Was brauch ich zum Stillen ? Könnt Ihr was empfehlen Flaschen, Pumpe..

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jane-zoe83 15.02.11 - 11:52 Uhr

Hi

Welche Flaschen könnt Ihr empfehlen und welche Pumpen ?
Ich find die von Avent sehr gut , habe aber schon öfter gehört das diese Flashen nicht so gern von Kindern angenommen werden wegen der Nuckelform !

Welche Erfahrung habt Ihr gemacht ???

Es gibt ja auch ein Still Paket von Avent für glaub 88 Euro mit Flaschen, Pumpe und und was meint Ihr ist das was ????

http://www.mytoys.de/AVENT-Still-Set/Stillzubeh%C3%B6r/Avent/KID/de-mt.ba.br01.05.04/2019331

Hab ehrlich gesagt Angst das ich mir das jetzt kauf und am Schluss will der kleine die Flaschen nicht #schmoll .

Beitrag von taumelkaefer 15.02.11 - 11:56 Uhr

hallo, du brauchst primär brüste!!;-). habe mir auch sone pumpe geholt und genau zweimal benutzt, weil ich nie so viel milch mit der pumpe rausbekommen hab wie ich gebraucht hätte. das direkte stillen ist einfach nicht vergleichbar. man kann sich sowas auch ausleihen in apotheken. naja bei mir liegt die aventpumpe nun im keller.

ich habe für mich sowas nie gebraucht.

lg

Beitrag von butter-blume 15.02.11 - 11:56 Uhr

Hallo,

also, wenn das mit dem Stillen gut klappt brauchst du eigentlich nichts von alldem!

Mein Sohn wollte nicht aus meiner Brust trinken (Frühchen) und wir haben ne ganze Menge Flaschen ausprobiert. Am Ende sind wir bei den günstigen von DM hängen geblieben, damit kam er am besten klar. Die von Avent fand er doof - kommt sehr wenig raus!

Kauf besser nicht zu viel vor der Geburt... könnte raus geschmissenes Geld sein!

#winke Butter-blume

Beitrag von uta27 15.02.11 - 11:56 Uhr

Hallo!
Ganz ehrlich?
Du brauchst garnichts!
Nur die Brüste!:-D
Gerade in der Anfangszeit ist es sehr verlockend, dieses ganze Gedöns daheim zu haben.
Wenn dann der erste Wachstumsschub kommt und das Kind 24 Stunden an der Mutter hängt, denken so viele das Märchen von zu wenig Milch, und schwuppdiwupp ist in der vorrätigen Flasche Milchpulver drinnen!
Wenn Du dir eine Pumpe zulegen möchtest, dann kann Ich die Avent empfehlen.

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von kleiner-gruener-hase 15.02.11 - 11:58 Uhr

Ich rate dir jetzt: Kauf dir nichts! Brauchst du nicht! Ich hatte diesen ganzen Kram auch da und dann habe ich beim Abpumpen nichts rausbekommen- habe mich praktisch "gemolken" und der junge Herr hat die Flasche komplett verweigert.
Heute ist er 14 Monate und hat in seinem Leben noch nie eine Flasche bekommen!

Beitrag von jane-zoe83 15.02.11 - 12:05 Uhr

Hi

Na klar brauch ich nur meine Brüste ;-)#rofl das ist ja die Voraussetzung hi hi hi .

Ich denk Ihr habt Recht , ich werd nichts mehr kaufen ( hab 3 Flaschen da von Avent das wird reichen für den Notfall ).

Mach mir halt so meine Gedanken , wenn es mal nicht die Möglichkeit gibt zum stillen das mein Mann auch mal den kleinen Füttern kann mit abgepumter Milch .

Mach ich mir unnötig Gedanken ?

Beitrag von kleiner-gruener-hase 15.02.11 - 12:12 Uhr

Ja machst du!

Beitrag von wunki 15.02.11 - 11:59 Uhr

Nichts außer Brüste. Mein Sohn ist 8 M und hat noch nie ne Flasche bekommen. Kommt also auch auf deine Einstellung an. Ich hatte mir anfangs ne Handpumpe gekauft, damit ich mir Abhilfe schaffen konnte (Brüste sind fast geplatzt ;-)).

LG

Beitrag von jane-zoe83 15.02.11 - 12:06 Uhr

Hi

Und welche Handpumpe hattest du ? Ich bin positiv Eingestellt und will Stillen !!!

Beitrag von kleinemaus166 15.02.11 - 12:00 Uhr

Hallo!

Ich habe die Pumpe von Avent, die ist super! Flasche hab ich die Medela Calma. Mein Kleiner kommt damit prima klar und geht danach auch ganz problemlos wieder an die Brust. Die Calma gibt´s für 15 € in der Apotheke!

