Bitte dringende Frage, bin hin und her gerissen...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von safa09 15.02.11 - 12:51 Uhr

Hallo, kurz zu mir: Ich hatte vor 5 Monaten einen Abort in der 7. SSW mit anschließender Cyrettage. Zwei Monate später wurde ich wieder schwanger und hatte in der 7. SSW erneut einen Abort ohne Cyrettage. Das war Anfang Januar. Jetzt sind 6 Wochen rum und ich hatte gestern Vormittag einen positiven Ovulationstest. Besteht ein höheres Risiko eine erneute Fehlgeburt zu haben wenn wir es schon wieder probieren? Vor ein paar Wochen war ich noch sehr traurig wegen den FGten aber jetzt wo ich den positiven Ovu-Test gesehen habe will ich so gerne wieder loslegen. Hatte die letzte FG im Januar vielleicht etwas damit zu tun dass ich 2 Monate nach Cyrettage wieder schwanger geworden bin? Mein Frauenarzt sagte zu mir 8 Wochen warten und die Ärztin im KH meinte 3 Monate. Im Internet lese ich man kann gleich wieder loslegen, der Körper bestimmt wann er wieder so weit ist schwanger zu werden. Bitte könnt Ihr mir ein bisschen Klarheit verschaffen? Achja ich habe schon einen Sohn der 19 Monate ist, davor hatte ich keine FG und in der SS mit meinem Sohn war auch alles reibungslos. Ich denke ich hatte die Nacht meinen ES und da diese nur 12-18 Stunden lebt und mein Mann um 14:00 nach hause kommt ist es dringend. Seit einer Woche lief nämlich nix... Ich danke Euch. LG Sarah

Beitrag von lia80 15.02.11 - 12:56 Uhr

also ich habe auch schon mehrfach vernommen das man doch 3 monate warten soll um auf nummer sicher zu gehn. ich weiss es ist ne halbe ewigkeit aber besser wie noch ne fg, oder?

Beitrag von safa09 15.02.11 - 13:01 Uhr

hey Katrin bist du´s? Wusste nicht dass du hier bist. Schläft die Kleine gerade? Oder verwechsel ich dich gerade.

Beitrag von katrin1989nms 15.02.11 - 13:01 Uhr

Also ich würde an deiner Stelle wieder anfangen....
Der Körper weiß selber am besten wann er dafür wieder bereit ist und wenn er nicht bereit ist wirst du auch nicht schwanger und wenn er bereit sein sollte denn klappt das schon irgendwann...
Ich denke man kann ohne bedenken wenn es keine Komplikationen gab wieder üben .....
Und wenns klappen sollte, weißt du ja das dein Körper es will.....

Viel Glück :)

Beitrag von flunky 15.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo Sarah,

die Aussagen wie lange man warten sollte gehen ja weit auseinander...
Mir selbst wurde gesagt, das ich einen Monat warten sollte. Es sei meist keine Frage des körperlichen Zustands sondern vielmehr von der psychischen Verfassung abhängig.
Bei mir ist es jetzt etwas über 4 Wo her. Ich möchte noch warten, auch weil noch einige Untersuchungen bei mir anstehen (Schilddrüse, leber). Ich war ganz erstaunt, als ich nach nur 12d nach der AS erneut einen ES hatte. Jetzt warte ich noch auf meine 1.Periode.
ich denke diese Entscheidung musst Du selbst mit Deinem Partner treffen. Das kann Euch keiner abnehmen.
Hat Dir denn Dein FA Untersuchungen angeboten? Wird ja meist nach der 2.FG gemacht.

#kerze#kerze für Deine #sternchen

LG flunky