Meine Tochter wird im März 4..... viele Fragen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ayleensmama 15.02.11 - 09:43 Uhr

Hallöchen,
Ich habe eine Frage... in 4 Wochen wird unsere Tochter 4 Jahre alt ( ein Tag nach Rosenmontag)
So ich bin mir noch nicht sicher wie ich das machen soll....
Vielleicht könnt ihr aus eurer erfahrung mir ein par tips geben....
Sie geht seit 1 Jahre in den Kindergarten.. Würde gerne freundinnen einladen...
So wieviele?
Bis wieviel uhr soll ich die kinder einladen? Manche bleiben ja bis 14.30 uhr im kiga....
habt ihr nur kuchen gemacht oder auch abends noch essen?
wie habt ihr die kinder beschäftigt?
Oder habt ihr es in dem alter noch nicht gemacht mit kindergeburtstag?

wäre soo dankbar wenn ihr dazu ein paar sätze schreibt...
ps. ich denke das ich den Bday mit erwachsenen dann am Samstag machen werde weil meine Family 60 km weit weg wohnt und inne woche ja alle arbeiten....

Danke schonmal

Beitrag von ilcastafiore 15.02.11 - 09:57 Uhr

Genieße den Geburtstag ohne vorbereitete Spiele.
Maximal für den Notfall ein Schokokuß wettessen ohne Hände.

Wir haben, aus versehen, 10 Kinder eingeladen, von denen 6 kamen.
Ich habe einen Kindertisch gedeckt und es waren vier andere Mamas dabei.
Von 14 - 18 Uhr.
Einen Piratenschiffkuchen haben wir gebastelt.

Lass Dir einfach für alles viel Zeit.
Ein bis zwei Kinder kannst Du aus dem Kindergarten ja mitnehmen.
Die sechs Kinder die ich auch mit Eltern gern um mich herum habe haben den ganzen Nachmittag das Kinderzimmer auseinander genommen.
Das war ein Riesenspass.

Um 17Uhr habe ich Pommes und Würstchen aufgetischt. Dann wurde noch ein bißchen gespielt.
Wie gesagt. Organisiere Dir den Tag so, das er für Euch Beide schön ist.
Und wenn DU denkst das zwei Kinder reichen, dann sind es eben nur zwei Kinder.
Wichtig ist das der Tag harmonisch und voller Spass ist.

Vielleicht gibt es im März ja auch schon die Möglichkeit ein bißchen raus zu gehen.

Viel Spass
Tanja

Beitrag von salome25 15.02.11 - 09:57 Uhr

Hallo,

also letztes Jahr haben wir das zu Hause gemacht. Ich persönlich bin nicht so der Typ, der Kinder stundenlang bespaßen kann. Ich habe versucht, mit ihnen zu spielen, zu tanzen, es gab Kuchen, Knabbersachen, sie durften sich eine DVD angucken ect. Wir hatten insgesamt 6 Kinder da. Das fand ich viel zu viel. Dieses Jahr wird sie 5 ( in einer Woche ) und diesmal gehen wir in den Indoorspielplatz. Dort wird extra für das Geburtstagskind ein Tisch dekoriert, ich nehme Kuchen und Getränke mit und insgesamt sind es diesmal 4 Kinder. Reicht schon, denn ich muss auf die alleine aufpassen, weil Papa arbeiten ist. Jedenfalls bleiben wir da von 16-19 Uhr. Das reicht dann einfach auch. Ich mache den Geburtstag dann mit Erwachsenen auch am WE, weil eh alle am arbeiten sind.

Ach, das kriegst du schon hin. Schreibe Einladungskarten, damit sich die Eltern auf den Geburtstag deines Kindes vorbereiten können. ;-)

Beitrag von ilcastafiore 15.02.11 - 10:00 Uhr

Achja,
Bereite Tütchen mit ein paar kleinen Überraschungen darin für jedes Kind bereit. Die gibt es als Belohnung, wenn das Kind sich brav angezogen hat und nach Hause geht.

Beitrag von pregnant24 15.02.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

das ist ja lustig, habe auch am Faschingsdienstag Geburtstag!
März ist halt immer ein Monat, wo man ja noch nicht draussen feiern kann. Indoorspielplatz ist auch eine gute Idee, finde ich, denn nicht jeder halt so viel Platz um viele Kinder zu beherbergen.

LG

Beitrag von salome25 15.02.11 - 10:09 Uhr

Genau. Wir wohnen auf 66 qm derzeit. Mit vielen Kindern wird das eher chaotisch. Da gebe ich lieber 40 Euro aus und lasse sie anderswo rumtollen... :-p

Beitrag von ilcastafiore 15.02.11 - 10:16 Uhr

Klar, wenn man nur wenig Platz hat sollte man nicht zu viele Kinder einladen.

Oder eben ausweichen.

