Mein FA hat uns verarscht...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweety2010 14.02.11 - 22:29 Uhr

...und findet das auch noch lustig!

Kriegen ein frühes Jungenouting in der 16.SSW (FA war sich doch sooo sicher) und sind seit nunmehr 8 Wochen im Glauben, wir bekommen einen Jungen...und dann das: Mein FA meinte heute, er wollte seine Ruhe haben (vor wem, ich habe ihn zu nichts "genötigt") und hat uns deshalb gesagt, wir bekommen einen Jungen - vor 8 Wochen. In der Zwischenzeit waren wir ja nochmal dort zur Untersuchung, er hat sich nicht geäußert. Das war vor 4 Wochen.

Und heute teilt er uns breitgrinsend mit, dass wir ein Mädchen bekommen!!!

Selbstverständlich freuen wir uns weiterhin riesig, aber das muss doch nicht sein uns so hinters Licht zu führen. Bin echt enttäuscht und die Vertrauensbasis zu dem Arzt ist weg.

LG sweety2010 mit jetzt #baby-Girl inside 23.SSW

Beitrag von steffibonn 14.02.11 - 22:40 Uhr

Was fuer ein Idiot ist das denn bitteschoen???:-[ Mehr faellt mir nicht dazu ein! Wuerd ich nicht mehr hingehen!#gruebel

LG Steffi

Beitrag von sweety2010 14.02.11 - 22:47 Uhr

Uns fiel in dem Moment auch nix ein...mussten ja erst mal klar werden. Bin immer noch durch den Wind...

Ich wechsel auch den Arzt...das war das letzte Mal dort

LG Miriam

Beitrag von nuckenack 14.02.11 - 22:41 Uhr

Hallo
das glaub ich dir dass du dem nicht mehr vertraust...wie unverschämt ist das denn??

nuckenack

Beitrag von dorotasch 14.02.11 - 22:44 Uhr

Meine Ärztin hat mir schon zwei mal hintereinander und bis heute gesagt, sie sieht es, als ob ein Mädchen ist. Doch sicher versprechen wollte sie es nicht und das fand ich ok. Obwohl ich das Outing gehört habe, lege ich mich gar nicht fest, bis zum Schluß, also bis das Kind da ist, möchte ich mich nicht 100% auf ein Mädchen freuen, weil ich schon soviel von irreführenden Outings gehört habe und das will ich mir ersparen und auch allen dazu raten. Einfach geduldig abwarten.
#cool

Doro 35.SSW

Beitrag von sweety2010 14.02.11 - 22:53 Uhr

Ich hätte auch verstanden, wenn er gesagt hätte, ich kann es noch nicht sagen, wir hätten gewartet...aber er war sich ja so sicher!!! Er hat mir sogar ein Foto gegeben, dass den Zipfel zeigen sollte. Und meinte damals, dass ist nicht die Nabelschnur...er war sich verdammt sicher.

Und heute dieses breite Grinsen bei der Verkündung. Jetzt haben wir es schwarz auf weiß, dass es ein Mädchen wird. Foto folgt morgen früh in meiner VK

LG
Miriam 23.SSW

Beitrag von silas.mama 14.02.11 - 22:44 Uhr


... da gibt es gar keine Worte ...

Beitrag von dingens 14.02.11 - 22:45 Uhr

So ein Depp-...hast wohl hoffentlich den Arzt gewechselt?

Beitrag von nadineriemer 14.02.11 - 22:47 Uhr

Meine Motte war bis zur 34 Woche ein Junge.§ Tage kam sie als Früchen,als Mädchen zur Welt.!


Nadine

Beitrag von sweety2010 14.02.11 - 22:57 Uhr

Hoffentlich geht es der Kleinen gut.

Wie fühltest du dich, abgesehen davon, dass sie zu früh kam?

Beitrag von sweety2010 14.02.11 - 22:55 Uhr

Das ist meine nächste Aktion, den Arzt zu wechseln.

Beitrag von pauli1983 14.02.11 - 23:07 Uhr

Auf der einen seite kann ich dich verstehen. Aber auf der anderen hast du nie eine 100%ige Garantie. Meine Arbeitskollegin hatte ein Jungenouting, das Zimmer blau gestrichen, nur Jungenklamotten gekauft und siehe da, bei der Entbindung...... ein Mädchen.

