Es kommt nie was zurück... :-(

Archiv des urbia-Forums Freundschaften.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Freundschaften

In diesem Forum können Kontakte geknüpft werden und hier ist auch der Raum, um sich über alles zum Thema Freundschaft auszutauschen. Auf unserer Mitgliederseite könnt ihr andere urbia-Eltern finden, die in eurer Nähe wohnen oder in ähnlicher Familiensituation leben. 

Beitrag von pregnant24 15.02.11 - 09:33 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Mann, unsere Kleine 3 1/2 und ich wohnen nun schon ca 4 Jahre in einem kleinen Kuhkaff. Ich muss es wirklich so ausdrücken, weil es ausser einer Bäckerei hier wirklich nichts gibt. Jeder sagt, mit Kinder bekommt man schnell Kontakt zu anderen Leuten, aber irgendwie stimmt das nicht. Ich bin kontaktfreudig und gehe auf die anderen Leute zu, aber ich habe darauf langsam keinen Bock mehr. Ich habe zwar hier ein paar Kontakte geschlossen, die aber nur durch mich zustande kamen und ich bin immer diejenige, die Spielenachmittage ausmacht, von den anderen kommt nie was. Das ist ziemlich traurig und ich weiß einfach nicht, was ich falsch mache. Eine Bekannte hier aus dem Dorf wird mit Besuchen förmlich überhäuft und ihr ist es wohl auch manchmal zu viel und ich habe keinen. Dabei sage ich so oft: Hey, vielleicht will ... mal wieder zu uns kommen? Ich lade mich ja nicht einfach zu anderen Leuten ein. Was passiert dann? Die Mütter kommen noch nicht mal selbst mit sondern laden die Kinder einfach hier ab, da komme ich natürlich auch zu kurz, obwohl ich mich natürlich für meine Kleine freue. Auch seltsam, ein Kind aus dem Kindergarten hat schon öfter gefragt, ob sie zu uns kommen könne, ich sagte immer na klar, frag einfach mal deine Mama. Es kam aber nie was zurück. Neulich im Kinderturnen fragte aber eben diese Mutter das Kind meiner Bekannten (die, die eh so viele Kontakte hat!) ob ihr Kind nicht mit deren Kind spielen will. Ich schätze mal so, das die nicht will, das ihr und mein Kind zusammen spielen. Ich kann es mir aber nicht erkären... Das macht mich so traurig, ich sitze auch alleine im Kinderturnen, nie geht jemand auf mich zu, ich bin immer die, die mal zu jemandem geht, ein Gespräch anfängt oder so. Ich möchte ja Kontakte schließen, aber wenn ich jemanden habe, ist es so einseitig...
Sorry für das viele #bla

Ihr kennt mich leider nicht, könnt euch vielleicht so kein rechtes Bild machen. Aber eins kann ich sagen, ohne das es eingebildet klingen mag, ich bin weder dumm noch stumm noch hässlich. Meine Kleine ist auch ein süßes Mädchen, wir sind weder arm noch assozial oder sonst was...

Vielen Dank für den ein oder anderen Tip, was man machen kann oder vielleicht geht es ja jemandem ähnlich?

GLG Sabrina

Beitrag von schwarzesetwas 15.02.11 - 10:34 Uhr

Wenn Du allen gegenüber so 'charmant' bist und so 'nette' Sachen denkst bzw. schreibst, wundert mich das nicht.

Oder als was bezeichnest Du das?!
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=3029089

Lg,
SE

Beitrag von pregnant24 15.02.11 - 17:18 Uhr

Och nö jetzt schreibe ich so viel und jemand wie Du antwortet? Ganz dickes Minus für Dich!

"LG"

Beitrag von schwarzesetwas 15.02.11 - 17:28 Uhr

Jemand 'wie' ich?
Was soll das denn nun heißen?
Und ein Minus? Wofür, für Deinen selbstverfassten Beitrag? :-)

Beitrag von pregnant24 15.02.11 - 17:32 Uhr

ne, für Deine "hilfreiche Antwort" Ticke eben etwas anders als andere Leute und ich will nicht wissen was andere immer so denken, die kommen auch gut an, das kann es ja nicht sein...

