Kindersitz 9-18kg

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von musja 14.02.11 - 22:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hab eine Frage. Bin jetzt auf der Suche nach einem Kindersitz für meine Tochter. >Sie ist jetzt 10 Monate altt. Könnt ihr mir was empfehlen? Welche Kindersitze habt ihr? Seid ihr damit zufrieden?

Vielen Dank
Julia

Beitrag von miss-blue 14.02.11 - 22:24 Uhr

Huhu,

wir haben den Maxi Cosi Priori SPS und sind sehr zufrieden, gibt es bei Rossmannversand für 104,99 Euro.

Lg

Beitrag von nicicolli 14.02.11 - 22:28 Uhr

Wir haben den MaxiCosi Priori XP, und sind auch sehr zufrieden!

Beitrag von ninici 14.02.11 - 22:30 Uhr

HI,

wir haben uns den römer king plus gekauft. war nicht ganz günstig aber er sitzt gut darin. wir haben ihn im laden probesitzen lassen.

viel erfolg #winke

Beitrag von schneckchenonline 14.02.11 - 22:35 Uhr

Huhu,

haben ebenfalls den Maxi Cosi Priori von Rossmann (dort is er viel günstiger).

Ich vertraue nur Maxi Cosi + Römer....

LG, Tanja

Beitrag von littleblackangel 14.02.11 - 22:40 Uhr

Hallo!

Ist sie denn schon aus dem Maxi-Cosi raus gewachsen und wiegt 9kg?

Meine Maus ist 18Monate und fährt weiterhin in der Babyschale!

Mein Großer hat drei Sitze, den Maxi Cosi Priori SPS, den Priori XP und den Tobi. Den SPS würde ich nicht noch einmal kaufen, da das Befestigungssystem einfach nicht durchdacht genug ist und die Plastikbefestigung schnell ausleiert. Der XP ist da schon durchdachter, aber an den Tobi kommt er trotzdem vom Komfort nicht heran.

Vom Römer King Plus kann ich nur abraten. Lies mal dazu ein paar Erfahrungsberichte hier bei Urbia, es sind sehr viele unzufrieden, da die Kinder zu schnell mit den Schultern an der Kopfstütze sind und dann in einen anderen Sitz wechseln müssen, obwohl sie noch nicht alt und schwer genug sind. Dazu kommen noch die Probleme bei der Funktion (klemmt immermal hier und da) und erst heute hab ich von einer gebrochen Kopfstütze hier gelesen...

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.02.11 - 23:45 Uhr

Hi,

dem kann ich nur zustimmen...

Priori SPS ist total veraltet - den hatte ich schon vor 14 Jahren in meinem Auto montiert. Nicht zu empfehlen (zumal kaum jemand weiß wie der fest eingebaut wird). Priori XP ist deutlich besser weil der einfach ohne Probleme und Kraftakt fest wird im Auto. Tobi ist super - haben wir auch :-p

Den King Plus halte ich für einen der schlechtesten Sitze auf dem Markt. Neben den Problemen die du beschreibst finde ich das Schlimmste, dass die Gurtklammer - also die elementare Verbindung zwischen Kindersitz und Fahrzeug- immer und immer wieder einfach abbricht. Das hatten wir damals im Geschäft schon ständig (und dann sollten wir die auch noch selber mit Ersatzteilen und Schraubenzieher reparieren - haben wir natürlich nicht gemacht - verantwortungslos) und es ist bis heute nicht behoben. Römer verwendet für den Sitz wirklich billigste Materialien. Die gesamte Innenauspolsterung besteht aus einfachem Styropor. Jeder andere Markenhersteller (sogar viele NoNames) verwendet hochwertigeres Material. Freunde von uns haben mich damals nach meiner Meinung gefragt und ich habe ihnen abgeraten. Sie sind ins Geschäft und haben sich bequatschen lassen. Und nun haben sie den Salat. Styropor an etlichen Stellen gebrochen (haben auf eigene Kosten Ersatzteil bestellen müssen weil Römer das nicht für notwendig hielt) und die Kleine (knapp 3 Jahre) paßt nicht mehr rein. Hat aber grad mal die 13 Kilo-Marke überschritten. Also würde ich niemals kaufen.

Welche Sitze ich noch toll finde sind die von HTS.

Was ich noch als Sicherheitsaspekt zu bedenken geben möchte ist, dass der Kindersitz bei den meisten Modellen nur an einem Plastikteil am Gurt hängt. So wird der Fahrzeuggurt hinter der Sitzschale durchgeführt (z.B. MC Priori SPS und XP, Römer King Plus). Bricht dieses Plastik aus welchen Gründen auch immer (Haarriss, Sprödes Material nach einigen Jahren) fliegt der Sitz mitsamt Kind durch's Auto. Sitze wie der Tobi oder der HTS Izi Comfort werden komplett vom Gurt umschlossen. Da muss schon viel brechen bevor damit was passiert. Für uns immer erste Wahl - oder eben Isofix.

