Könnte mir jemand helfen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von bluemotion 15.02.11 - 11:21 Uhr

Wir sind am Wochenende zu einer goldenen Hochzeit eingeladen. Als Geschenk haben wir das Hochzeitsfoto auf Leinwand gebracht. Aber nun fehlt mir noch ein schöner Spruch für die Karte. Er soll nicht so schmalzig sein, wie man sie sonst immer so liest. Er kann witzig, fröhlich, aber auch zum Nachdenken sein.

Vielleicht hilft das etwas:
Das Hochzeitspaar ist 74/76 Jahre alt, sie flüchteten damals 1945 aus Polen hier her nach Deutschland. Sie haben ein Haus und 2 gesunde Kinder (m/w). Im hohen Alter hat nun jeder seine Krankheiten (Frau: Diabetis, Mann: Parkinson)

Ich wäre euch toootal dankbar!!#bitte

LG#winke

Beitrag von simone_2403 15.02.11 - 12:25 Uhr

In langen fünfzig Ehejahren
lässt sich vielerlei erfahren:
Liebe, Freude, Schmerz und Leid,
mal allein und mal zu zweit.
Erlaubt sei mir an diesem Tage
persönlich eine einzige Frage:
Was zeichnet diese Ehe aus?

Es ist die Harmonie im Haus.
Wo einer gut zum andern paßt,
sind Glück und Liebe gern zu Gast.
Lasst drum die Gläser hell erklingen,
lasst uns ein fröhlich Lied anstimmen.
Von Herzen gratuliert die Gästeschar
unserem Goldenen Hochzeit Paar.

--------------------------------------------------------------

Weißt du noch, wie's damals war,
als wir zwei zum Traualtar
in junger Liebe eng verbunden,
in erwartungsvollen Stunden
uns das Ja für's Leben gaben.
War uns eigentlich gewahr,
was da geschah, vor fünfzig Jahr?

Mit Elan und frohem Mut
begannen wir den neuen Weg,
was alles wird, was man nun tut
man ist zu zweit, nun ist's Beleg.

Wenn ihr im Kreise netter Leut
Goldene Hochzeit feiert heut
wandern die Gedanken weit
zurück in die Vergangenheit.

Weiß man doch noch ungefähr
aller Anfang ist ja schwer.
Wenn wir in Hoffen und in Bangen
so viel Neues angefangen.

Da gab's Verzichten und das Meiden,
da gab's das Lachen und die Freuden,
da war geteilt nun Freud und Leid,
man trug es leichter, nun zu zweit.

Und stell'n sich mit der Zeit dann ein
die lieben kleinen Kinderlein.
Sind sie dazu gesund und munter
wird uns das Leben nochmals bunter.

Man hat erreicht, was man erstrebt,
so hat man nicht umsonst gelebt.
Wie oft in fünfzig Jahren
hat man erlebt, erfahren,
wie oftmals dunkle Wolken hingen,
verdeckt des Himmels blaues Zelt.

Nun, sie kamen und sie gingen,
so wie der Tag die Nacht erhellt.
All die Mühe, all die Plagen
und Probleme kreuz und quer,
wo vereint in Lieb getragen
wiegen sie nur halb so schwer.

Goldene Hochzeit zu erleben
heißt vor allem dankbar sein.
Dankbar dafür, dass uns gegeben
auch im Alter das Zusammensein.

Genießen wir den Jubeltag
was immer war, was kommen mag,
der Herrgott hat es in Gewahr
und behüte dieses Jubelpaar.
Gott gibt das Leben und die Zeit,
die Tatkraft und das Streben.

Ein Mensch, der stets den Rückblick scheut,
verstand auch nicht zu leben.
Gesundheit und Zufriedenheit,
des Alters höchstes Gut,
Welch Glück, wenn man zu zweit
sich täglich Gutes tut.
Das sei mein Wunsch dem Jubelpaar
für jeden Tag, noch manches Jahr.



Beitrag von bluemotion 15.02.11 - 18:20 Uhr

Hab ganz vielen Dank!

Da ist einiges dabei, was ich verwenden kann!

Danke#blume