Ewiger Zyklus nach Pille

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sesamweckle 15.02.11 - 10:22 Uhr

Hallo zusammen,
Wäre froh um Euern Rat.
Habe die Pille 10 Jahre lang genommen, die letzten 2 Jahre im Langzeitzyklus.
Nach Absetzen der Pille hatte ich wie gewohnt die Abbruchblutung. Mittlerweile bin ich bei Tag 53 und mega-genervt. Die Arzthelferin beim FA meinte, das könnte schonmal bis 3 Monate dauern bis die Mens einsetzt...
ZB hab ich keins, Temp-messen ist schier unmöglich wegen Schichtdienst. Habt ihr Tipps/ Erfahrungen für mich?
Ab wann würdet Ihr Termin beim FA machen?
Danke für Eure Antworten

Beitrag von kleene-fee 15.02.11 - 10:26 Uhr

hey ich arbeite auch im schichtdienst...bzw nicht mehr lange...
aber ich hab auch tempi gemessen....

und das mit der mens kenne ich hatte über ein jahr probleme mit meinen zyklen...also seh das alles erstmal gelassen und dann wird sich das auch wieder einpendeln, dein körper muss sich ja auch ert an die hormonumstellung gewöhnen

Beitrag von sesamweckle 15.02.11 - 10:34 Uhr

Auch im 3-Schicht-dienst? Frag mich, wie und wann ich da messen soll?? Vielleicht hast Du mir ja nen Tipp?? Wann hast Du gemessen? Immer zur selben Zeit? Wecker gestellt und dann weitergeschlafen?#gruebel

Beitrag von baldmamasein 15.02.11 - 10:31 Uhr

Hallo!

Ich habe nach 10 Jahren Pille auch deutlcih längere Zyklen...32,34,42 und der letzte 43 Tage. Ich bin gespannt wie lang dieser gerade wird:-(

Wann und ob eich einen ES habe , versuche ich jetzt durch Tempi messen herauszubekommen...
Ich habe keine Lust mehr länger zu warten und hab heute einen Termi beim FA. Zusätzlich will ich es ab nächster Woche mit Himbeerblättertee ud Frauenmantel probieren, dass soll ja angelblich helfen den Zyklus zu regulieren. Auch der Kindlein-Komm-Tee soll ganz gut sein, hab ihn auch gleich mal bestellt
Mönchspfeffer soll auch bei langen Zyklen gut sein.

Tja, man muss es wohl ausprobieren;-)
Ich bin jedenfalls gespannt, was meine Ärztin heut sagt und drück dir die Daumen!
LG