Anstecken? Wie schnell???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bibi2709 15.02.11 - 09:34 Uhr

Hallo,
unsere große ist krank, sie spuckt und ist schlapp weiteres fehlt ihr aber nicht! Neele wird im Mai 3 Jahre vor 3 Wochen haben wir unseren Julian bekommen mit ganz vielen Startschwierigkeiten und die ersten 11 Lebenstage hat Julian auf der NEO/IS verbracht nun mache ich mir große Sorgen das er sich ansteckt! Wie schnell geht das bei so kleinen?? Er bekommt Muttermilch aber ich stille nicht sondern pumpe noch mehr ab da er sich in der Klinik zu sehr an die Flasche gewöhnt hat da er nicht aus dem Inkubator durfte :-(!

LG
Bianca die recht verzweifelt gerade ist #heul

Beitrag von isilay09 15.02.11 - 10:09 Uhr

Hallo

Also bei uns war das so

Mann ist Krank geworden
1 woche Später ich und dann ca.2 Tage Später das Baby

Da war sie 4 wochen Jung und hatt auch Mumi aus der Flasche bekommen.

Sie hatte Schnupfen/Verstopfte Nase/Husten <<<und der war so schlimm :-(

Beitrag von brille09 15.02.11 - 11:12 Uhr

Ohje, versteh deine Sorge gut. Andererseits muss ich sagen, mein Kleiner hatte mit 6 Wochen nen Schnupfen und niemand in der Umgebung hatte den. Wenn sie was bekommen sollen, dann holen sie sichs irgendwoher, glaub ich. Und ich glaub auch, dass die ganz Kleinen mit so Magen-Darm-Virus sich vielleicht nicht ganz so leicht anstecken. Ich mein, sie benutzen ja z.B. nicht das gleiche Klo ;-) und bekommen ja auch ganz andere Nahrung. Vielleicht hat deine Kleine ja auch gar keinen Virus sondern es ist die stressige Situation, die sich ihr auf den Magen schlägt?

Fazit: Keine Ahnung! Natürlich kann er sich anstecken und ich würd die beiden vielleicht jetzt nicht unbedingt ganz nah zusammen stecken, wenns nicht unbedingt sein muss. Aber es muss auch nicht sein, dass er sich ansteckt.

Beitrag von canimkizi 16.02.11 - 00:16 Uhr

hallo

meine große (3,5J) hatte vor ca 3 wochen auch einen magen-darm-infekt aus dem kiga mitgebracht.der kleine war so etwa 3-4 wochen, er hat sich nicht angesteckt, wie keiner von uns. wir haben alles schön sauber gemacht, hände desinfizert immer gründlich gewaschen. wir haben auch drauf geachtet das die große dem kleinen nicht all zu nahe kommt, was das schwierigste war, sie ist total vernarrt in ihren bruder... aber der kleine ist verschont geblieben. man sagt das die inkubationszeit bei magen darm recht schnell geht.
meist innerhalb von std - ca 3 tage, gibt natürlich ausnahmen. aber es ist erst ansteckend wenn die syptome auftreten, was ja klar ist da die ansteckung ja fäkal/oral erfolgt bzw aus dem erbrochenem.

vielleicht hat deine kleine auch etwas falsches gegessen? zu fettig oder so.

meine große hat auch damals erbrochen wenn sie fieber bekam und es zu schnell stieg, das war dann kein md infekt.
kann deine sorgen verstehen, meiner hatte auch stratschwierigkeiten ( nabelschnurumschlingung,keine eigenatmug was gott sei dank nach der beatmung eintraf,erste nacht im inkubator, dann am tropf etc etc war auch ne schwierige und lange geburt, mein armer schatz) :((

denke da ist man dann noch extremer was das angeht. weil man gleich angst bekommt um den zwerg.

ich drück dir die daumen gute besserung für deine prinzessin