Lg
kleinemaus und Alexander ( 18 Tage alt #verliebt)

Beitrag von erdbeerschnittchen 15.02.11 - 12:02 Uhr

Du brauchst deine Brüste,Stilleinlagen und evtl. noch Lanolinsalbe um deine BW zu pflegen.Falls du eine Pumpe benötigst kannst du sie dir im Nachhinein noch besorgen.Und was willst du mit einer Flasche?#kratz

Liebe Grüße

Beitrag von jane-zoe83 15.02.11 - 12:09 Uhr

Hi

Na wie willst den die abgepumpte Milch dem kleinen geben ??
Muss ja in eine Flasche oder nicht ? Die Flasche ist ja meist an der Pumpe dran oder nicht ?

Beitrag von erdbeerschnittchen 15.02.11 - 19:47 Uhr

Naja,aus dem Becher.Ich hätte keine Lust auf evtl. Saugverwirrung.So wird es nicht schön für euch beide.

Ich empfehle dir bereits schon vorab dieses Buch:

http://www.amazon.de/Das-Stillbuch-Hannah-Lothrop/dp/346634431X

und dieses zu lesen:

http://www.amazon.de/Das-Handbuch-stillende-Mutter-Nachschlagewerk/dp/3906675025

Liebe Grüße:-)

Beitrag von kareen525 15.02.11 - 12:06 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat stääändig an der Brust gehangen, die Flasche hat sie verweigert bzw. nur seeeeeeeeeehr selten bekommen.
Ich hatte sowohl eine Pumpe von Avent als auch eine von Medela. ebenso die Flaschen.
Die medela-Sachen fand ich besser, hab sie in der Apotheke bestellt.
Am ALLERBESTEN waren letzlich die MILCH-AUFFANGSCHALEN von Avent, da ich soo viel Milch hatte, kam beim Stillen immer ne Menge aus der anderen Seite, sodasss ich bei jedem Stillen ne Menge Milch sammeln und abfüllen konnte - für den Notfall!
Die Teile hole ich mir diesmal auch! Hoffe, mein Kleiner ist auch so ein Stilljunkie wie meine Große;-)

LG
Kareen mit elisabeth (21.06.2008) und Krümelchen (27. Woche)

Beitrag von nisivogel2604 15.02.11 - 12:30 Uhr


Du brauchst:

Geduld
1-2 Brüste
bei Problemen eine kompetente Hebamme oder Stillberaterin

LG Denise

Beitrag von svenjag87 15.02.11 - 12:44 Uhr

Also Meine mochte nur die Avent Flaschen. Es hat mit ihr leider nicht an der Brust geklappt. Daher war ich sehr froh dass ich mir die Avent Pumpe gekauft habe. Ich kam wirklich sehr gut damit zurecht. Alelrdings habe ich es nur 4Monate durchgehalten. Ist leider dann doch so umständlich. Auf öffentlichen Toiletten zu pumpen ist einfach bäääh. Und dann ist die Milch irgendwann ausgeblieben. :-(

Beitrag von sonnenstein 15.02.11 - 12:45 Uhr

du brauchst erastmal nichts
außer deine brust!
ich habe weder fläschchen noch nee pumpe
hab ich bei keinem gebracuht

liebe grüße daniela

Beitrag von cori0815 15.02.11 - 13:55 Uhr

Deine Frage ist doch primär: was brauche ich zum Stillen?

Zum Stillen brauchst du nur Brüste, und die gibt es nicht von Avent ;-)

Wenn du zur Sicherheit noch ein oder zwei Fläschchen kaufen willst, dann mach das. Welche Fläschchen dabei vom Baby bevorzugt werden, ist sehr unterschiedlich. Aber meist nehmen sie die Flaschen am liebsten, die sie zuerst kennen lernen.

Nun werden wieder einige (Über-)Mütter schreien: Jede Frau kann stillen und es braucht niemand Notfall-Fläschchen. Aber ich sage: doch, die braucht man, eben für den Notfall. Das kann sein, dass du einfach (aus welchen Gründen auch immer) spontan entscheidest, nicht mehr stillen zu wollen oder einfach (auch aus welchen Gründen auch immer) keine Milch einschießt und das Baby Kohldampf schiebt. Notfall kann aber auch bedeuten, dass du vielleicht erkrankst und behandelt werden musst (ggf. auch im KH) und dein Partner mit dem Baby zuhause sitzt und eben KEINE Brüste hat ;-) Für einen solchen Notfall eine Flasche für 3-4 Euro und ein Paket Babynahrung zu besorgen, halte ich für den geringsten Aufwand, wenn man bedenkt, was man sonst für "Inventar" fürs Baby anschafft. Und nur weil man eine Flasche zuhause hat, ist man ja nicht automatisch eine schlechte Still-Mutter ;-)

LG
cori

Beitrag von gslehrerin 15.02.11 - 23:58 Uhr

Zum Stillen brauchst du nur Brüste, und die gibt es nicht von Avent

#rofl#rofl#rofl
Das wäre doch mal ne Geschäftsidee! B-Cup, C-Cup....

