wohnung ca. 750€ .....Miete muss ich auch mein Lebenlang zahlen....ob ich das Geld an die Bank zahle u. dann was eigenes habe oder ob ich dem Vermieter jeden Monat das Geld in Rachen schmeiße......das macht für mich einen großen Unterschied....und dafür zahle ich gerne 20-30 Jahre ab!!

Beitrag von miau2 15.02.11 - 09:39 Uhr

Hi,
so einfach geht die Rechnung natürlich nicht auf.

Bei der Miete wird ein (vernünftiger) Vermieter immer einen Teil Rücklagen für Instandhaltungen, Renovierungen, Reparaturen...die nicht über die Nebenkosten umlegbar sind einplanen.

Die kommen natürlich beim Eigentum noch oben drauf, zusätzlich zu dem Kredit.

Und beim kredit ist natürlich nicht nur der Kaufpreis enthalten, sondern auch die kosten für den Kredit (Zinsen). Du zahlst ja nicht nur die Summe x zurück, die du dir leihst, sondern erheblich mehr.

Hier ist Eigentum sehr teuer. Und wenn will man ja vielleicht auch etwas mehr Platz als in der kleinen Mietwohnung (ich kenne fast niemanden, wo das gekaufte nur so groß war wie die Mietwohnung zuvor, oder es kam zumindest noch der Wunsch nach Garten o.ä. dazu - wenige ausnahmen waren immer nur die, denen aus irgendwelchen Gründen ihre bisherige Mietwohnung zum Kauf angeboten wurde). Für das, was wir an Kaltmiete gezahlt haben (650, der REst der 900 waren Nebenkosten) hätten wir hier nicht mal eine gleich kleine Wohnung finanzieren können (vielleicht eine Bruchbude, aber das will man ja auch nicht - ansonsten hat man ruck-zuck super hohe Kosten für Instandhaltung, Reparaturen...aber keinen Vermieter, der die übernehmen muss).

Wir zahlen alleine für den Kredit erheblich mehr als für die Kaltmiete zuvor, und dazu kommen noch Rücklagen um eben wenn es irgendwann Reparaturen o.ä. gibt nicht auf die nase zu fallen. Wobei wir in einem Neubau wohnen, mit 5 Jahren Gewährleistung, also etwas mehr Zeit zum Ansparen haben sollten.

Wie du herausgelesen hast haben wir uns auch für etwas eigenes entschieden ;-). Aber soooo einfach ist die rEchnung halt nicht.

Informier dich bei deiner Kommune, bei deinem Bundesland (WfA + bundesland eingeben bei google), und dann hängt viel von Eurem Einkommen ab, von Euren Eigenleistungen (die meisten Förderungen schreiben einen gewissen Eigenanteil vor, und viele Förderungen hängen von anderen Bedingungen ab - bei der WfA i.d.R. vom Einkommen, bei der KfW gibt es auch Förderprogramme für besonders energiesparendes bauen). Mit niedrigerem Einkommen hätten wir z.B. einen Kredit von der WfA bekommen, mit niedrigen Zinsen. HIER verlangt die WfA halt die Einhaltung von Einkommensgrenzen (wobei ich natürlich nicht wirklich traurig bin, dass wir darüber liegen, nicht falsch verstehen) und eine Eigenleistung in bestimmter Höhe.

Verlass dich nicht nur auf die Bank, nicht alle sind bei der Beratung bzgl. Förderprogrammen wirklich gründlich. Und natürlich solltest du nicht nur bei einer Bank anfragen, sondern schon vergleichen.

Wir hatten damals nicht übermäßig viel Aufwand mit der Finanzierung, denn ein sehr enger Familienangehöriger vermittelt Immobilienkredite - etwas vertrauenswürdigeres ist nicht möglich. Und das hat uns die Beratung natürlich vereinfacht. Dazu ist unsere Finanzierung so geplant, dass die Bank nicht wirklich lange nachdenken musste für die Genehmigung.

Aber wenn dir schon DAS zu viel Aufwand ist - dann lass die Finger davon ;-). Der Aufwand, der auch immer mal wieder anfällt wird nämlich nicht weniger im Vergleich zur Mietwohnung. Nur hat man eben keinen Vermieter mehr, den man anrufen kann und der sich dann kümmern muss...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von vwpassat 15.02.11 - 10:13 Uhr

"" dem Vermieter jeden Monat das Geld in Rachen schmeiße...... ""

Das ist natürlich des Deutschen bestes Argument. Der böse Vermieter, der vielleicht noch Geld an mir dummen Mieter verdient.

#klatsch

Das ist für mich immer die naivste Überlegung zu diesem Thema.

Du solltest Dich erstmal sehr, sehr umfangreich informieren, was dann alles auf Dich/Euchj zukommt. Rechne mal locker mit der doppelten monatlichen Belastung.

Beitrag von schlange100000 15.02.11 - 13:20 Uhr

Hast Du schlecht geschlafen oder warum kommst du mir mit soeiner Antwort?? Das ist uns auch klar das wir mit 750€ nicht hinkommen u. glaube mir....wir wissen was wir uns leisten können!!

Das war hier auch nicht meine Frag...sondern wo man noch was rausholen kann...und warum sollte ich das nicht tun???


Erklär mir mal warum ich nichts kaufen soll.......wenn wir es uns leisten können??? Hallo...wer hat gesagt das mein Vermieter soo schrecklich ist, aber wir müssen ihm doch nicht Geld in Rachen schmeißen wenn wir uns auch was eigenes Kaufen können u. irgendwann unseren Kids vererben können.....wir denken da nicht nur an uns!!!!!!!!!!!!!

So u. jetzt geh mal rauß...hol tief luft....weil Deine schlechte Laune hält ja kein Mensch aus!! ;-)

Beitrag von zwiebelchen1977 15.02.11 - 10:21 Uhr

Hallo

Überlege erstmal, was ihr euch leisten könnt. zu deinen 750 Euro kommen noch NK. Die beim Hasu auch mehr sind, als bei einer Wohnung.

Und nur dei 750 Euro sind ja nur die Miete( Rate) Dazu weriden noch die Zinsen kommen.



BIanca

Beitrag von schlange100000 15.02.11 - 13:16 Uhr

Ja das wissen wir...ich hab das nur als beispiel geschrieben, weil 750€ sehr viel Miete ist für diese größe u. da können wir dann auch noch drauflegen u. ein eigenes Haus abbezahlen!! Das wir da mit 750€ nicht hinkommen ist uns klar!! :-D

Beitrag von zwiebelchen1977 15.02.11 - 13:17 Uhr

Hallo

Gehe mal mit BK von min 1300 aus. Dazu kommen dann noch Rücklagen.

BIanca

Beitrag von schlange100000 15.02.11 - 13:22 Uhr

Wir haben Mtl mit so ca. 1500€ gerechnet u. mit der summe sind wir mal (denke ich) gut dabei!!

Lg

  • 1
  • 2