Größe und ET

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thereschen 15.02.11 - 10:19 Uhr

Morgen Ihr!

Ich hatte gestern meine Vorsorge bei rechnerisch 15+2. Das US Gerät hat aber 17+0 angezeigt!? #kratz
Ist mein ET nun doch eher? Berechnet das US die Wochen nach der Größe des Kindes? Ja, oder?

Wie groß waren eure Krümel in der 16. Woche? Habe leider vergessen nach der Größe zu fragen #schmoll

Lg Theresa mit Sami 16 Monate + #ei 16. / 18. Woche

Beitrag von supersand 15.02.11 - 10:25 Uhr

Ich guck immer hinten im MuPa nach. Da ist doch so eine Kurve. Da steht dann, was so die Durchschnittsgröße/-länge ist.

Dann kriegt ma nein Gefühl dafür. Ich hab das nie mit anderen Daten verglichen, die Kinder sind ja sowieso so unterschiedlich.

Unsere wird jetzt 18 Monate und passt z.B. immernoch in Gr. 80! Der Kleine von meiner Kollegin ist 8 Monate und hat die selbe Größe! ;-)

LG,
Sandra

Beitrag von thereschen 15.02.11 - 10:29 Uhr

Ja, das stimmt schon, dass alle unterschiedlich wachsen. Mein Sohn wird nun 17 Monate und trägt noch 74/80. Von daher konnte ich mir eben nich vorstellen, dass dieses Kind dann ein "Riese" wird. Weißt wie ich meine!?

Also bin ich dann eher in der 18. Woche, als das Kind so viel zu groß ist für die 16.?

Lg

Beitrag von supersand 15.02.11 - 11:10 Uhr

Hm... aber ist es nicht so, daß die auch im Mutterleib Wachstumsschübe haben und mal drüber und mal drunter sind?

Meist deuten ja sehr große bzw. schwere Kinder auf ne SS-Diabetes hin oder so. Ich denke, wenn etwas ungewöhnlich wäre, dann würde die FA die entsprechenden Tests veranlassen, oder? Vielleicht hat sich das beim nächsten Termin ja schon wieder eingependelt.

Oft messen die aber auch nicht so genau... meine Kleine hatte angeblich 2 Woche vor ET schon 3500 g. Sie kam dann an ET+6 mit 3240g auf die Welt, die kleine Maus.

Wenn Du unsicher bist, frag doch nächstes Mal den FA.

LG,
Sandra #winke

Beitrag von angie07 15.02.11 - 11:08 Uhr

Mach dir da echt kein kopf die kinder wachsen so unterschiedlich zu unterschiedlichen zeiten.

Mein Sohn hatte damals mals beim ausmessen daten gehabt die zwei wochen weiter entsprachen dafür aber auch wieder das er zwei wochen zurück lag. Aus einmal war er viel zu klein und zu leicht für die woche und zum schluss hatte ich ein süßes baby mit 2800gr. 49cm das ist doch top.

In der jetzigen SS ist es so das ich nicht genau weiß wann der zwerg entstanden ist. Errechnet wurde der termin nach dem zyklus. Anfangs hing er zwei wochen hinter her was für mich nicht unlogisch war der SS test wurde auch erst 12 tage nach nmt positiv.
Dann wurde beim 2.screening gemeint mh ist ganz schön leicht der kleine. Im Januar beim Doppleruntersuchung und herz diagnostik war alles dem ET entsprechend. nächste woche habe ich wieder termin mal schauen wie es dann wieder aussieht.

Das was das gerät errechnet sind die werte die ein kind von einer frau mit einer bestimmten körpergröße als durchschnittswert hat.
Mein FA meinte mal da ich nicht gerade groß bin wird es immer wieder so sein dass das kind zu klein oder zu leicht laut gerät wäre.

Also lass dich nicht verrückt machen.

Mein sohn ist nun 25Monate alt und trägt pullis teilweise in 92 dafür sind im die hosen um einiges zu lang und da passt grade mal 86 jetzt. Er ist laut der Kurve im Untersuchungsheft zu klein, Doc meinte aber wir schauen mal wie er sich nun macht in den nächsten monaten ob er wächst und entscheiden dann wie es weiter geht.
Kinder sind wirklich sehr unterschiedlich.
Der Junge von ner bekannten wird morgen 1 Jahr und ist schwerer und genauso groß wie meiner.

Alles gute