Beitrag von jungsmama2010 15.02.11 - 21:16 Uhr

Die Antwort warum niemand zu dir will hast du dir ja schon selbst gegeben; warte ab bis auch die Kinder nicht mehr kommen dürfen; meine Güte deine armen Kinder echt #rofl #augen #klatsch

Beitrag von pregnant24 16.02.11 - 09:57 Uhr

Dieto!

Beitrag von pregnant24 16.02.11 - 09:57 Uhr

oh je, sorry spreche kein "unterniveauisch" Weißt Du was Du da redest?

Beitrag von neomadra 16.02.11 - 15:54 Uhr

ach kinder mensch, muss denn immer gleich sowas sein ...

ich habe keine ahnung, ob die et andere beitrage der zitierten art geschrieben hat - aber ich gehe mal schwer davon aus, dass menschen im "echten leben" anders sind, als sie sich im internet geben.
und grade eine (mehr oder weniger) anonyme plattform wie eine community lässt halt raum, sich auch mal aufregen zu können.
vielleicht hätten sich andere auch über die "schokoladen-affäre" aufgeregt, je nach tagesverfassung, vorgeschichte oder anderen sachen. es ist schwer, etwas aufzuschreiben über das man sich aufgeregt hat weil es geschrieben - und gelesen von fremden, komplett aus dem kontext gerissen - oft übertrieben rüberkommt.

und nur, weil sie sich vielleicht in dieser einen sache zu sehr aufgeregt hat heisst es doch noch lange nicht, dass sie sich immer so verhält.
man kann doch nicht von einem geschriebenen beitrag darauf schließen, wie ein mensch in echt ist ...

von daher sind antworten wie die hier gegebenen meiner meinung nach nicht nur komplett sinnlos sondern auch einfach unfair - denn der aktuelle beitrag ist ein höflich formuliertes posting mit einer höflich formulierten frage ... da kann sie auch eine ebensolche antwort erwarten ... und nicht das zitieren eines separaten "aufregers" aus dem dann die folgenden poster gleich komplette schlüsse über ihr ganzes leben ziehen.
da wunder ich mich als mitleser eher über die reaktion der nachfolgenden poster denn über die et.

was das ausgangsposting angeht: ich glaube, es ist oft schwer, in eine ländliche bzw kleinere ortschaft zu ziehen, wo sich viele schon lange kennen, untereinander kontakte halten und wissen, mit wem sie es zu tun haben. menschen tendieren dazu, das bekannte zu wählen.
ich selbst kenn die situation so nicht, weiss aber aus der familie, wie schwer es sein kann - bei uns sind einige auf eine nordseeinsel gezogen, die wunderschön ist ... wo die leute aber gerne unter sich bleiben, zugereisten gegenüber höflich sind, aber eher reserviert.
es hat jahre gedauert, bis sie sich als wirklich dazugehörige etabliert haben.
vielleicht würde es etwas nützen, wenn du die leute konkret drauf ansprichst?
einfach mal fragst, wenn eine mutter ihr kind bei dir "abgibt", ob sie vielleicht lust hat reinzukommen? sie offen damit konfrontieren, dass deine einladung eigentlich den großen UND kleinen galt? dann ist es noch mal auf dem tisch und sie müssten doch eigentlich eine antwort geben.
vielleicht würde das helfen - auch bei der kleinen, die gerne bei euch reinschauen würde. ich glaub, ich würd dann einfach mal (sofern man sie erwischen kann) die eltern ansprechen: eure tochter hat mehrfach gefragt, ob sie mal zu uns zum spielen kommen kann, was meint ihr, ist das ok?
damit die leute mal wachwerden und merken, dass dir etwas dran liegt.
vielleicht hast du das eh alles schon gemacht, aber das wär jetzt so meine idee, wie man vielleicht etwas ändern könnte.

vg.