Beitrag von cori0815 16.02.11 - 20:12 Uhr

Ja, vielleicht sollten wir da ganz groß einsteigen??? :-D

Ich schätze mal, dass wir da sicher bald so reich wären wie Bill Gates. Denn Brüste braucht ja schließlich ungefähr jeder zweite Erdbewohner (und die andere Hälfte wünscht sie sich - wenn auch nur zum Anfassen und -gucken :-p)

Lg
cori

Beitrag von malinwell 15.02.11 - 14:11 Uhr

Hallo,

ich kriege auch mein erstes Kind und habe mir bei MyToys ein Starter Set Avent Flaschen gekauft. Allerdings wirklich "nur" Flaschen. Gab es im Angebot zusammen mit einem Schnulli und einer Flaschenbürste für etwa 20,00€.
Hatte auch überlegt eine Handpumpe mitzubestellen, allerdings sind mir die echt zu teuer dafür dass ich sie vielleicht nicht brauche. Sollte ich sie brauchen besorge ich eben eine (oder besser lasse besorgen :-p) oder leihe eine elektrische aus der APO. Ich glaube mit denen geht es sowieso leichter.

Meine Freundin (Mutter von drei Kindern) hat auch immer Avent Flaschen und ist damit sehr zufrieden. Sie hat alle ihre Kinder voll gestillt und trotzdem die Fläschchen gehabt.

Meine Hebamme hat außerdem vor Kurzem gesagt, dass es sinnvoll sein kann auch bei den Kleinsten mal ungesüßten Fencheltee zu geben (Koliken oder einfach bloß Durst, den vergisst man bei Babys ja gern mal, aber Brust geben ist eben hauptsächlich Futter ;-), natürlich löscht das den Durst auch)

Ich an Deiner Stelle würde erstmal bloß die Fläschchen kaufen.
Je mehr man da hat, desto unsicherer wird man.
Klar, ich hab auch schiss dass ich nicht richtig Stillen kann, aber wir kriegen das schon hin wenn wir versuchen ruhig zu bleiben.

GLG
malinwell mit #baby 32.SSW

Beitrag von tragemama 15.02.11 - 15:17 Uhr

Das schöne ist: Du brauchst gar nichts.

Beitrag von jane-zoe83 15.02.11 - 15:24 Uhr

Hallo

Vielen Dank für die Antworten ;-) Die Antwort das ich nur meine 2 Brüste brauch hab ich jetzt oft genug gelsen Danke . Nein im Ernst, die Frage hatte sich ja mehr auf das bezogen was Ihr empfehlen könnt !!!
Meine Frage wurde damit beantwortet .

Vielen Dank





#rofl#rofl

Beitrag von terryboot 15.02.11 - 15:45 Uhr

also das du nur brüste brauchst find ich ein bißchen überzogen.

also ich brauchte auch ne pumpe da ich ja auch mal was erledigen mußte und nicht immer mit meiner brust "parat" war. ich hab mir ne handpumpe von lansinoh geholt, genauso wie die passenden stilleinlagen dazu. ich bin ausgelaufen wie ein kaputter wasserhahn #rofl und die einlagen von lansinoh waren einfach die besten und super saugfähig. flaschen hatte ich von NUK. da der kleine auch die schnuller genommen hatte, blieb ich bei NUK.

ich würde an deiner stelle warten bis dein baby da ist und schauen ob es mit dem stillen klappt. vorher würd ich noch gar nichts dafür kaufen.

lg jessy mit noah (2jahre) und ben inside (26.ssw)

Beitrag von dentatus77 15.02.11 - 16:56 Uhr

Hallo!

Das ist ja das schöne am Stillen: Alles was du brauchst, hat dir die Natur schon gegeben.
Das Avent Stillset ist gut, du brauchst es aber nur, wenn du auch abpumpen willst. Und da würd ich dann erst einmal ausprobieren, ob das Kleine die Flasche überhaupt nimmt (kannst ja für den Zweck auch ausstreichen). Und ich würde abwarten, ob das mit dem Stillen überhaupt klappt.
Ich selber wußte zwar, dass ich irgendwann auf das Abpumpen angewiesen sein werde, aber die Pumpe und Fläschchen hab ich erst nach der Entbindung gekauft, das reicht vollkommen. In den ersten 2-3mon soll man eh noch nicht mit der Flasche anfangen, wenn man stillt.

Liebe Grüße!

  • 1
  • 2