Fangtischsitze sind auch super - aber für unsere freiheitsliebenden Kids undenkbar...

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von ladyna79 15.02.11 - 00:06 Uhr

Hallo,

wir haben auch den Roemer King Plus und sind sehr zufrieden damit.

LG
ivi

Beitrag von superschatz 15.02.11 - 07:58 Uhr

Hallo,

wir haben einen Maxi Cosi Priori XP. Es ist genau dieser Sitz geworden, weil mein Sohn darin am besten saß. Wir haben etliche Sitze durchprobiert und wenn er in einem anderen besser gesessen hätte, dann wäre es dieser geworden.
Zufrieden, ja doch. Wobei ich froh bin, wenn wir im Spätsommer/Ende des Jahres in den nächsten Sitz wechseln, die sind einfach leichter und handlicher. (15 kg hat er schon, allerdings wäre mir das nun noch zu unsicher, da dann ja mit dem normalen Gurt angeschnallt wird.)

LG
Superschatz

Beitrag von superschatz 15.02.11 - 08:01 Uhr

Achso, wir haben mit 11 Monaten, 11,5 kg und 80 cm gewechselt.

Beitrag von neuhier2011 15.02.11 - 08:22 Uhr

Hallo Julia,

wir haben den Römer King Plus und sind sehr zufrieden bisher.

VLG
Jessica

Beitrag von getmohr 15.02.11 - 08:26 Uhr

wir haben den MAXICOSI AXISS, weil man den zum ein- und aussteigen drehen kann. Er ist echt klasse, sehr praktisch und wir sind total zufreiden, werden den für unsere Kleine dann auch nehmen. Einziges Manko - ist ziemlich teuer mit fast 300 EUR

Beitrag von sabsi1010 15.02.11 - 08:44 Uhr

Hallo Julia!

Wir haben für unsere Tochter den Britax Römer First Class Plus. Das ist ein gruppenübergreifender Sitz; geht quasi von Geburt bis 18 kg. Von Geburt bis 13 kg ist er rückwärtsgerichtet zu nutzen, danach bis 18 kg vorwärts... Absolut top!

Wenn ich nicht noch die Sitzschale vom ersten Kind übrig gehabt hätte, hätte mein Sohn auch direkt diesen bekommen!

LG,
Sabrina

Beitrag von susannea 15.02.11 - 09:39 Uhr

MIt 10 Monaten bleibt der vernünfitgeste Sitz die Abyscahel oder ein 0+I Sitz gegen die Fahrtrichtung, aber keinesfalls ein vorwärtsgerichteter Ier Sitz.
Zumal ich bezweifle, dass das Kind von der StVO dort schon rien darf!

Denn das Alter ist uninteressant, es interessiert das Gewicht!

Beitrag von zwillinge2005 15.02.11 - 10:08 Uhr

Hallo,

bist Du auf der Suche nach einem Sitz, weil Deine Tochter 10 Monate alt ist, oder weil sie einen neune Siztz braucht?

Wie groß und schwer ist sie denn und passt sie nicht noch in die Babyschale?

Als Nachfolgesitz kann ich Dir den Maxi Cosi Tobi empfehlen.

LG, Andrea

Beitrag von cooky2007 15.02.11 - 10:33 Uhr

Ich untersütze mal die Suche nach einem Kindersitz.
Mein Sohn saß mit 7 Monaten frei und bekam mit 10,5 Monaten den neuen Sitz (Maxi Cosi Kid Plus), denn er schrie in der Babyschale immer schrecklich, weil er sich aufrichten wollte.
Die 9kg hatte er auch schon überschritten.

Die meisten Bekannten wechseln zwischen 10-12 Monaten.

Bei meiner Tochter wird es ähnlich sein, wobei sie die 9kg jetzt schon (knapp 8 Mon. alt) überschritten hat.

Mit 18 Mon. noch in der Babyschale? Wäre bei uns der Super-Gau gewesen, schon allein wegen der Größe des Kindes.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 15.02.11 - 18:07 Uhr

Hi,

"Maxi Cosi Kid Plus" #kratz

Was soll denn das sein???

Es gibt von Römer den King Plus oder auch den Kid plus (der ist aber erst ab 15kg). Von Maxi Cosi gibt es nichts was diesem Namen ähneln würde :-p

Liebe Grüße
Ina #winke