Ich fühle mich schrecklich!!Muss es einfach irgendwo los werden(lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von svenja1986 14.02.11 - 21:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute ist ein schrecklicher Tag.
Ich erzähl euch jetzt mal was passiert ist.
Also auf meiner Arbeitsstelle habe ich von meiner SS noch nichts berichtet.
Ich wollte warten bis zur 12. Woche, da ich bei Bekanntgabe ein sofortiges BV bekomme, ich arbeite in einer Kita.

Auf jeden Fall war ich letzte Woche mit einer fiesen Grippe krank zuhaus.
Heute mein erster Arbeitstag. Meine Chefin sagt: "Komm mal mit" und im Büro dann die Frage "willst du mir sonst noch was sagen?" (Eher so gewitzelt.)
Ich bin völlig bleich geworden und hab gestammelt "ähh ja warum?"

Und jetzt passt auf, eine Mutter aus der Kita und eine Kollegin haben in der Woche in der ich krank war gesagt: "na ist sie jetzt auch daheim und schwanger?Hab ja sowas schon gehört" und meine Chefin wollte es nicht glauben, mich lieber persönlich fragen, da solche Gerüchte schon mal bei einer anderen Kollegin rum gingen und es nicht stimmte.
Tja, nur leider bei mir stimmt es! Und ich schwöre euch bei allem, es wusste NIEMAND etwas außer ich und mein Mann!!
Ich konnte es nicht begreifen. Ich begreife es immer noch nicht. Ich war und bin fertig mit den Nerven. Vor allem hatte ich mir selbst noch zwei Wochen gegeben, bis ich damit raus rücke!

Ich fühle mich schrecklich, obwohl es wohl bloß ein unglücklicher Zufall war, oder?! Meine Chefin war so lieb, hat mich gedrückt und gesagt es ist wie es ist, schade das ich jetzt nicht mehr da sein kann. Solche Gerüchte kochen schnell hoch, wir sind hier auf´m Land (Dorf).

Aber ICH habe mich sooo geschämt.

Und über meine Kollegin geärgert, denn SIE hat behauptet, sie hätte meinen Mann letzte Woche getroffen, der hat es ihr erzählt!! Das ist die Unverschämtheit hoch 3 weil mein Mann letzte Woche mit mir daheim krank auf dem Sofa lag!!! AHHHH ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll.

Jeder sagt, jetzt ist es eh egal, halb so schlimm usw. Aber ich habe es mir nun mal anders vorgestellt. Das habe ich meiner Chefin auch gesagt und sie hat mir gesagt, das weiß sie ganz sicher!!

Oh man ich könnt schreien, heulen, brüllen gleichzeitig...

So ich musste es einfach mal irgendwo los werden, es bedrückt mich so!

Viele Grüße auch an eure Kugeln :-)

Svenja + #ei 10.SSW und Mia *08.02.2010


Beitrag von solania85 14.02.11 - 21:25 Uhr

Mh wenns dein Mann nicht gesagt hat, du nichts, dann muss es dir jemand angesehen haben- oder wie bei mir..... ich war beim FA und dann kam der arzt nochmal raus um mir den MUPA zu geben- wussten auch fast alle im ort, bevor es unsere engsten Freunde wussten.....

Ist alles doof gelaufen, aber du musst dich jetzt eben damit abfinden. hört sich blöd an, ist aber so...

LG und alles gute

Solania 18.SSW

Beitrag von svenja1986 14.02.11 - 21:28 Uhr

Ja leider :-(

Denke es wächst Gras drüber wie man immer so sagt...

Meine Chefin hat auch gemeint sie hätte mal über meinen Bauch seniert, ob das schon immer so ein Bäuchlein war...#kratz

Naja klar ist es passiert und ändern kann man´s nicht, abba schämen #hicks tu ich mich irgendwie schon noch etwas!!

glg Svenja

Beitrag von kisa1983 14.02.11 - 21:27 Uhr

Ach, das ist echt nicht schön gelaufen für dich.

Vielleicht ist die andere, die es in Kita erwähnte, auch bei Urbia und hat in deine VK reingeschaut und ........ .

Wenn nicht #kratz, ist die Welt echt klein.

LG und alles Gute zur SS

Beitrag von svenja1986 14.02.11 - 21:30 Uhr

Huhu nee ist sie bestimmt nicht, weil sie keine Kinder bekommen kann. Sie hatte Gebärmutterkrebs usw das hat sie mir gleich am 3. Arbeitstag alles erzählt.

Naja die Welt ist manchmal seltsam #gruebel

Beitrag von kisa1983 14.02.11 - 21:33 Uhr

ja, das ist sie in der Tat.

Beitrag von broe 14.02.11 - 21:34 Uhr

Hey Du!

Hast mir ja weiter unten geantwortet, dann schreib' ich hier mal zurück.

Sitzen echt im gleichen Boot, v.a. weil's bei mir auch beruflich ein bisschen blöd wäre. Bei mir ist's nicht der Chef - bin Freiberufler - sondern eher die Angst, dass meine Klienten nicht von mir persönlich erfahren, was Sache ist und wie's weiter geht. Aber gut, ist halt jetzt so.

Ich glaube übrigens auch, dass man manchmal einfach Pech hat: Entweder man wird beim FA gesehen, egal von wem (wurde ich übrigens auch). Oder die Leute raten einfach nur gut.

Wie auch immer. Hab's eben meinem Mann erzählt und der meinte nur: "Wir finden eh nicht heraus, woher die Info kommt, also bringt's auch nichts sich 'nen Kopp drum zu machen." Stimmt allerdings!

In diesem Sinne...

LG! Und alles Gute für Euch #herzlich

Beitrag von svenja1986 14.02.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

das ist lieb geschrieben, dankeschön!!

glg und auch alles Gute für euch#blume