Kurze Trinkzeit- spuckt viel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mukki84 14.02.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist drei Monate alt kam sechs Wochen zu früh und wird voll gestillt.
Wir haben sämtliche Probleme durch und haben uns das Stillen hart erkämpfen müssen.
Bei der Geburt wog er 1835g und vor etwas mehr als einer Woche wog er 4700g, wir haben uns also nie Sorgen machen müssen das er nicht gut gedeiht.
Nun haben wir seit dieser Zeit keine Waage mehr und schon geht es los#kratz
Seit etwa drei vier Tagen trinkt er nur noch wenige Minuten (5-7) und spuckt mehr als sonst.
Tagsüber kommt er jetzt alle 2 Std., Nachts schläft er seit 3 Tagen durch (letzte Mahlzeit 22.00 Uhr, nächste 06.00 Uhr).
Windeln hab ich auch schon gezählt,4- 5 nasse Windeln.

Sind so kurze Trinkzeiten normal?
Und dann noch spucken?
Ob er genug bekommt?

Vielen lieben Dank für eure Antworten,

mukki die sich ein bissel sorgt

Beitrag von karin3 15.02.11 - 12:10 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat teilweise nur 3 Minuten getrunken von daher finde ich die Zeiten bei euch in Ordnung.

Alle zwei Stunden und spucken klingt für mich nach einem Wachstumsschub. Er kurbelt die Menge an, weil er demnächst mehr braucht.
Er hätte dann den Schub um die 8 Woche (nach ET)


Gruß Karin

Beitrag von mukki84 15.02.11 - 15:04 Uhr

Hallo,

dank dir für deine Antwort.
Ich habe meine Hebi angerufen weil ich mir so unsicher war.
Es ist alles super, er trinkt in der kurzen Zeit 70ml an einer Brust.
Und zugenommen hat er auch brav.
160g in einer Woche:-p

#winke