Beschäftigungsverbot als Zahnarzthelferin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mariechen1990 15.02.11 - 13:05 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich arbeite in einer zahnarztpraxis als ZFA, letzte woche habe ich nun meinem chef gesagt das ich schwanger bin. er war wie zu erwarten wenig begeistert. hat zu mir gleich gesagt das ich trotzdem noch ne weile in zimmer arbeiten muss (obwohl ich das ja eigentlich nicht darf) bis er ersatzt findet. ich habe mir gedacht naja kannst ja auch nicht die praxis in stich lassen also machst du es. dann wollte er mich ein paar tage später wieder sprechen hat mich gefragt wie ich es mir jetzt vorstelle? ich so naja habe gedacht an der repzeption arbeiten. er hat mir gleich gesagt das er mich dort nicht braucht sondern im zimmer und das er nicht zwei leute bezahlen kann. war natürlich erstmal geschockt, ich wollte ja nicht zuhause sein die ganze schwangerschaft. er wusste auch nicht wie es mit der bezahlung weiter geht, er meinte ich soll mich dann krankschreiben lassen. (da bekomme ich ja nur 70% vom Lohn) er meinete ich soll mich kümmern. das habe ich nun auch gemacht war bei der krankenkasse und beim FA habe nun ein beschäftigungsverbot bekommen. habe es ihn gegeben er war verwundert das ich mich so schnell darum kümmere. nun war er sehr wütend und meinte ich lasse jetzt die arbeit in stich usw. aber es geht um mein baby, ich will das es gesund zu welt kommt und nicht durch giftige dämpfe oder röntgenstrahlen behindert wird.
was meint ihr habe ich mich richtig verhalten?
LG

Beitrag von caramaus 15.02.11 - 13:10 Uhr

Hallo!

Nachdem dich dein Chef so massiv unter Druck gesetzt hat, blieb dir doch nichts anderes übrig als dich zu kümmern. Ich meine, es gibt doch nicht umsonst die ganzen Mutterschutzgesetze, da kann sich dein Chef noch so anstellen.

Du hast völlig richtig gehandelt.

C.

Beitrag von babett85 15.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo hatte so ein ähnliches Problem ich arbeite in der ambulanten Pflege und hab es auch im Dez meinem chef gesagt wegen den keinem und infektionskrankheiten, nun wir sind so verblieben das ich weiter gearbeitet habe er hat die schweren pat raus aus meiner tour und keine doppeldienste mehr von 12h und es geht ganz gut und nun kann ich ende februar ins BV gehn da er jemand gefunden hat für mich. aber das muß jeder selbst entscheiden was er macht ich wurde oft schräg angeschaut weil ich weiter gearbeitet ahbe abe rbin ja net krank.

mein Zahnärztin hat selbst bis zur geburt gearbeitet und steht jetzt schon wieder in ihrer Praxis.

rede doch mal mit deinem FA zur not muß er dich ins BV schicken wenn dein dein chef das nciht kann.

wünsch dir alles gute und viel kraft aber Krankschreiben würde ich mich nciht lassen haste ja geldverlust

Beitrag von schnaddel79 15.02.11 - 13:12 Uhr

Hallo Mariechen!

Du hast dich auf jeden Fall richtig verhalten. Die Gesundheit deines ungeborenen sowie deine gehen vor.

Er wollte das du dich krankschreiben läßt, damit er nichts zu zahlen braucht.
Er wird sich über das BV ärgern, da er dir deinen kompletten Lohn zahlen muß, ohne deine Arbeitskraft dafür in Anspruch nehmen zu können. Nun muß er sich jemand suchen, die ja dann auch bezahlt werden muß.#rofl#rofl

Aber mehr als deine Kraft zum Beispiel an der Rezeption anbieten kannst du halt nicht. Naja mach dir darüber jetzt keinen Kopf und genieße die #schwangerschaft.

LG Schnaddel mit Jeremy 6 #verliebt und Babyboy 39. SSW inside#verliebt

Beitrag von sunnygirl777 15.02.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

meine Freundin ist auch Zahnarzthelferin und sie hat sofort ein BV bekommen. Das kostet Deinem Chef übrigens nichts, denn dafür ist er versichert und bekommt es wieder. Hab ich mir sagen lassen, dass das bei Ärzten so üblich ist.
Du hast Dich genau richtig verhalten. Was denken sich die Chefs eigentlich manchmal dabei wie sie mit einem umgehen. Die spinnen doch. Dann sollen sie gefälligst keine Frauen einstellen.
Eine schöne #schwangerschaft.
LG
sunnygirl

Beitrag von sarahw1986 15.02.11 - 13:31 Uhr

Hallo #winke,

Du hast das genau richtig gemacht!! Ich bin auch Arzthelferin und habe in einer Lungenfacharztpraxis gearbeitet, bis letzten Donnerstag (25 Woche). Am Donnerstag hat mich mein Chef auch so unter Druck gesetzt, das ich mir dann ein BV hab geben lassen. Ich mach mir auch Gedanken, aber wir müssen an unsere Krümel denken :-) und dürfen uns von solchen Chefs nicht unterkriegen lassen ;-)