Beitrag von femalix 14.02.11 - 23:43 Uhr

Hallo?
Geht es noch???

Meine Gyn. weiß auch, daß ich das Geschlecht wissen möchte, da ich dann die alten Babysachen entsprechend sortiere - hat viel Verständnis für den Nestbautrieb bei Schwangeren ;o)
Aber sie gibt nur ein Outing bekannt, wenn sie sich 100% sicher ist. Und erklärt das Outing-Bild auf dem Bildschirm und gibt auch ein entsprechendes Bild mit.
Nie käme sie auf die Idee, eine werdende mutter zu "verarschen". Himmel, manche tragen Depressionen davon, das riskiert man doch nicht mutwillig.

Schickt ihm doch spaßeshalber Rechnungen für Sachen in jungsfarben und Jungsklamotten und verlangt Ersatz, da er sich ja so sicher war und das lustig fand. Mal sehen, ob er dann immer noch lacht!

lg

femalix

Beitrag von schwarzesetwas 14.02.11 - 23:50 Uhr

Tja....

Mein Fa wusste nicht vorher, dass ein Junge ist, auch bis es ein Mädchen war, hielt er sich sehr lange bedeckt.
Erst als er wirklich sicher war, gab es ein Outing.

Dein FA ist unter aller Sau.
Nich mehr und nicht weniger.

Beitrag von ficus 15.02.11 - 00:17 Uhr

Hallo,

ich kann es ja nachvollziehen, dass man als Arzt auch irgendwann mal "genug" hat von der Frage: Was wird es denn nun? und dann auch in gewisse Fantasien verfällt. Aber: die sollte er doch dann für sich behalten und mal seinen Kopf einschalten anstatt andere zu verarschen (er hat wohl keine Freunde und kein Privatleben und die Schwestern mögen ihn auch nicht? - nachvollziehbar) und sich dann auch noch drüber lustig machen...

Beitrag von meandco 15.02.11 - 07:35 Uhr

nu ... das ist das lied das wir hier die ganze zeit singen ...

bis zur 17. ssw sind die geschlechtsorgane noch zum teil außerhalb des körpers, egal ob mädchen oder junge ... erst dann befinden sie sich in etwa an der richtigen stelle und so ab der 20. ssw ist dann ein outing möglich ...

daher: lieber warten und dann ein gesichtertes outing - frühe outings laufen meistens auf nen jungen raus, weil da halt alle wie ein junge ausschauen #augen

trotzdem: glückwunsch zum mädel #pro

lg
me

Beitrag von sweety2010 15.02.11 - 11:03 Uhr

Ich habe ihn nicht bedrängt oder nachgefragt...ich erzählte ihm nur, dass meine Schwester es weiß (sie hat 4 Tage vor mir ET) und da meinte er, da schaun wir mal! Und war sich zu 100 % sicher, auch wenn es so früh ist. Er hat uns sogar ein Bild mitgegeben.

Ich hätte verstanden, wenn er gesagt hätte, dass er nichts sehen kann und lieber abwartet. Kein Problem...

Trotzdem Danke für die Glückwünsche.
Wir freuen uns ja und sind überglücklich, dass es der Kleinen gut geht...

LG

Beitrag von anna.blume 15.02.11 - 08:39 Uhr

krass, solche geschichten liebe ich ja.

also ich war da ja jetzt ganz klar: alle dinge, die ich für DEN kleinen schon gekauft hätte und nun nicht mehr gebrauchen kann, weil für jungs... würde ich ihm mit rechnung auf den tisch legen.

so ne frechheit, echt.

bisschen schmunzeln musst ich grad bei meinem kaffee aber dennoch. dabei hab ich zur zeit auch echt nicht viel zu lachen ;-)

guten morgen,
anna mit henry #schrei 1 jahr und einen monat alt, und #ei 14te woche

Beitrag von schnullerbacke07 15.02.11 - 09:04 Uhr

der hat sich einfach verguckt.
das ist sicher so´ne type, die keine fehler zugeben kann.

vielleicht einfach mal über ein arztwechsel nachdenken.
auf sowas ist doch kein verlass