Gehirnerschütterung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zeckenfrau 15.02.11 - 10:11 Uhr

Hallöle, am Wochenende hat unser Sohn, 4 Jahre alt, bei meinen Schwiegereltern übernachtet. Am Sonntag morgen sind mein Sohn und mein Schwiegervater beim Toben mit den Köpfen aneinander gerasselt. Kurz geweint, also mein Sohn, danach wieder gut zufrieden. Am Montag, als er aus dem Kiga kam, erzählte er mir von Kopfschmerzen. Ansonsten den ganzen Nachmittag gut zufrieden, abends gut eingeschlafen. Nachts ist er plötzlich aufgewacht, hatte Temperatur (38,2) und war am zittern. Nachdem er mit in unser Bett gekommen ist, hat er sich so 2-3 mal übergeben.
Jetzt zu meiner Frage: Kann es noch eine Gehirnerschütterung sein? Ich meine weil er sich erst soviel später übergeben hat. Oder vielleicht hat er sich ja mal wieder was eingefangen im Kiga.
Danke schon mal für Euro Antworten.
Gruß Ulrike

Beitrag von krissy2000 15.02.11 - 10:15 Uhr

Ja, ich hatte gerade einen Fall in der Nachbarschaft, da hat das Kind auch erst am 2. Tag nach dem Vorfall sich uebergeben. Die Mutter ging dann zum Arzt und es wurde Gehirnerschuetterung diagnostiziert.

Lg Krissy

Beitrag von mimibite 15.02.11 - 10:21 Uhr

Hallo Ulrike,

die gleiche Diskussion hatte ich Sonntag früh mit meinem Vater (Kinderarzt). Unser Sohn war Samstag Mittag gestürzt und hatte sich Sonntag früh übergeben, allerdings fing er auch zu Husten an, so dass ich mir unsicher war! Wir haben ihn beobachtet (was anderes machen die im KH auch nicht) - also Pupillen unterschiedlich oder sonst neurologische Auffälligkeiten. Ansonsten fühlte sich unser Sohn auch schon warm an (Montag abend kam dann das Fieber) und mein Vater sagte Fieber heißt definitiv ein Infekt und keine Gehirnerschütterung , vorallem weil es fast 24 Std keine Symptome gab und er auch nicht Bewußtlos war. Die Mäuse haben in dem Alter ja wirklich noch sehr weiche Knochen und können einiges wegstecken!
Wir sind jedenfalls dann nicht ins KH gefahren

Gute Besserung!
Mimi

Beitrag von zeckenfrau 15.02.11 - 10:54 Uhr

Hallöle, habe gerade vorsichtshalber mit unserem Kinderarzt telefoniert. Er sagte man könnte wohl ein Gehirnerschütterung ausschließen. Es soll wohl irgendein Infekt sein, da das viele Kinder hätten im Moment, mit Kopfschmerzen usw. Ich habe gerade nochmal Fieber gemessen, Er hat 39, da habe ich ihm jetzt Fiebersaft gegeben, und jetzt ist er schön eingeschlafen. Wir werden das Ganze beobachten!
Danke
Ulrike

Beitrag von schnuffel0101 15.02.11 - 10:49 Uhr

Das kann auf jeden Fall noch eine sein. Würde schnellstmöglich zum Arzt bzw. in die Klinik gehen. Kopfschmerzen und übergeben sind ein ziemlich deutliches Zeichen.

Beitrag von kati543 15.02.11 - 10:56 Uhr

Das könnte wirklich noch daran liegen. Du solltest mal mit ihm zum Arzt.
Die Begleiterscheinungen können sich innerhalb von 24h zeigen.

Beitrag von miau2 15.02.11 - 12:29 Uhr

Hi,
Folgen von Kopfverletzungen können sogar innerhalb der ersten 72 (!) Stunden danach auftreten. Die größte Gefahr besteht innerhalb der ersten 48 Stunden.

Möglich wäre es.

Allerdings kann es genau so gut sein, dass er sich einen Infekt eingefangen hat (wo auch immer), dafür würde die Temperatur sprechen, und auch Kopfschmerzen können durchaus daher kommen.

Beantworten kann das nur ein Kinderarzt.

Mit einem Kind, das sich eben in den 48 Stunden vorher den Kopf angehauen hat und sich dann übergibt wäre ich noch in der Nacht zum Arzt gefahren. Auch wenn es vielleicht überflüssig gewesen wäre.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von zeckenfrau 16.02.11 - 10:12 Uhr

hallöle,
ich war gestern Nachmittag noch mit meinem Sohn beim Kinderarzt und habe ihn durchchecken lassen. Es ist KEINE Gehirnerschütterung, sondern er hat mal wieder einen Virus mit kopf-und Gliederschmerzen und Fieber...
Der Doc hat alles überprüft, es war also alles okay.. Heute geht es ihm auch schon wieder besser.
Danke nochmal für Eure Anworten...
LG Ulrike