Frage zu Harz4

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von so-loonley 14.02.11 - 21:40 Uhr

Hallo,
ich bin Alleinerziehend mit 3 Kindern und Schwanger..
bisher bin ich mit dem Unterhalt,Kindergeld und Wohngeld gut zurecht gekommen, nun ist es aber so das mein grosser Sohn zu seinem Vater ziehen will (darüber möchte ich nicht weiter schreiben da es mich sehr belastet..) nun ist es so das ich zwar auf der Arbeitssuche bin,aber aufgrund meiner Schwangerschaft bisher noch nichts gefunden habe..
Wenn ich nichts finde bin ich gezwungen Hartz4 zu beantragen(was ich eigentlich vermeiden möchte,ich habe Freitag noch ein Vorstellungsgespräch) wer kann mir sagen was mir dann überhaupt zusteht?
Ich habe dann folgende Einkünfte bis zur Geburt wenn mein grosser Sohn auszieht....
Unterhalt für beide Kinder zusammen
501€ monatlich
386€ Kindergeld
keine weiteren Einkünfte, ich habe zwar jetzt Wohngeld beantragt,aber
das währen dann noch ca 288€-346€

wer von euch bezieht Alleinerziehend mit 2 Kindern Hartz4?
Wie teuer darf die Wohnung sein?

Bitte keine bösen Nachrichten, mir geht es eh Gesundheitlich und Pych. sehr schlecht.. möchte einfach nur Hilfe..
Danke

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 15.02.11 - 07:41 Uhr

hallo,

ich wage es mal zu antworten, in der hoffnung das du mich nicht falsch verstehst!

wenn du alg2 beantragst, fällt erst einmal dein wohngeld weg, denn es gibt nur eines. entweder, oder.

bei uns ist es so, das du für die kinder wohngeld beantragen kannst, man selbst als mutter jedoch alg2 beziehen kann. worin die vorteile liegen? keine ahnung, denke es hat was mit der statistik zu tun.

wohnungsgröße und kosten sind von bundesland zu bundesland, und von gemeinde zu gemeinde unterschiuedlich und kann dir hier nicht beantwortet werden. dazu brauchst du ein beratungsgespräch bei dir vor ort.

wenn du 500 + 386 + annähernd 300 fürs wohnen bekommst, sollte das ausreichen für euch,.. das habe ich nicht mit zwei kindern zur verfügung gehabt als ich arbeitssuchend war.
aber wie gesagt wegen den wohnkosten variiert das überall.

ich weis nicht wie alt deine kinder sind, aber dir könnte noch alleinerziehenden zuschlag zu stehen,... dann gab es mal (gibt es vielleicht auch noch) schwangerenzuschlag.

also lass dich beraten, hier wird dir vieles an antworten entgehen, da es variiert.

vg

Beitrag von babylove05 15.02.11 - 07:42 Uhr

Hallo

mit der wohnung musst du dich erkundigen , da es von ort zu ort anderest ist . Manch rechnen nach qm2 andere nach miete ....

Normal stehen dir glaub alleine mit einen kind 60qm zu und je weitere persone 15qm dabei kommt es aber auf den qm preis an ,der darf glaub kalt nicht 8 euro übersteigen , aber wie gesagt ist überall anderest. Meine freundin in München hat das problem mometan auch ( elternzeit und leider jetz getrennt , Elterngeld reicht aber leider nicht aus ) ....

Ansonsten steht die dann Hartz4 satz zu für dich und deine Kinder . Davon wird dann aber alles andere angerechnet , also Kindergerld unt Unterhalt . Du bekommst dann noch Alleinerziehenden Bonus und Mehrbedarf ( in der ss ) ....

Also alles im groben berechnet bekommst du dann ca. 980 ( ohne Miete )

Davon werden dann 887 angerechent , also bekommst du vom Amt sozusagen die Miete bezahlt und dann noch 100 euro aufs konto , der rest ist dann Unterhalt und Kindergeld .

Also so ist das zumindest bei meinen Freunden und war es damals bie mir ( hatte aber nur ein Kind ) ....

Lg Martina

Beitrag von at_me 15.02.11 - 08:49 Uhr

3 Personen darf hier die Wohnung 75 m² sein und ich glaube so rund bei 550,- € warm Miete liegen. Deine Kinder werden durch den Unterhalt und Kindergeld aus dem Hartz4 Bedarf rausfallen, also Wohngeld beziehen und du deinen Anteil an Miete und Co. vom Job Center beziehen. Pro Person kommen 15m² mehr Wohnraum dazu, also nach Geburt dürtest du so bei rund 90m² Wohnraum liegen.

Mit allem drum und dran( Unterhalt, Kindergeld, inklusieve miete) dürfte das Gesamteinkommen bei 3 Personen um die 1440,-€ Monatlich liegen

Beitrag von georgina2011 17.02.11 - 18:12 Uhr

wie bist du dann krankenversichert?