Beitrag von krissy2000 15.02.11 - 10:01 Uhr

Unser Sohn darf immer soviele Kinder einladen wie alt er wird. Zum 4. Geburtstag hatte er also 4 Freunde eingeladen. Unser Geburtstag fing meist um 15:30 an und hat um 18:30/19 Uhr geendet. Demnach gab es bei uns erst Kuchen und spaeter noch Abendessen. Wir haben ein paar organisierte Spiele gemacht und dann konnten die Kids noch frei spielen, teilweise draussen. Wir hatten tollen Schnee, so dass die Kids Schneebaelle machen konnten. Meine Familie hat gleich mitgefeiert, so konnten sie auch etwas helfen. Sie wohnen uebrigen eine Stunde von uns entfernt.
Lg Krissy

Beitrag von schlunzjul83 15.02.11 - 10:31 Uhr

Hallo,

wir feiern heute den ersten (4. Geburtstag) unserer Tochter.
Sie darf 3 Kinder einladen, mit ihr und Leo (23Mon) sind es dann 5 Kinder.

Eingeladen haben wir von 14.30 - 17.30Uhr. Reicht und - und den Kindern wahrscheinlich auch.

Sie geht gegen 7 ins Bett, dann hat sie noch Zeit zum "runterkommen".

Bei uns gibts Kuchen und Süßes, als Spiele hab ich nur Topfschlagen und Mohrenkopfessen, was aber nur gemacht wird, wenn sie sich nicht mehr alleine beschäftigt kriegen.

Tütchen mache ich keine - bewußt!
Das Geburtstagkind hat Geburtstag und bekommt Geschenke, warum sollte es den anderenKinder was schenken? Die bekommen ja was, wenn die Geb. haben.... Und es gibt genug Süßkram, da brauchen die nichts mit heimnehmen, aber gut, ist ne andere Diskussion ;-)


Ich bin mal gespannt, was auf mich zu kommt.

Ach ja, Abendessen mach ich keins, die sind ja um halb 6 / 6 eh alle weg.
Das werde ich erst bei nem späteren Geb. machen, die abends dann acuh länger gehen.

Viel Spaß!!
LG Julia, mit Leo, der an Karnevalssamstag 2 wird und Hannah, die gesern 4 wurde (und das war letztes Jahr Karnevalssonntag - also einen triffts immer ;-) )

Beitrag von line81 15.02.11 - 10:31 Uhr

Hi,

also bei uns ist das seit dem 3. Geb. so, dass die Kinder mit Freunden feiern. In der Regel werden bei mir 3 Kinder eingeladen. Ich kenne auch viele die sagen, so viele wie das Kind alt wird oder eben möchte. Das müsst Ihr ja entscheiden.
Am Geburtstag werden die Kinder von mir aus der Kita gegen 14.30 Uhr abgeholt und wir marschieren nach HAuse. Da es in der Kita schon Vesper gab, beschränkt sich das Beköstigen am Nachmittag auf EIS (versch. Sorten mit/ohne Sahne, Smarties, Schokosoße, Erdbeeren, Streuseln... was es da so gibt und sich jeder wünscht). Anschließend plane ich immer 3-4 Spiele. Wobei es auch vorkommen kann, dass da nicht alle begeistert von sind und mitmachen. Ansonsten haben die Kinder immer schön gespielt. Für dieses Jahr überlege ich noch eine Schatzsuche zu veranstalten, wo die Kinder dann kleine Truhen finden, die wir dann auch gemeinsam verzieren können?!? Muss ich noch genauer durchdenken.
Abends gibt es dann Abendbrot. Da habe ich auch schon alles erlebt...von belegten Brötchen, über Pommes und Nuggets, Nudeln mit Tomatensoße etc.) ich frage meist die Eltern vorher, was die Kinder gern mögen.

Gegen 19 Uhr werden die Kinder dann von Ihren Eltern abgeholt.

Nun kommt es aber auch darauf an, wie gut sich die Kinder kennen und auch ihr Eltern Euch.

LLG und viel Spaß
Line

Beitrag von shiningsun 15.02.11 - 11:11 Uhr

Fiona wird in 2 Wochen 4 Jahre und möchte auch gern Kindergeb. feiern.
Sie darf an ihrem Geb. mit ihren 2 Freunden (mit denen treffen wir uns immer NM) und Mamas + 1 Geschwisterkind feiern.
Zum Kindergeburtstag selbst darf sie 4 Kinder (alles Mädels) aus dem KIGA einladen.
Von 15.00 bis 18.00 Uhr
Es gibt Torte und abends wahrscheinlich Pizzabrötchen.

Spiele muss man ja nicht großartig vorbereiten...
Stopptanz
Watte pusten
Kartoffellauf
... ist ja alles in zwei Minuten (wenn überhaupt hergerichtet)

Ich glaub aber, dass sie so spielen wollen.
LG Viola

Beitrag von gingerbun 15.02.11 - 22:27 Uhr

Hallo,
bei uns sind hier einige Kinder in der Nachbarschaft die immer eingeladen werden. Die Geburtstage hier gehen üblicherweise 16 Uhr los. Es gibt Muffins, Kuchen etc. Bei manchen Eltern gibts dann abends noch Würstchen und Bretzeln oder es steht direkt auf der Einladung dass 18 Uhr Ende ist.
Unsere Tochter ist erst 3. Gespielt haben wir bisher noch nichts. Alle Kinder waren im Wohnzimmer und haben dort mit den Spielsachen gespielt. Vielleicht machen wir im Herbst wenn sie 4 wird dann mal Eierlaufen oder so was ..
Gruß!
Britta