Einlauf in der Klinik, wie läuft das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kittycarrie 15.02.11 - 10:33 Uhr

Hallo

Habt ihr das gemacht und wenn, wie???
Hab noch nirgends was konkretes gelesen.

Tut es weh?


Dank euch für die Antworten.
Carrie

Beitrag von puenktchens.mama 15.02.11 - 10:37 Uhr

Hallo Carrie,

als ich meine Tochter entbunden habe, bat ich die Hebamme um einen Einlauf (na, eigentlich hat meine Mutter mich daran erinnert). Da ich schon Wehen hatte, hat mich der Einlauf wenig interessiert. Schnmerzhaft ist es jedenfalls nicht! Dann zum Klo (mit Mann - ich sollte nicht allein) und dann gings los!

Also - mit der Geburt! Bin direkt von der Toilette in den Kreißsaal. Oft kann so ein Einlauf noch ein Anschubser sein.

Fazit: Ein Einlauf ist 'pille-palle'

Alles Gute!

Beitrag von 3aika 15.02.11 - 10:39 Uhr

ich hab das bei jeder entbindung bekommen, das soll zusetztlich wehen anregen.

entweder man bekommt ein kleines einlauf oder sie pumpen so um ein liter wasser in dich rein, dann musst du paar mal aus klo, hast aber bei der geburt keine angst, das da was rauskommt

Beitrag von melli1579 15.02.11 - 10:53 Uhr

Hallo!! Ich habe mir in den letzten 2 SS einen Einlauf geben lassen, und würde es immer wieder so machen. Ich konnte mich nach dem Einlauf gehen lassen und hatte keine Bedenken das da was raus kommt was mir unangenehm erschien. Wobei dir das glaub ich bei richtigen Wehen wurscht ist ;-)
Bei mir war es super Wehen fördernt und die Geburten gingen ruck zuck über die Bühne. Würde es immer wieder so machen und jedem empfehlen.
Alles gute dir :-)
LG Melanie

Beitrag von claudiar2d2 15.02.11 - 11:06 Uhr

hallo liebe carrie,

ich habe zwar noch nicht entbunden aber musste trotzdem schonmal einen einlauf machen lassen. du bekommst etwas flüssigkeit mithilfe eines kleinen flexiblen röhrchen in den po und dann dauert es nicht lange und du musst auf die toilette und hast nur das gefühl das du durchfall hast aber es tut nix weh und gar nichts also davor braucht keiner angst haben. (sorry für die genaue ausführung)

L.G Claudia ssw18

Beitrag von boujis 15.02.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

ich habe bei jeder Entbindung einen Einlauf bekommen.
Bei meinem jüngsten Sohn hatte ich Verstopfung, das hat sogar dafür gesorgt, dass keine Wehen kamen, trotz Blasensprung. Die Hebamme hat mir einen Schwenkeinlauf gemacht ( das ist der mit einem dünnen, flexiblen Schlauch und warmen Wasser), das drückt ein wenig und dann flutscht es. Als ich mich entleert hatte, kamen sofort Wehen und 2 Stunden später war mein Kleiner da.
Dann gibt es noch das Klistier, das ist ein Gel, welches in den Darm gedrückt wird, das Ergebniss ist das selbe.

LG

Beitrag von dazz 15.02.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

also als ich zur Geburt ins KH kam, haette ich mir schon einen geben lassen. Allerdings hat sich mein Koerper dann komplett "von selbst entleert" ... dann hatte sich der Einlauf auch erledigt ;-)

LG