Gebt ihr was homöopathisches vor der Impfung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anilem2 15.02.11 - 11:56 Uhr

Hallo ihr lieben, gebt ihr was homöopathisches vor der Impfung? wie z. B . Arnica oder so? Gebt ihr was homöop. Gegen Fieber? Wenn ja was? Lg und danke für die antworten

Beitrag von hardcorezicke 15.02.11 - 12:02 Uhr

huhu arnica gegen impfung?

bevor du irgendwas homöopathisches gibst würde ich mich schlau machen..

arnica sind für verletzungen..

vor und nach der impfung kannst du thuja geben...

mit homöopathie sollte man nicht aus der laune raus geben..auch wenn es pflanzlich ist

LG

Beitrag von anilem2 15.02.11 - 13:30 Uhr

Arnika für den impfeinstich bei Schwellungen,das gibt man auch bei insektenstichen

Beitrag von hardcorezicke 15.02.11 - 13:36 Uhr

so noch mal mein buch raushol.. arnica gibt man bei prellungen, quetschungen, verstauchungen, und blutungen..

gegen insektenstiche gibt man apis

Beitrag von ddchen 15.02.11 - 12:08 Uhr

ich habe meinen kindern nie vor einer impfung was gegeben, auch danach nur in seltenen fällen vielleicht mal ein viburcolzäpfchen wenn sie total verdreht waren, aber das kam selten vor.

gegen fieber geb ich meistens paracetaml, oder iboprofen (bei meinen älteren) wenn hausmittel wie wadenwickel nichts bringen.

bei der erkältung meiner kleinsten gabs jetzt eine thymian-myrte salbe zum einreiben.

naja ehrlich gesagt ich habe auch keine wirkliche ahnung von homöopathischen mittelchen, was wofür geeignet ist ect....und da bin ich dann auch bei pflanzlichem zurückhaltend :)

LG

Beitrag von tragemama 15.02.11 - 12:21 Uhr

Ich bin von der Unwirksamkeit von Globulis nachhaltig überzeugt, deshalb gebe ich diesen Kram gar nicht. Warum man vor einer Impfung etwas geben sollte, ist mir schleierhaft. Denn hätte das Zeug eine Wirkung, würde ich erstmal abklären, ob es die Impfwirkung evtl. verändern kann (wie z.B. Paracetamol).

Beitrag von sarie. 15.02.11 - 12:43 Uhr

http://www.efi-online.de

Beitrag von alexi79 15.02.11 - 13:06 Uhr

Hallo!

Wir waren letzte Wo. auch zur 1. Impfung! Habe von meiner Schwägerin Thuja-Globulis bekommen, davon sollte ich unserem Sohn vor der Impfung 5 Stck. geben.
Habe ihm die dann im Wartezimmer gegeben, und er hat die Impfung gut vertragen!
Ob es aber jetzt an den Globuli gelegen hat, kann ich dir nicht sagen!

LG Alex mit Tim