Aus CTG wurde ein KS

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von gundi2000 14.02.11 - 21:07 Uhr

So meine Lieben jetzt werd ich euch mal von unseren ungeplanten Ks erzählen.

Am 24.01 hatte ich am Vormittag den ersten Termin fürs Ctg im Krankenhaus, mein Mann musste arbeiten, also fuhr mein Papa mit mir, hab ihm für die Zeit die es dauern würde einkaufen geschickt.

Zuerst also Us, da war alles in Ordnung, Stefan wurde auf 3320g geschätzt, für drei Wochen früher in Ordnung :-) na gut dann ab zum Ctg, ich häng am Ctg auf einmal geht der Alarm lo, dachte das sei weil der kleine so viel turnt, die Hebamme kam und sah nach und meinte die Herztöne sind abgefallen. Sie suchte die Herztöne wieder und ging wieder.

Kurz darauf das selbe wieder, die Hebamme kam und meinte, Frau Quirin ich glaube nicht das sie der Herr Oberarzt noch mal heim lässt, na supi, ich meinen Papa angerufen und heim geschickt, dann meinen Mann angerufen, der sich sofort von der arbeit am heimweg gemacht (hatte natürlich keine Tasche dabei).

Wurde dann in ein Zimmer verfrachtet, einige Zeit später kam die Hebamme und meinte wir machen einen Wehenbelastungstest, als ich im Kreissaal lag und das Mittel schon durch lief, kam mein Mann auch schon.

Die ganze zeit während des Tests war alles in Ordnung, der Oberarzt meinte wir drehen das mittel jetzt ab und lassen das ctg noch 5 min rennen. Und plötzlich eine Min vorher sanken die Herztöne wieder so ab.

Der Oberarzt plötzlich da, meinte wir müssen den kleinen sofort holen, 10 min später kam schon der Narkotiseur, ich unterschrieb alles für einen Kreuzstich, durfte auch meine piercings drinnen lassen, die brachte ich vor lauter Aufregung nicht raus #rolf
die Hebamme legte mir den Katheder und eine halbe stunde später lag ich schon im Op, mir wurde der Kreuzstich gesetzt (war wieder super) der Narkotiseur und das ganze op team scherzte mit mir herum. Es war wirklich total entspannt.

Kurze Zeit später hieß es und jetzt kommt Stefan, er kam raus aus dem Bauch und schrie sofort los :-)

Ich musste so sehr weinen, es ist unser 4tes Kind und jedes mal wieder ist es schön, ich war so froh das es ihm gut geht.

Dann wurde ich noch vernäht und fertig. Ich durfte sofort wieder aufs Zimmer hinaus, wo schon mein Mann mit Stefan wartete #verliebt

Tja und so wurde aus meiner natürlichen Geburt (hab wochenlang Himbeerblättertee getrunken ;-) ) ein ungeplanter Ks.

Ich bin froh das es so gekommen ist und alles gut verlaufen ist und bin glücklich das es unseren Zwerg gut geht und hier noch seine Maße
49cm, 2980g und KU 36

lg
Gudrun mit Manuel 8J, Florian 5J, Melissa 3J und Stefan 21 Tage #verliebt

Beitrag von beat81 15.02.11 - 10:07 Uhr

Huhu,
herzlichen Glückwunsch zu Stefans Geburt. Das war sicher total komisch... erst liegt man shön am CTG und auf einmal soll das Kind kommen.

Eine Frage noch: Was ist denn ein Kreuzstich? Ist das ne besondere Schnittführung beim Kaiserschnitt oder heißt der KS bei euch so?

LG

Beitrag von gundi2000 15.02.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

danke für die Glückwünsche, der Kreuzstich, ist die Spinalbetäubung, bei uns heißt das auch Kreuzstich :-)

lg
Gudrun

Beitrag von seluna 15.02.11 - 17:41 Uhr

lach..was für Ähnlichkeiten.

Mein viertes Kind kam am 24.01, auch sie hat für Wirbel gesorgt mit abfallenden Herztönen am CTG.
Unter der Geburt ging es ihr arg schlecht, das Messer kreiste schon über meinem Kopf wegen der Herztöne.
Es ging aber schlagartig ganz schnell, Sturzgeburt und das ersparte uns den Ks.
..und nun rate mal wie ihr papa heißt :-)

Lg Seluina

Beitrag von gundi2000 15.02.11 - 20:07 Uhr

hihi ich schätze mal Stefan ;-)

super das du wenigstens eine spontane Geburt hattest, ich hätte sie mir echt gewunschen :-(

euch alles liebe

Gudrun