Mutterschaftsgeld, Elterngeld, sonst noch was? (Arbeitslos)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flummi1988 15.02.11 - 12:45 Uhr

Hallo :)

Ich habe nun viel gehört und weiss aber nicht, was nun stimmt??

Ich bin seit ca. 3 Wochen Arbeitslos.
Bekomm ich trotzdem Mutterschaftsgeld? Und wann muss man das anmelden? Und wo? Bei der Krankenkasse??
Und wie siehts mit Elterngeld aus dann, wenn das Baby da ist???
Und was kann ich noch alles beantragen, also jetzt zu dieser Zeit?
Hat da jemand Erfahrungen mit?

Danke für eure Antworten.

Beitrag von steffibonn 15.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo,
also Elterngeld, Kindergeld und eventuell Kinderzuschlag kannst du beantragen sobald das Baby da ist. Da brauchst du die Geburtsurkunde für. Wenn du arbeitslos bist hast du vielleicht noch Anspruch auf Zuschuss zur Erstausstattung, je nachdem was der Vater des Kindes verdient, da solltest du dich so schnell wie möglich an die Caritas wenden. Einfach mal anrufen und nachfragen.

LG Steffi

Beitrag von meerschweinchen85 15.02.11 - 12:58 Uhr

Also soweit ich weiß bekommt man auch Mutterschafts und Elterngeld, wenn man arbeitslos ist.

Wegen Mutterschaftsgeld bekommst du vom Frauenarzt ne bescheinigung in der 33-34 SSW. Da stehen hinten Fragen drauf. Die musst du beantworten, das Teil unterschreiben und an deinen Krankenkasse schicken. Zumindest hat mir das die Dame am Telefon von der Krankenkasse damals so erklärt.

Elterngeld weiß ich nicht. Muss ich mich auch noch schlau machen.

Liebe Grüße

Beitrag von tweetyengel 15.02.11 - 12:58 Uhr

Bist du denn Arbeitslos gemeldet und beziehst Arbeitslosengeld?
Dann bekommst du Mutterschaftsgeld in höhe deines jetzigen Bezuges. Wenn ich mich nicht irre meldet dich das AA automatisch ab und bei der KK an sechs wochen vor dem errechneten Geburtstermin.
Elterngeld bekommst du den Mindestsatz von 300,- Euro.
Das gilt wenn du bis zum Mutterschuts Arbeitslos gemeldet bist und Arbeitslosengeld beziehst. Bei Hartz4 sieht es wieder anders aus, aber da kenne ich mich nicht gut aus.

LG
Ela

Beitrag von eisblume84 15.02.11 - 13:00 Uhr

Hat er dich in der Schwangerschaft gekündigt?

Beitrag von flummi1988 15.02.11 - 13:08 Uhr

ne, der Vertrag ist in der SS ausgelaufen und wurde dann auch nicht verlängert wegen der SS.

Beitrag von eisblume84 15.02.11 - 13:11 Uhr

mhh das ist ja echt blöd.

Wünsche dir alles Gute.

LG

Beitrag von flummi1988 15.02.11 - 13:14 Uhr

danke dir :D

Beitrag von sophiamarie 15.02.11 - 13:10 Uhr

Also Muschu-geld bekommst du normal nach Berechnung von Alg1,sprich die 13Euro am Tag von Krankenkasse und den aufstockungsbetrag von Alg1. Beim Elterngeld werden dir die Alg 1Monate als 0Monate mit berechnet dh es werden zur Berechnung des Elterngeldes nur die Monate berechnet wo du Einkommen hattest.Also bist du seit der 15 SSW arbeitslos und für den Rest der Zeit erhälst du alg1...............es werden dir von den 12 Berechnungsmonaten schon 5 monate nicht mitberechnet,da du Alg beziehst.
Wenn du als auftockung Hartz 4 bekommst kannst du mehrbedarf beantragen,sind glaub ich 50Eu im Monat,du kannst Geld für Umstandsmode und für deine Erstlingsaustattung beantragen.
Hoffe ich konnte helfen
Lg Sophia

Beitrag von wob 15.02.11 - 13:35 Uhr

Hallo flummi1988!
Wende Dich vertauensvoll an Pro Familia in Deiner Nähe!
Die wissen ganz genau, was Du wo beantragen kannst und helfen Dir auch dabei!

Beitrag von flummi1988 15.02.11 - 13:41 Uhr

danke schön, ich mach mich gleich mal im Internet schlau.

Beitrag von leenchen82 15.02.11 - 14:39 Uhr

Hallo flummi, ich hoffe du liest meine Antwort noch?! Bei mir ist auch der AV ausgelaufen und auch nicht mehr verlängert worden. Und seit dem 01.01. arbeitslos. Also als erstes erhälst du ja bis zum Eintritt des Mutterschutzes ALG1. Dann in der 33.SSW, 7.Wochen vor der Geburt, holst du dir bei deinen FA die Bescheinigung für die KK. Den Antrag stelle ich online bei meiner KK und schicke dann die Bescheiningung zu. Dann erhälst du für die ersten 6 Wochen im Mutterschutz einen Vorschuss. Nach der Geburt schickst du die Geburtsurkunde deines Kindes an die KK! Den Antrag für das Elterngeld kannst du schon 2-3 Wochen vor der Geburt bei dem Jugendamt holen. Den Antrag für das Kindergeld bei der Familienkasse vom Arbeitsamt. Denke dran. Was du alles an Anträgen vor der Geburt machen kannst, musst du nicht mehr hinterher machen und überall hinrennen! Wenn du und dein Partner unverheiratet seid, macht eine Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsklärung bei eurem zuständigen Jugendamt. Und schaue mal wo dir eine Erstausstattung zusteht. Mein Freund und ich haben einen Antrag beim DRK gemacht und ihn auch bewilligt bekommen!!;-)

leenchen#winke

Beitrag von flummi1988 15.02.11 - 14:43 Uhr

danke dir für deine Antwort.
Ich beantrage die Erstausstattung bei der AWO. Kennst du das???
Ist das okay oder lieber woanders?

Beitrag von leenchen82 15.02.11 - 15:15 Uhr

Nix zu danken! Sitzen ja im selben Boot, ne? ;-) Ja die AWO kenne ich natürlich. Aber du musst anrufen und fragen ob du jederzeit den Antrag stellen kannst. Denn ich weiss einige soziale Einrichtungen haben bestimmte Fristen. Zum Beispiel bei der DRK. Im Westen kannst du den Antrag nur bis zue 20.SSW stellen. Bei uns im Osten allerdeing jederzeit, ohne Frist. Schau einfach welche Eirichtungen ihr habt, wie die AWO, erkundige dich und mache einen Termin für den Antrag! Also bei der DRK liegt zum Beispiel die Höchstgrenze für die Erstausstattung bei 700,00 Euro.:-)

Beitrag von monzchi 15.02.11 - 14:30 Uhr

hallo flummi ,

also mir geht es genauso wie dir mein vertrag läuft am 28.02 aus und dann bekomme ich alg 1 bis zum 19.04 denn ab 20.04 gehe ich in den mutterschutz und was du an arbeitslosen geld bekommst geht automatisch über ins mutterschafts geld

bsp: du bekommst 2 monate 400 euro alg 1 das gleiche geld bekommst du als muschuts und danach dann elterngeld ( vorausgestzt du hast 12 monate vorher gearbeitet ) und kindergeld


also ganz liebe grüße monzchi mit #baby boy