ständige übelkeit...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von chantale77 15.02.11 - 08:39 Uhr

hallo ihr lieben,
ich bin jetzt in der 12.woche schwanger & mich plagt die ständige übelkeit....
bin mittlerweile 3,5 wochen! krank geschrieben,habe schon 9 tage krankenhaus( infusionstherapie gegen übelkeit und erbrechen) hinter mir...,aber mir geht´s immer noch so schlecht.ich habe keine kraft mehr,kann mich nicht lange auf den beinen halten.....
ich befolge nun wirklich alle ratschläge meines arztes,aber nichts scheint zu helfen.mir geht das schon an die substanz....
wer weiss rat???
vielen dank im vorraus
chantale77

Beitrag von lawoman84 15.02.11 - 09:32 Uhr

huhu

bin auch in der 12.woche und seit samstag im krankenhaus. bei mir gehts mit der übelkeit und dem erbrechen nun schon in die 6.woche.
daheim hat bei mir auch nix genützt, nur das vomes über die vene schlägt an.
habe auch angst, wenn ich wieder daheim bin, das es wieder schlechter wird.
wenn es nicht mehr geht bei dir, würde ich dir empfehlen noch einige tage in die klinik zu gehen.
normalerweise sollten die bescherden in den nächsten 1,2 wochen aufhören.

lg
lawoman
11+ 4#herzlich

Beitrag von 0.-bea-.0 15.02.11 - 09:36 Uhr

Hallo Chantale.
Ja, das mit der Übelkeit kenne ich. Allerdings bin ich "erst" bei 7+5. Mir ging es bis vor einer Woche auch richtig mies, durch die ständige Übelkeit (Erbrechen musste ich zum Glück nicht) hatte ich Kreislaufprobleme und hab mich von einem Tag zum anderen geschleppt. Meine FÄ hat mir dann Nausema empfohlen und das nehme ich nun seit einer Woche. Mir geht es besser und ich kann auch morgens wieder frühstücken, ohne dabei zu würgen :-) Meine FÄ hatte mir auch empfohlen es mit "kalten" Sachen zu probieren, also Jogurth oder gekühltes Wasser trinken. Lass dich doch mal von deinem FA beraten, vielleicht kann er dir was verschreiben.
LG und ich drück dir die Daumen, dass es bald besser wird! #liebdrueck

Beitrag von capricorn81 15.02.11 - 09:37 Uhr

Hallo chantale77,

lass dich mal #liebdrueck

Ich bin in der 10. Woche und mich plagt die Übelkeit seit 3 Wochen, und das von morgens bis abends.

Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass mir Fanta hilft.
Die Übelkeit ist zwar nicht ganz weg, aber auf jeden Fall erträglicher.
Und ich nehme kleine Zwischenmahlzeiten zu mir, und wenn es nur einen Apfel ist. Und natürlich viel trinken.

Was ich zuerst versucht habe, war Ingwertee. Hat aber bei mir nicht geholfen. Hast du das schon versucht?

Und schau mal hier rein, vielleicht hilft dir das weiter
www.babilu.de/schwangerschaftsuebelkeit

Gute Besserung

Gruß capricorn81

Beitrag von stoepsel13 15.02.11 - 09:43 Uhr

Hey, mich hatte die Ünelkeit auch seit Freitag im Griff. Nix ging mehr. Kein Essen, kein Trinken...
Ständig das Gefühl, es steht einem schon im Hals...

Naja, gestern hat mir mein FA auch Nausema verschrieben und schwubs geht es mir deutlich besser...
Er sagte auch, dem einem hilft es und dem anderen nicht, aber ein Versuch wäre es ja wert...

LG und gute Besserung

Beitrag von insto76 15.02.11 - 12:14 Uhr



klingt nach hyperemesis.
in meiner dritten ss habe ich sehr darunter gelitten,bis ich im kh zu den infusionen agyrax tabletten dazu bekam.diese tabletten haben mich auch richtig gut über die runden in meiner vierten ss gebracht.