Vlg Sarah 24+5

Beitrag von wob 15.02.11 - 13:31 Uhr

Hallöchen!
Ich finde auch, daß Du Dich richtig verhalten hast. Es geht schließlich um Dich und Deinen Krümel!!!!
Anscheinend weiß Dein Chef nicht, daß er aufgrund des BV´s die Lohnzahlung von Deiner Krankenkasse zurückholen kann - ohne Nachteile für Dich!
LG und eine schöne Schwangerschaft wünsche ich Dir!

Beitrag von svenja.490 15.02.11 - 13:32 Uhr

Hallo!
Also ich bin auch ZFA und musste auch sehr schnell Bescheid geben, weil ich im Röntgen, OP und Zimmer tätig war. Mein Chef hat mich dann erst mal im Büro eingesetzt und als er merkte, dass die Arbeit knapp wird, sollte ich 8 std. Akten sortieren. Das ging mir so in den Rücken, dass ich zu ihm gesagt habe, dass es nicht mehr geht. Er hat mir dann ohne Probleme ein BV ausgestellt und meinte, dass er ja eh für sowas versichert ist und das ganze Geld zurückbekommt. (-> Pech für deinen Chef, wenn er es nicht ist) !!!
ZÄ stellen sich oft so beschissen an und tun so, als würden sie deswegen pleite gehen, dann sollen sie halt nur noch Männer oder sterilisierte, alte Frauen einstellen. ABer nein, die wollen ja meistens noch was nettes zum angucken haben um vor Patienten zu protzen. Und wenn er wirklich nicht versichert ist, was kümmert dich das? Dann ist halt für ihn diesen Sommer nur ein 4 1/2 Sterne Hotel drin und keins mit 5. Hat der dich schon mal jemals gefragt, ob du vielleicht auch mal in ein tolles Hotel willst oder so, dein Lohn geht dem doch bestimmt auch am A**** vorbei....

Sorry, für meine Wut, aber ich könnte echt kotzen, wenn ich an diese Hochstapler denke, die dann so tun, als ob du Schuld hast, wenn er für seine Mitarbeiter bezahlen muss. Denk an dein Leben und daran, dass du bald jemanden hast, der dich von morgens bis abends anhimmelt und dich wirklich braucht :-)
Alles Gute weiterhin
Svenja

Beitrag von plinko 15.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo !

Ich bin auch Zahnarzthelferin und meine chefin hat auch ähnlich reagiert. Ich hab es früh gesagt und war dann nur noch an der anmeldung oder hatte mal gar nix zu tun weil schon zwei an der anmeldung waren. musste jetzt warten bis ne neue eingestellt ist und die ist jetzt da, ich klär jetzt die letzten fragen mit allen und bin dann in ein paar tagen weg. ich bin jetzt freigestellt und bekomm ja trotzdem das gehalt.
du hast das schon richtig gemacht so es ist echt wichtiger das dein baby gesund ist.
ach so ausserdem bekommt doch dein chef geld von der krankenkasse wenn du freigestellt bist und du bekommst dein normales gehalt. wieso regt er sich so auf?
ich wünsche dir weiterhin alles gute!

Beitrag von mariechen1990 15.02.11 - 17:49 Uhr

Danke, jetzt geht es mir schon viel besser. :-)
lg

Beitrag von frany84 15.02.11 - 15:52 Uhr

Hallöchen,


ich arbeite auch als ZFA und habe sofort nach bekanntgabe der ss ein BV bekommen.
Dein Chef macht sich strafbar wenn er dich trotz des Wissen das du ss bist im Zimmer arbeiten lässt.
Noch dazu bekommt er das Geld für dein BV ja zurück und soweit ich weiß sind das sogar 110% !!!
Also soll er sich mal nicht so haben,springt ja sogar noch nen Bonus raus für ihn^^.
Du hast dich völlig richtig verhalten!!!!
Das die ZÄ meist noch weiter arbeiten liegt daran,das sie ja selbstständig sind und dadurch mehr finanzielle einbußen haben.


LG Frany

Beitrag von puschel1603 15.02.11 - 17:43 Uhr

Ich b in auch Zahnarzthelferin und wurde nach Bekanntagabe sofort frei gestellt. Er macht sich strafbar wenn er dich ins Zimmer schickt. Eigentlich müsste laut MPG und QM vorne ein Strich gezogen werden hinter der Anmeldung die du nicht übertreten darfst.... geh nicht ins Zimmer.
Und er bekommt dein Geld komplett von der Umlageversicherung zurück...
Das kann er garnicht vertreten wenn dir oder dem Baby was passiert.
Ruf die Zahnärztekammer an, die schicken dir sofort Formulare...