Morgen wird bei 40+7 eingeleitet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shes-a-dreamer 15.02.11 - 12:24 Uhr

huhu...also meine kleine will sich einfach nicht freiwillig auf den weg machen..leider!!

Mein Muttermund is immernoch nur 1cm offen un wehen hab ich auch nur die ganz leichten, in dem der Bauch immer hart wird, aber keine schmerzen!

Hab jetzt angst das es mit dem einleiten auch nicht klappen wird!
Bei meiner Mum war es so...meine schwester und mich haben se per kS holen müssen, nachdem eingeleitet worden ist. Vielleicht is das bei mir dann auch so ???

Naja...hat denn jemand hier erfahrung mit einleitung?
Bringt das denn echt was?
Grüßle

Jenny + Bauchprinzessin Emilia 40+6

Beitrag von nisivogel2604 15.02.11 - 12:29 Uhr

Es wird nur wegen dem Datum eingeleitet? Das ist keine medizinische Indikation udn dem würde ich NIE zustimmen.

Die Risiken sind immens und sowas zu machen weils auf dem Kalender steht, ist gelinde gesagt idiotisch von den Ärzten.

Du hast jegliches Recht diesen Mist abzulehnen.

lg

Beitrag von eisblume84 15.02.11 - 12:31 Uhr

Ist denn bei euch alles in Odrnung?

10 Tage über Termin sind völig OK. Die Ärzte haben es auch immer eilig.

LG

Beitrag von elaleinchen 15.02.11 - 12:35 Uhr

Hi!

Ich hatte 2 Einleitungen.

2007, 2 Tage vor ET auf meinen Wunsch, lag aber schon im KH wegen hohem Blasenriss und der Doc wollte unbedingt warten, bis es von alleine losgeht. Da sich aber rein gar nix änderte bei mir wurde auf meinen Wunsch hin eingeleitet. am 6.11. abends um 18 uhr Tablette vor den MuMu gelegt, anderen Tag um 16:34 war mein Sohn da!

2009, bei 37+4 wurde per Tropf bei mir eingeleitet weil meine Tochter nicht mehr zugenommen und gewachsen ist und es den Ärzten lieber war, die kleine zu holen. Am 30.9. morgens um 8 wurde ich angeschlossen, um 13 uhr ca wurde die FB geöffnet und um 17:30 (mit 4 Presswehen) kam meine kleine gesund und munter auf die Welt.

Beide male bin ich mit Geburtsunreifen befunden in die einleitung gegangen. Und beide male hat es Super angeschlagen...aber es gibt ja auch andere Stories...ich bezeichne mich einfach mal als Glückspilz! ;-)

Mach dir keinen Kopf und versuch locker zu bleiben!
Es wird ja nicht immer ein KS gemacht zum schluss einer Einleitung!!

Ich wünsch dir trotz allem eine Wunderschöne Geburt und sobald dein Mäuschen da ist, sind eh alle Strapazen vergessen!! #verliebt

vlg

Beitrag von littlehands 15.02.11 - 12:49 Uhr

Also wenn Dein Kind geburtsreif ist,hilft auch die Einleitung.
Bei meiner Bekannten,die einen Tag vor mir Termin hatte (meins kam 11 Tage früher,nach unserer "Einleitung" durch #sex),wurde 2 Wochen nach ET eingeleitet und es tat sich trotzdem nichts.Daraufhin mußte leider doch ein KS gemacht werden und das war auch gut so:Ihre Kleine hatte nämlich die Nabelschnur mehrfach um den Hals gewickelt gehabt und aus diesem Grund kam auch keine natürliche Geburt in Gang.
Aber ich denke,sowas ist selten.Wird schon klappen.Toi,toi,toi!
LG littlehands