Nase läuft deswegen zum KiA??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kuschel_wuschel17 15.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt mal ne doofe frage. Jannik ist 18 Monate alt und war nur einmal mit 10 Monaten Krank, seid dem nicht mehr.
Seid gestern läuft ihm ununterbrochen die Nase und hört sich auch ein bisschen verschleimt an. Gestern Abend wurde er um 22h wach hat gehustet und sich das Ohr gehalten. Erst gegen 0h schlief er wieder und stand wie immer um 7h auf, und ist nur schlecht gelaun nase läuft immer noch aber kein Husten.

Jetzt habe ich mit meiner Mutter telefoniert und sie meinte ich solle zum KiA nicht das er sich eine Mittelohrendzündung holt.
Meint ihr ich soll Anrufen, oder wie ich mein noch warten ob es schlimmer wird habe ihm Nasentropfen gegeben.



Lg Jenny #winke mit Jannik (27.07.2009) der gerade seinen Mittagsschlaf hällt

Beitrag von kristina1978 15.02.11 - 13:07 Uhr

Eine richtige Mittelohrentzündung merkst du ziemlich schnell. Hannah und ich hatten grad parallel eine und wir haben beide ganz schön gelitten......
Allerdings solltest du ihm ruhig weiter Nasentropfen geben.

Ich würde den Tag heute noch abwarten, wie gesagt, eine MOE zeigt den Kind dir sehr deutlich.#schwitz

Alles Gute!
Kristina

Beitrag von kuschel_wuschel17 15.02.11 - 13:09 Uhr

Danke für deine Antwort!
Gut dann werde ich mal noch abwarten, ist eben aufgestanden und soweit fit. Jetzt wird erst mal was gegessen.

Lg Jenny#winke

Beitrag von amadeus08 15.02.11 - 13:21 Uhr

nee, erstmal würde ich damit nicht los. Vermutlich kannst Du Dir derzeit mehr einfangen beim Doc ;-)

Nasentropfen sind allerdings wichtig, dass es halt eben keine MOE gibt. Wenn aber hohes Fieber hinzukommt, vor allem wenn Du es mit Zäpfchen dann nicht in den Griff bekommst oder wenn Dein Kind zuwenig trinkt, dann natürlich ab zum Doc.
Außerdem würde ich das mit dem Ohr genau beobachten. Es kann ja sein, dass durch die Erkältung etwas Druck auf dem Ohr ist oder dass das Ohr dadurch etwas zu ist............hast Du aber den Eindruck, dass er wirklich Schmerzen hat, dann natürlich auch sofort zum Arzt.

Lg (mein Kleiner, der auch immer ziemlich gesund war, hat nun den dritten Infekt seit Neujahr........schier unglaublich, aber wohl ziemlich normal
;-).........er ist jetzt 21 Monate)

Beitrag von kuschel_wuschel17 15.02.11 - 13:31 Uhr

Danke für deine Antwort. ICh warte jetzt erst mal ab, er ist jetzt wach und scheint auser das er etwas jammert soweit fit. Jetzt sitzt er im Zimmer und malt an seiner Tisch gruppe #verliebt

Lg Jannik der seid Naujahr endlich durchschläft;-)