Elterngeld und Lohnsteuerklasse wie habt ihr das gemacht???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flummy87 15.02.11 - 11:06 Uhr

Also ich bin in Lohnsteuerklasse 5 und mein Mann in 3.
Nun bekomme ich ja weniger Elterngeld.
Mr wurde gesagt es würde sich im Lohnsteuerjahresausgleich aber mehr rechnen wenn wir in 3 und 5 bleiben.
Wie seht ihr das.
Bitte echt um Hilfe #winke

Beitrag von regi1986 15.02.11 - 11:08 Uhr

Da sind wir auch gerade am Überlegen. Ob wir nicht auf 4, 4 welchsel, und nach der Geburt wieder zurück.

Weil sich ja das Mutterschaftsgeld nach dem NEtto richtet...

Klären das gerade mit unserem Steuerberater.

Viele Grüße Regina

Beitrag von flummy87 15.02.11 - 11:10 Uhr

Wenn du da eine Antwort hast würdest du so lieb sein und mir dann schreiben... kannst auch über die VK schreiben, ich wäre dir sehr dankbar :-)

Beitrag von kruemel2701 15.02.11 - 11:10 Uhr

Sag mal bitte Bescheid wenn euer Stuerberater was gesagt hat... :-p

Beitrag von kruemel2701 15.02.11 - 11:09 Uhr

Gute Frage das Problem haben mein Mann und ich auch, wir haben nach der Hochzeit in 3 und 5 gewechselt und jetzt weiß ich nicht was besser ist, dort so zu bleiben oder ndoch wieder zu wechseln???
Ich warte also auch gespannt auf Antworten... :-p

Beitrag von aukster 15.02.11 - 11:11 Uhr

Wir sind beide in 4 und haben überlegt in 3 und 5 zu wechseln. Haben auch beim Steuerberater nachgefragt und der meint es wäre besser wenn wir in 4 bleiben. Frage dein Steuerberater ;-)

aukster (Sienna 4 und Olivia 36 ssw(

Beitrag von izzi33 15.02.11 - 11:11 Uhr

Hatten auch überlegt in 4 4 zu gehen aber uns wurde dann gesagt das sich das Elterngeld auf die letzten 12 Monate bezieht. Hätte man also machen müssen bevor man schwanger wurde. #winke
So wurde uns das gesagt.

Beitrag von kruemel2701 15.02.11 - 11:25 Uhr

wir haben im Januar erst in 3 und 5 gewechselt... wenn ich jetzt gleich wieder zurück wechsel dann hab ich ja noch n bissl (bin heute 7+4 :-p)

Beitrag von butter-blume 15.02.11 - 11:39 Uhr

Am besten du wechselst schon vor der SS in 3 und dein Mann in die 5... allerdings macht das bei uns einen Netto-Verlust im Monat von über 400 Euro aus! Die bekommt man zwar durch die Steuererklärung wieder, aber so lange fehlen sie eben.

Dann wird dein Elterngeld natürlich höher! Aber lass dich nicht erwischen... ist verboten!!! ;-)

Beitrag von sweetseptember2007 15.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo Butter Blume,
es ist nicht verboten. Früher wurde der Steuerklasse Wechsel nicht anerkannt von der Elterngeldstelle, dann hat einer geklagt und jetzt darf man offiziell die Steuerklasse wechseln und von mehr Elterngeld zu profitieren.
Viele Grüße
Nicole