Seit 4 Tagen nicht gekackert.. Bitte Tipps

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanti87 15.02.11 - 08:08 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben..
Mein Kleiner ist heute 4 Monate alt..
Vergangenen Donnerstag wurde er das 2. Mal geimpft und danach zu
Hause auch nochmal gekackert. Seitdem ist aber Ruhe.. Er pupst manchmal
aber auch nicht wirklich so oft..
Seit Samstag Nachmittag versuch ich so bisschen nachzuhelfen
mit Bauch massieren, Tee (kriegt er sowieso jeden Tag), am Po massieren,
Wärme. Er strengt sich öfter an und drückt aber es kommt nichts raus..
Habe auch gestern schon beim Kia angerufen und die meinte ich soll noch 1-2
Tage abwarten und wenn dann nichts ist, soll ich kommen und er kriegt er Abführmittel.. Ich will aber eigentlich nicht, dass er welches kriegt..

Habt ihr Tipps wie ich noch nachhelfen kann?
Ich hab jetz mal ein Glas Zitronensaft, weil Säure
Immer abführend wirkte bis jetzt..
Ich warte noch den Vormittag und wenn dann nix is geh ich zur Nachmittagssprechstunde..

Wäre für Tipps sehr dankbar.. Hatte jemand vielleicht auch mal sowas ?
Danke euch schon mal und wünsche einen schönen Tag

Lg Tanti

Beitrag von tanti87 15.02.11 - 08:10 Uhr

Achso ja.. Habe bis vor 2 Wochen voll gestillt aber jetz reichts nich mehr und er bekommt 2 mal am Tag die Flasche..

Beitrag von ronic 15.02.11 - 08:29 Uhr

guten morgen!

also wenn du noch stillen solltest, kann es auch sein das dein kleiner mal ne woche nicht sein geschäft macht...hauptsache er hatt nasse windeln, das ist wichtig!

kleiner tipp---birne hilft gut gegen verstopfung
-----------------oder ein wenig vom probiotischen johgurt geben

lg ronic

Beitrag von knipke 15.02.11 - 10:11 Uhr

Hallo

Ich habe immer Milchzucker mit in die Flasche gegeben
Hat Wunder bewirkt.
Ich finde das mit einem Abführmittel schon heftig gerade bei so kleinen Mäusen.

Lg Knipke#winke

Beitrag von anela- 15.02.11 - 10:51 Uhr

Das ist doch ganz normal.

Bei Stillkindern ist Stuhlgang von 10 mal an einem Tag oder auch nur einmal innerhalb von 10 Tagen normal.
(Ich denke die 2 Fläschen am Tag machen da keinen großen Unterschied)

Unsere Tochter hatte immer nur alle 7-10 Tag Stuhlgang. Sie hat auch öfter mal gedrückt, ohne das was kam.

4 Tage ist doch noch nicht wircklich lange. Abführmittel würde ich noch nicht geben. So lange er keine Schmerzen hat, ist doch alles gut.

Beitrag von sam239 15.02.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 6 Monate und mit ca. 3,5 MOnaten fing es auch an, dass er statt täglich nur noch alle 4-6 Tage die Windel voll hatte. Anfangs machte ich mir auch Sorgen und habe dann spätestens nach 4 Tagen durch Fieber messen nachgeholfen. Klappte ganz gut.

Tja, dann kommt einem der Gedanke, dass er es vielleicht nicht alleine kann, wenn man immer nachhilft, also hab ich irgendwann gewartet und siehe da, er kann es auch alleine. Es dauert halt. Aber bis zu 10 Tagen ist noch normal.

Mit irgendwelchen Säften usw. würde ich jetzt nicht nachhelfen und erst recht nicht mit Abführmittel. Warte einfach mal ab und wenn Du gar nicht mehr warten kannst, versuche es mal mit dem Fieberthermometer.

LG SAM