Tiefpunkt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sweetangel07 15.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo

Ich weiß nicht so recht, wie ich anfangen soll.
Eigentlich gehts uns in dem Sinne schon gut. Wir sind eine kleine Familie von drei Personen (Papa, Mama und Tochter knapp 4), jeder hat seinen Job und wir lieben uns.

Doch immer mehr bin ich schlecht gelaunt. Ich weiß nicht warum, es kommt einfach so und ich "mecker" dann natürlich auch rum...und dass auch noch vor meiner Tochter. Ich weiß, dass das nicht gut ist, aber in dem Moment kann ich es nicht abstellen.
Mein Partner bekommt dadurch, nach einer gewissen Zeit, auch schlechte Laune und wir streiten uns dann...mehr oder weniger.
Er versucht mich vorher aber immer wieder "runter zu holen", aber ich kann es in dem Moment nicht.

Was macht ihr, wenn ihr wieder einmal vom Leben enttäuscht wurdet oder realisiert, dass ihr wieder eingefahrene Verhaltensmuster abgespielt habt, die euch letztenendes nur einschränken?
Ich fühle momentan nur Stress und Angst, und das ist auf Dauer wirklich anstrengend, so einnehmend, dass ich nichts schaffe was ich mir vorgenommen habe.
Hoffe das ist jetzt nicht allzu kryptisch.

Habt ihr denn ein paar Tipps, nicht gleich immer aus der Haut zu fahren?

lg und danke für´s Lesen

Beitrag von swety.k 15.02.11 - 17:31 Uhr

Mein Tip: Mach Dir bewußt klar, daß Du Dich nicht von Kleinigkeiten stressen lassen MUSST. Nimm Dir vor, Dich nicht zu ärgern. Sag Dir das immer wieder. Laß Dir Zeit. Wenn z.B. Deine Kleine auf dem Heimweg vom Kindergarten unbedingt noch einen Stein aufheben will oder einen Vogel beobachten, dann laß sie. Denn eigentlich ist es egal, ob man fünf Minuten später zu Hause ist oder nicht. Versuch, ein bißchen Speed aus Deinem Leben zu nehmen.

Und: Nimm Dir Zeit für Dich. Mach mal was allein.

Und weiter: Nehmt Euch Zeit als Paar. Gebt die Kleine mal zu den Großeltern oder leistet Euch einen Babysitter und macht mal was allein.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von sweetangel07 15.02.11 - 20:29 Uhr

Danke für deine Tipps:-D

Ohja, ich glaub dass ist der ausschlaggebende Punkt..ich mache zuwenig für mich und zu wenig mit meinem Partner.

Ich liebe meine Tochter über alles..wie es ja jede Mama tut..aber ehrlich gesagt, habe ich in den knapp 4 Jahren nicht ein einziges mal was mit meinem partner allein unternommen:(

Ich mag nicht immer nur Mama sein...auch mal Partnerin und Freundin.
dankeschön....

lg sweetangel07